Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Eine schrecklich nette Familie" und "Der Doktor und das liebe Vieh" vor Reboots?

29.07.2015, 15.28 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Alte Serien erhalten neue Beachtung
Die Bundys auf der Couch: "Eine schrecklich nette Familie"
Bild: Sony Pictures Television International
"Eine schrecklich nette Familie" und "Der Doktor und das liebe Vieh" vor Reboots?/Bild: Sony Pictures Television International

Von zwei sehr unterschiedlichen Kult-Serien gibt es dieser Tage Berichte und Gerüchte über Remakes. Während der frühere "Eine schrecklich nette Familie"-Darsteller David Faustino wohl tatsächlich zusammen mit Sony Pictures TV an einer neuen Serie im Bundy-Universum arbeitet, stehen die Berichte über "Der Doktor und das liebe Vieh" auf deutlich wackligeren Beinen.

Am Rande der Premiere von Christina Applegates neuem Film "Vacation" kam Faustino gegenüber E! auf sein neues Projekt zu sprechen, das derzeit bei Sony in Entwicklung sei, wo man allerdings zunächst noch Rechtefragen klären muss. Elf Jahre lang lief die Serie als "Married ... with Children" beim damals jungen US-Sender FOX und verhalf ihm zu seinem Profil. Laut Faustino handelt es sich beim neuen Projekt um eine Spin-Off-Idee, kombiniert mit einer Reunion. Das hört sich grundsätzlich stark nach Netflix' "Fuller House" zu "Full House". So könnten die Bundys im Serienpiloten zusammenkommen, und jetzt ist Bud Bundy Verheiratet... mit Kindern. Jedenfalls seien die alten Originalstars - Applegate, Ed O'Neill und Katey Sagal - laut Faustino grundsätzlich bereit für Gastauftritte ("The whole cast, including Christina, is down to do little bits in it"). Dem pflichtete Applegate bei: "Wir haben alle gesagt, dass wir zusammen [David Faustino] unterstützen würden". Auf die Anschlussfrage, was ihre Figur Kelly denn wohl heute - knapp zwanzig Jahre nach der letzten Folge - wohl treiben würde, antwortete die Schauspielerin: "Kelly Bundy hat vermutlich zehn Kinder. Da bin ich mir sicher".

Bei der BBC-Kultserie "Der Doktor und das liebe Vieh" handelt es sich in Sachen Reboot eher um Gerüchte: Laut einem Bericht des britischen Mirror will sich der amerikanische Bezahlsender HBO dem Stoff annehmen.

Die Serie, die unter dem Titel "All Creatures Great and Small" zunächst zwischen 1978 und 1980 bei der BBC ein gewaltiger Zuschauererfolg wurde, erzählt vom jungen Tierarzt James Herriot (Christopher Timothy), der sich in der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg im fiktiven Darrowby im ländlichen Yorkshire der Tierarztpraxis des nicht gerade zimperlichen Siegfried Farnon (Robert Hardy) anschloss, in der auch dessen jüngerer Bruder Tristan (Peter Davison) wirkte. Dabei lernte Herriot auch seine spätere Ehefrau Helen kennen (zunächst gespielt von Timothys Lebensgefährtin Carol Drinkwater, nach der Trennung des Paares dann von Lynda Bellingham)

Die Handlung wurde mit zwei Weihnachtsspecials fortgesetzt, womit das Quellenmaterial von Buchautor James Wight (Künstlername: James Herriot) aufgebraucht war. Erst später stimmte der zu, dass die BBC weitere Geschichten dazuerfinden durfte. So gab es zwischen 1988 und 1990 weitere Staffeln. Insgesamt kam die Serie auf 90 Episoden (87 plus drei Weihnachtsspecials). 2011 gab es noch ein Prequel namens "Young James Herriot".

Laut The Mirror solle die Neuauflage bei HBO "sexier und glänzender" sein, insgesamt zwar den Kern der Handlung beibehalten, aber eben moderner sein. Darüber hinaus heißt es, dass das generelle Interesse an britischer Ware zum Einkauf des Projekts geführt habe und dass man für die Verfilmung auf große Namen hoffe.

Die hat das Regenbogen-Blatt dann auch gleich parat: Dominic West, der bei HBO auch schon in "The Wire" zu sehen war; Sarah Jessica Parker (Dank "Sex and the City" ebenfalls ein HBO-Urgestein) und Hugh Laurie.

Spätestens bei diesen Namen wird es dann absurd. Allerdings: Für das später in der Tat realisierte "Dallas"-Reboot wurden zunächst von der Regenbogenpresse Kiefer Sutherland, Jennifer Love Hewitt und Josh Holloway für die drei Hauptrollen vermeldet - solche absurden Spekulationen heißen also nicht, dass die Meldung im Kern falsch sein muss.

Wie gesagt: Es erscheint nicht ganz wahrscheinlich, dass beide Serien wirklich umgesetzt werden. Im derzeitigen Wirtschaftsklima in der Unterhaltungsbranche, wo Sender auf Projekte mit Wiedererkennungswert legen - Comicadaptionen wie "The Flash", Reboots wie "Drei Engel für Charlie", Fortsetzungen wie "Fuller House", Filmadaptionen wie "Limitless" und "Minority Report" - ist es andererseits nicht unwahrscheinlich, dass irgendjemand auch an diesen Projekten strickt. So wie auch an hunderten anderen gearbeitet wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • DrBronson schrieb via tvforen.de am 05.08.2015, 11.15 Uhr:
    DrBronsonBejaminBlümchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur von der Cosby Show wird es wohl kein ein
    > Reboot geben, und auch Alf nicht, wenn man
    > aktuelle Bilder von Willie Tanner sieht


    Die Bilder auf welche du anspielst sollen angeblich fake gewesen sein. Wobei das nun auch alles schon viele, viele Jahre her ist und ich nicht weiß was inzwischen aus dem Schauspieler Max Wright tatsächlich geworden ist.

    Zu Bundy: oh, hell yes! Lieber das, als die anderen 90% der sonstigen Produktionen, welche ich sowieso nicht schaue. Dann doch lieber wieder auf das 90er Pferd steigen und ein wenig weiterreiten! :)
  • bugmenot_is_back schrieb am 01.08.2015, 08.00 Uhr:
    bugmenot_is_backIch gehe davon aus, daß alle wissen, daß Reboot Wiederauflage oder Neustart bedeuten soll. Aber nicht jeder wird das deutsche Wort für Cranberry wissen, obwohl diese massenhaft im Supermarkt rumlungern.

    Wie wäre es damit, mal deutsch für ein deutschsprachiges Publikum zu schreiben?
  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 23.53 Uhr:
    BejaminBlümchennur von der Cosby Show wird es wohl kein ein Reboot geben, und auch Alf nicht, wenn man aktuelle Bilder von Willie Tanner sieht
  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 23.49 Uhr:
    BejaminBlümchenBud Bundy Serie... warum nicht?

    auch von Doktor und das liebe Vieh kann es neue Serie von geben, muss man ja nicht gucken, hab ich auch nie so richtig.
  • wavetime1 schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 21.47 Uhr:
    wavetime1Al Bundy wäre super !
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 21.13 Uhr:
    NachdenkerThinkerbelle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wunschliste.de schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dabei
    > > lernte Herriot auch seine spätere Ehefrau
    > Helen
    > > kennen (zunächst gespielt von Timothys
    > > Lebensgefährtin Carol Drinkwater, nach der
    > > Trennung des Paares dann von Lynda Bellingham)
    >
    > Ich glaube das war eher so dass die beiden eine
    > Affaire hatten, Timothy aber noch verheiratet war,
    > und das damals noch einen Riesenskandal in der
    > Presse gab, und Carol Drinkwater deswegen die
    > Serie verließ.
    >
    > > Laut The Mirror solle die Neuauflage bei HBO
    > > "sexier und glänzender" sein, insgesamt zwar
    > den
    > > Kern der Handlung beibehalten, aber eben
    > moderner
    > > sein.
    >
    > Der Charme der Serie lag für mich immer daran,
    > das sie eben nicht "modern" und "glänzend" war -
    > schon in den 1970ern nicht, sondern diesen
    > nostalgischen Touch hatte von einem Landleben, das
    > es heute so sicher nicht mehr gibt.
    > Ich liebe die alte Serie und stehe solchen
    > Neuverfilmungen immer skeptisch gegenüber, schon
    > deswegen weil sie ein geniales Original in
    > Vergessenheit geraten lassen.
    >
    > Und Al Bundy mochte ich noch nie.

    Ist auch meine Meinung
    Nachdenker
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 21.12 Uhr:
    NachdenkerLouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bitte - NICHT !!!!!


    Ich muss es auch nicht haben
    Nachdenker
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 18.18 Uhr:
    LouZipherBitte - NICHT !!!!!
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 29.07.2015, 16.07 Uhr:
    Thinkerbellewunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dabei
    > lernte Herriot auch seine spätere Ehefrau Helen
    > kennen (zunächst gespielt von Timothys
    > Lebensgefährtin Carol Drinkwater, nach der
    > Trennung des Paares dann von Lynda Bellingham)

    Ich glaube das war eher so dass die beiden eine Affaire hatten, Timothy aber noch verheiratet war, und das damals noch einen Riesenskandal in der Presse gab, und Carol Drinkwater deswegen die Serie verließ.

    > Laut The Mirror solle die Neuauflage bei HBO
    > "sexier und glänzender" sein, insgesamt zwar den
    > Kern der Handlung beibehalten, aber eben moderner
    > sein.

    Der Charme der Serie lag für mich immer daran, das sie eben nicht "modern" und "glänzend" war - schon in den 1970ern nicht, sondern diesen nostalgischen Touch hatte von einem Landleben, das es heute so sicher nicht mehr gibt.
    Ich liebe die alte Serie und stehe solchen Neuverfilmungen immer skeptisch gegenüber, schon deswegen weil sie ein geniales Original in Vergessenheit geraten lassen.

    Und Al Bundy mochte ich noch nie.