Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Grenzüberschreitender Krimi mit Nicholas Ofczarek und Julia Jentsch
"Der Pass": Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) und Ellie Stocker (Julia Jentsch)
Bild: ZDF/sammy hart
"Der Pass": ZDF zeigt hochgelobte Sky-Serie erstmals im Free-TV/Bild: ZDF/sammy hart

Im Frühjahr wurde eine Kooperation zwischen dem Pay-TV-Anbieter Sky und dem ZDF verkündet. Der Mainzer Sender sicherte sich die exklusiven Free-TV-Erstausstrahlungsrechte an der Sky-Eigenproduktion "Der Pass". Nun liegen die Termine für den grenzüberschreitenden Krimi vor: Das ZDF zeigt die Serie am 1., 2., 8. und 9. Dezember jeweils um 22.15 Uhr. Die eigentlich achtteilige Serie mit 45-minütigen Folgen wurde für die ZDF-Version als Vierteiler zu je 90 Minuten zusammengeschnitten.

"Der Pass" ist eine Variation des bekannten "Die Brücke"-Stoffs und spielt in den Alpen, exakt auf der deutsch-österreichischen Grenze, wo eine grausam in Szene gesetzte Leiche gefunden wird. Daraufhin entsenden die beiden Länder zwei Ermittler, um den Fall aufzuklären: Für die junge Kommissarin Ellie Stocker (Julia Jentsch) aus Berchtesgaden handelt es sich um die erste große Herausforderung ihrer Karriere. Ihr Kollege Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) aus Österreich hat hingegen mit seinem Polizisten-Dasein nahezu längst abgeschlossen. Kurz darauf werden weitere, symbolisch am Tatort arrangierte Leichen gefunden. Der Druck für Ellie und Gedeon wächst, die Motive des Serientäters zu verstehen, um sein Treiben zu stoppen. Doch während ihrer Jagd dringen sie nicht nur immer tiefer in die dunklen Täler und archaischen Bräuche der Region ein, sondern auch in die wahnhafte Welt des Mörders.

Neben Julia Jentsch ("Sophie Scholl - Die letzten Tage", "Das Verschwinden") und Nicholas Ofczarek ("Braunschlag", "Altes Geld") spielen in weiteren Rollen Franz Hartwig, Hanno Koffler und Lucas Gregorowicz mit.

Die Serie wurde von Wiedemann & Berg Television (Produzenten: Quirin Berg und Max Wiedemann) produziert. Regie führten Cyrill Boss und Philipp Stennert, die auch die Drehbücher schrieben. Der FFF Bayern förderte die Produktion mit einer Summe in Höhe von 700.00 Euro. "Der Pass" erhielt in diesem Jahr die "Goldene Kamera" und die "Romy" als Beste TV-Serie. Für eine zweite Staffel gab Sky sehr frühzeitig grünes Licht.

Noch vor wenigen Jahren wäre eine Zusammenarbeit zwischen einem Pay-TV-Anbieter und öffentlich-rechtlichen Sendern nahezu undenkbar gewesen. Doch seit der erfolgreichen Gemeinschaftsproduktion "Babylon Berlin" zwischen Sky und ARD können einstige Hürden offenbar leichter überwunden werden. Neben "Der Pass" hat sich das ZDF auch die Free-TV-Erstausstrahlungsrechte an den Sky-Eigenproduktionen "Das Boot" und "8 Tage" gesichert.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Mork-vom-Ork schrieb am 22.10.2019, 16.04 Uhr:
    Mork-vom-OrkSolche Kooperationen machen schon Sinn für die beteiligten Sender: Man teilt sich die Produktionskosten und kassiert die Zuschauer in Form von Pay-TV-Gebühren und Rundfunkbeitrag gleich doppelt ab.