Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
275

The Restaurant

(Vår Tid är Nu) 
S, 2017–2020

The Restaurant
Serienticker
  • Platz 534275 Fans
  • Serienwertung4 322464.17von 6 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

32 Folgen (4 Staffeln)
Deutsche TV-Premiere: 19.08.2018 (Sat.1 Emotions)
Drama
Am Ende des Zweiten Weltkrieges steht das Restaurant der Stockholmer Familie Löwander finanziell vor dem Aus. Während seine Familie davon nichts ahnt, versucht Vater Gustaf (Mattias Nordkvist), den Ruin mit illegalen Mitteln abzuwenden. Immerhin scheint sich in der Küche ein neues Liebespaar gefunden zu haben.
(mm)
Cast & Crew

The Restaurant Streams

Wo wird "The Restaurant" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "The Restaurant" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
¹ früherer bzw. Listenpreis
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 25.02.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

  • OmU-Freund schrieb am 12.02.2024, 00.13 Uhr:
    Hurra, endlich eine Serie in OmU. Das ist phantastisch, selbst wenn ich kein Schwedisch verstehe. Aber wir können die Originalstimmen der Schauspieler:innen hören und die Folgen ganz original und authentisch genießen. Die deutsche Marotte, Alles zu synchronisieren entstellt die besten Filme. Kein Mensch spricht so unnatürlich wie es scheinbar von den Synchronsprecher:innen verlangt wird. Weshalb das so wenigen Zuschauern auffällt und so wenige zu stören scheint konnte ich noch nie verstehen. Darum Hurra, endlich OmU! Wunderbar!
  • User 1653680 schrieb am 15.12.2023, 12.50 Uhr:
    Also, die Serie in arte Mediathek anzukündigen und dann alle Folgen im schwedischen Original abzuspielen, ist...mir fällt gar nicht ein, wie dämlich das ist. Tak, arte ;-)
    • bubu_99 schrieb am 05.01.2024, 00.59 Uhr:
      Ja ich habe es auch gerade bemerkt,zu schade
  • Frommi schrieb am 08.02.2023, 16.32 Uhr:
    Ich habe Staffel 1-3 gesehen (Kauf-DVD, die Serie gibt es nicht in HD)
    Insgesamt sehe ich die Serie durchwachsen positiv. 
    Das Niveau wird nicht immer gehalten, speziell in der letzten Staffel geht's 'rauf und ' runter. Der Erzählstrang 'Christina und John' ist zu platt geraten. Zum Schluss zeigt sich zu sehr Hollywood. Auch werden Erzähllücken sichtbar.
    Die interessanteste und beste Staffel ist die zweite.
    Inhaltlich eine Hommage an die schwedische Sozialdemokratie, für mich nahe an der Peinlichkeit. Aber es wird sichtbar, dass Schweden eine ähnliche Entwicklung nach WK2 durchgemacht hat wie die BRD, amerikanisch beeinflusst eben.
    Im Vergleich zur deutschen Kudamm-Serie, die ja zeitlich ähnlich liegt, ist das Restaurant in allen Kriterien schlechter zu bewerten.
    Von den Figuren gefallen besonders die 'unauffälligen' Maggan und besonders Ilse, die gute Seele im Restaurant. Auch Calle ist letztlich ein positives Beispiel.
    Schauspielerisch überzeugen Hedda S. und  'Peter'. sowie 'Maggan'.
    Die Optik ist nur durchschnittlich, die Wackelkamera besonders in der letzten Staffel verhagelt mir den Genuss. Ähnliches gilt für das Sounddesign.
    Unter historischen Gesichtspunkten interessant, wenn auch Vieles subjektiv ist (s.o.).