Log-In für "Meine Wunschliste" 

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Zarah - Wilde Jahre

Zarah - Wilde Jahre

D, 2017
Zarah - Wilde Jahre
  • 310 Fans    65% 35% ø Alter: 50-60 Jahre
  • Serienwertung 4 32562 4.12 Stimmen: 8 eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 07.09.2017 (ZDF)
Als Zarah Wolf (Claudia Eisinger) Anfang der 1970er Jahre das Angebot des renommierten Verlegers Olsen (Uwe Preuss) erhält, Mitglied der Redaktion seines auflagenstarken Magazins "Relevant" zu werden, sieht die engagierte Journalistin darin ihre Chance, das Thema der Emanzipation mit Macht journalistisch voranzutreiben. Schon bald stellt sie allerdings fest, dass der Widerstand der Männerkaste - von alltäglichen Macho-Allüren bis konsequenter Besitzstandswahrung - nahezu unüberwindlich scheint. Sie muss sich nicht nur gegen Olsen, sondern auch gegen Chefredakteur Kerckow (Torben Liebrecht), Politikchef Schaffelgerber (Jörn Hentschel) und Kulturredakteur Hartwig (Ole Puppe) durchzusetzen und lässt sich auf einen Machtkampf um die Führung der Redaktion ein. Und als wäre das noch nicht kompliziert genug, verliebt sich auch noch Verlegertochter Jenny (Svenja Jung) in sie. Zarah steht nun vor der Frage, was sie für ihre Karriere und ihre politischen Ziele bereit ist zu opfern.
(GR)
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 20.06.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden 

  •  
  • zimperline (geb. 1951) schrieb am 19.06.2018, 09.58 Uhr:
    zimperlineDie story an sich war echt eine gute Idee! Aber die Ausarbeitung - die war erstaunlich schlecht!
    Irgendwie drängt sich mir sowieso die Idee auf, dass unsere Filmemacher mal nach USA in die Lehre gehen sollten, ehe sie hier auf die Zuschauer losgelassen werden. Nach meinem Geschmack versauen 95% der Regisseure hier den besten Filmstoff.Antworten

Beitrag melden 

  •  
  • Jens61 schrieb am 10.10.2017, 14.34 Uhr:
    Jens61Ich finde, Claudi Eisinger (so sehr ich sie ansonsten schätze), ist eine Fehlbesetzung. Ich finde die Serie etwas zu schrill und auf "gewollt" getrimmt. Der Funke schien wohl auch bei anderen nicht wirklich überzuspirngen. Warum sonst hat das ZDF die Serie schon nach zwei (?) Folgen ins Nacht-Programm geschoben und parallel auf zdf.neo verbannt?Antworten

Beitrag melden 

  •  
  • Gar nicht so unspannend schrieb am 30.09.2017, 17.01 Uhr:
    Gar nicht so unspannendDie Serie ist gar nicht so übel. Leider fehlt halt das grosse Budget um der Serie die Ausstattung einer Show wie "Mad Men" zu geben. Die 70er Jahre kommen nicht so richtig rüber. Die Bilder sind zu modern und auch wenn Schreibmaschinen in den Büros stehen und alle am Festnetz telefonieren (überall steht tatsächlich immer eines rum, auch im dunkelsten Partykeller), sucht man die Fehler im Bild. Die Büros und die Ausstattung sind zuwenig 70er. Die Druckerei zu modern, auch die Kleidung zuwenig schrill und glaubhaft. Schade. Aber im Ansatz fand ich die Serie echt nicht übel. Sie hätte eine zweite Chance verdient. Weil: Das Thema 70er und grosses Magazin hat viel Potential.Antworten

Popularität

Zarah - Wilde Jahre-Fans mögen auch folgende Serien: