Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
59

Nicht alle waren Mörder

D, 2006

ORF
  • Platz 531859 Fans  92%8% jüngerälter
  • Wertung5 103575.00Stimmen: 2eigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche TV-Premiere: 01.11.2006 (Das Erste)
März 1943. Als die jüdischen Nachbarn von der SS zur Deportation abgeholt werden, entschließt sich die Jüdin Anna Degen spontan, mit ihrem elfjährigen Sohn Michael in Berlin unterzutauchen. Ihr Mann ist einige Jahre zuvor an den Folgen von Misshandlungen im KZ Sachsenhausen umgekommen. Die deutsche Freundin Lona, die sein Geschäft übernommen hatte und seither alle Einnahmen gewissenhaft mit Anna teilt, verschafft den beiden Flüchtlingen zunächst eine Unterkunft bei der russischen Emigrantin Ludmilla. Allerdings müssen sie so gut wie unsichtbar bleiben, da Ludmilla, die hervorragend Klavier spielt, abends Konzerte auch für Nazigrößen gibt. Ebenso wenig dürfen Michael und seine Mutter während der Bombennächte die Luftschutzkeller aufsuchen.
Eines Nachts müssen sie schließlich aus dem brennenden Haus fliehen und stehen abermals auf der Straße. Karl Hotze, ein mit Lona befreundeter Kommunist, verschafft ihnen ein neues Versteck bei der Berliner Familie Teuber. Aber auf der Flucht vor der Gestapo müssen sie die Stadt verlassen und finden bei Hotze im kleinen Vorort Kaulsdorf, südöstlich von Berlin, Unterschlupf. Er lebt dort mit seiner Frau Käthe und deren Schwester Martchen. Michael darf hier nur in einer heimlich beschafften HJ-Uniform auf die Straße. Eines Tages lernt er Rolf Redlich kennen, den etwa vierzehnjährigen Sohn eines Lokführers.
Rolf und Michael werden dicke Freunde. Einmal lädt Rolf den Freund arglos zu sich nach Hause ein und erschrickt, als sein Vater in Michael sofort den Juden erkennt und es ihm auf den Kopf zusagt. Damit ist die Freundschaft erst einmal beendet, obwohl Rolf schwört, weder er noch sein Vater würden Michael verraten. Leider ist auch der Aufenthalt bei Hotze nicht mehr lange sicher, denn eines Morgens steht die Gestapo im Haus. Michael und seine Mutter können fliehen und verbringen eine Nacht im Wald. Der mürrische und verschlossene Redlich nimmt die beiden bei sich auf.
Gerade beginnt sich zaghaft so etwas wie "Familienleben" zu entwickeln, da bricht die große Katastrophe über alle herein: Auf der Suche nach Granatsplittern im Wald tritt Rolf versehentlich auf eine Mine. Michael kann den schwer verletzten Freund zwar noch mühsam nach Hause schleppen, als Redlich ihm jedoch den Sohn vom Rücken nimmt, muss er feststellen, dass Rolf bereits verblutet ist. Dieses Unglück löst ihm die Zunge und er bekennt vor Anna Degen, dass er jahrelang Judentransporte nach Polen gefahren und dort mit angesehen hat, was mit den Deportierten geschah. Wieder verlassen Mutter und Sohn ihr neues Zuhause. Martchen, inzwischen in Hotzes Haus zurückgekehrt, nimmt sie gerne bei sich auf. Im April 1945 marschieren die Russen in Kaulsdorf ein, der Krieg scheint zu Ende.
Die Freude darüber währt indessen nur kurz, denn ein russischer Offizier, der nicht glauben kann, dass Juden in Berlin überleben konnten, hält die Mutter für eine Spionin und will sie sofort verhaften.
(BR Fernsehen)

Nicht alle waren Mörder Streams

  • Nicht alle waren Mörder
    95 min.
    ab € 7,99

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 08.08.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme