Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
487

Das Verschwinden

D, 2017
Das Verschwinden
  • 487 Fans   68% 32%ø Alter: 50-60 Jahre
  • Serienwertung3 312923.45Stimmen: 11eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 22.10.2017 (Das Erste)
In einer Kleinstadt nahe der tschechischen Grenze verschwindet die 20-jährige Janine (Elisa Schlott). Als die Polizei den Fall zu den Akten legt, beginnt Janines Mutter (Julia Jentsch), auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei gerät sie in ein gefährliches Netz aus Lügen und Geheimnissen, das es innerhalb von vier Folgen zu entwirren gilt.
(mm)
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 17.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Lefzensabber schrieb am 20.01.2019, 22.30 Uhr:
    LefzensabberEndlich habe ich mich dazu durchringen können, mir diesen epischen Vierteiler zu Gemüte zu führen.
    Die Ausführungen von Rainer kann ich so unterschreiben.
    Abgesehen von der zuweilen sauer aufstoßenden und doch stets zwanghaft geschwungen Moralkeule (ohne die es wohl keine Finanzierungsgelder vom Staatsfunk gibt) ein aufwändig schattiertes & bis zum bitteren Ende fesselndes Machwerk.
    Der Mensch ist ein schwächliches, böses Tier. Punkt.

Beitrag melden

  •  
  • vw761 (geb. 1969) schrieb am 06.11.2017, 08.45 Uhr:
    vw761Klasse 4-Teiler. Entlarvte schonungslos die Eitelkeiten in allen Institutionen, ob Familie oder Staatsbehörden. Eitelkeiten, von denen ALLE in Wirklichkeit getrieben sind. Der Mensch bleibt auf der Strecke, insbesondere die jungen Erwachsenen, wofür diese erfahrenen Menschen eigentlich Vorbild sein sollen.
    Grossartige schauspielerische Leistung. Man tat gut daran, im Schwerpunkt relativ unbekannte Schauspieler einzusetzen, die ihre Sache grossartig gemacht haben. Ganz Besonders beeindruckend, wie die kleine Evi ihre Rolle gespielt hat.
    Wenn man diesen 4-Teiler, der ja eigentlich auf der DVD ein 8-Teiler ist, mit dem damals hochgelobten Dominik-Graf-10-Teiler "Im Angesichts des Verbrechens" vergleicht, war "Im Angesichts des Verbrechens" der größte Schei...und auch schon damals extrem überbewertet. Grottenschlecht und Handlung nahezu bei Null im Vergleich zu "DAS VERSCHWINDEN".
    "Das Verschwinden" war ein fesselnder Thriller und zugleich Drama und schonungslose Milieustudie, wo die wahren Verbrecher NICHT die Meth-Dealer und Meth-Hersteller waren, sondern die angeblich "Vorbild-Erwachsenen", die schonungslos gegenüber Ihren Nachkommen und Untergebenen aus reiner persönlichen Eitelkeit versagen.
    Der Showdown brachte das auch noch in Vollendung und schonungslos dem Zuschauer nahe. Heftig.
    Ganz grosses TV-Kino...sehr sehenswert...

Beitrag melden

  •  
  • Jens61 schrieb am 30.10.2017, 12.19 Uhr:
    Jens61Eine gute Miniserie, die beweist, dass man nicht immer ausländische Serien für gute Unterhaltung dieser Art braucht.

Popularität

Das Verschwinden-Fans mögen auch