Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kein Erfolg für RTL-Serienstart "Taxi Brooklyn"
"Die Band" mit Samu Haber
Bild: ProSieben/Richard Huebner
Nächster ProSieben-Flop: Auch Castingshow "Die Band" geht unter/Bild: ProSieben/Richard Huebner

Keine erfreulichen Sommer-Aussichten für ProSieben: Nachdem bereits am Mittwoch die US-Serie "Empire" in Deutschland einen Fehlstart hingelegt hat (wunschliste.de berichtete), sah es am gestrigen Donnerstagabend kaum besser aus. Insgesamt schalteten lediglich 950.000 Zuschauer (3,7 Prozent Marktanteil) bei der neuen Castingshow "Die Band" ein, die ähnlich wie "The Voice of Germany" auf eine ernsthafte Herangehensweise fernab des Fremdschämens setzt. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden nicht mehr als 660.000 Zuschauer bei schwachen 7,5 Prozent erreicht.

RTL setzte im Gegenprogramm auf eine Wiederholung des Klamauks "American Pie: Das Klassentreffen" und erreichte insgesamt 1,87 Millionen Zuschauer . Mit 14,5 Prozent Marktanteil war der Film besonders in der jungen Zielgruppe gefragt. Bei dem anschließenden Neustart "Taxi Brooklyn" gingen die Zuschauer jedoch flöten. Die Auftaktfolge um 22.15 Uhr verfolgten noch 1,32 Millionen Zuschauer, die zweite Folge gar nur 1,05 Millionen. Die Zielgruppen-Marktanteile beliefen sich auf unterdurchschnittliche 9,1 und 10,0 Prozent.

Bei Sat.1 kam währenddessen das Dreierpack aus "Criminal Minds"-Wiederholungen auf Zuschauerzahlen zwischen 1,89 und 2,32 Millionen und Zielgruppen-Marktanteile zwischen 10,7 und 12,1 Prozent. Beim Gesamtpublikum hatte das ZDF mit der Tragikomödie "Willkommen auf dem Land!" die Nase vorn. Mit 3,79 Millionen Zuschauern lag der Mainzer Sender vor der ARD-Konkurrenz. Ein Dakapo von "Mord in bester Gesellschaft" holte im Ersten 2,84 Millionen Zuschauer.

kabel eins und VOX setzten auf ältere Kino-Blockbuster. Passend zum Deutschlandbesuch der Queen strahlte VOX die Verfilmung "Die Queen" mit Helen Mirren in der Hauptrolle aus und erreichte damit erfreuliche 1,34 Millionen Zuschauer. kabel eins wiederholte um 20.15 Uhr zunächst "Batman" von 1989 und kam auf 830.000 Zuschauer. Die Fortsetzung "Batmans Rückkehr" erzielte im Anschluss zu später Stunde noch 490.000 Zuschauer.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Leonardo66 schrieb via tvforen.de am 14.07.2015, 11.45 Uhr:
    Leonardo66stella2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >Was meint ihr, wie gut dazu
    > eine Tüte Chips passt, die zwischen den Lachern
    > immer so schön raschelt, wenn man sich die
    > nächste Ladung in den Mund stopft und dabei einem
    > hirnlosen Vollspack beim "Singen" zusieht?


    Und, stella2, wieviel hast Du denn jetzt bei den letzen
    beiden Staffeln von DSDS und TVOG zugenommen? [img]http://www.my-smileys.de/smileys3/Bolt.gif[/img]
  • bärle schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 21.51 Uhr:
    bärleEs gibt soviele Sänger,Sängerinen und Bands ,die tolle Musik machen.
    Warum gibt man denen keine Chance,Die schon einen Plattenvertrag haben ,bin überzeugt
    wenn man denen eine Plattform gibt,einem breiten Puplikum sich zu zeigen
    Egal welche Musikrichtung.Einfach mal nur die Musiker vorstellen.Viele haben wirklich schon
    viele Fans,weil sie live spielen oder bei youtube sind.Nur werden sie im Radio oder im Frensehn nicht
    gezeigt.Man sieht es bei Sing mein Song bei Meyle .
    Hab die Sendung gestern nicht gesehen,weil ich mir schon sowas gedacht habe.
    übrigens in den Albumcharts sind die Top Ten in deutscher Hand.

    Bärle
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 20.42 Uhr:
    ThinkerbelleSalino schrieb:
    -
    > Unter
    >
    > http://www.the-voice-of-germany.de/playlists/ganze
    > -folgen
    >
    > kannst Du Dir, wenn Du magst, alle Folgen von der
    > letzten Staffel ansehen.
    > Von den Blind Auditions bis zum Finale.
    > Wenn Du im Fenster Playlists ganz nach unter
    > scrollst, kommst Du zur 1. Folge der Blind
    > Auditions.
    > Da kannst Du Dir mal ansehen, wie das da läuft
    > und ob Dir das zusagt.


    Vielen Dank! Das ist lieb von dir. Ich werde mal rein schauen.
  • Musikerfreund1961 schrieb am 26.06.2015, 20.16 Uhr:
    Musikerfreund1961Diese ganze Castingshows haben sich doch längst überlebt. Warum sind bis heute die 80 Jahre so populär,weil es noch ehrliche,gute Musik war. Heute gibt es kaum noch Künstler die nach einem Hit dauerhaft Erfolg haben. Und die aktuellen Charts sind eine Katastrophe,nur noch schlechte Musik. Es gibt zur Zeit kaum einen Titel der einem im Ohr bleibt. Und diese ganzen Gangsterrapoer sind doch eine Schande. Für mich gilt immer noch die gute alte Musik der 50,60,70 u. 80 Jahre. Danach ging es nur noch bergab. Und die Titel,die heute hitverdächtig wären,werden nicht einmal im Radio vorgestellt,die erhält man nur über Spotify oder andere Musikplattformen,weil die Herren Musikredakteure nur den Mist der Verkaufscharts spielen. Oder es gibt noch die,die Musik spielen,die niemand hören will. Allein die Blamage beim ESC zeigt doch,wie weit die Jury vom Geschmack der Menschen entfernt sind.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 18.56 Uhr:
    SalinoThinkerbelle schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Danke für den Tipp! Das klingt gut.

    Ich habe eben mal nachgeschaut.

    Unter

    http://www.the-voice-of-germany.de/playlists/ganze-folgen

    kannst Du Dir, wenn Du magst, alle Folgen von der letzten Staffel ansehen.
    Von den Blind Auditions bis zum Finale.
    Wenn Du im Fenster Playlists ganz nach unter scrollst, kommst Du zur 1. Folge der Blind Auditions.
    Da kannst Du Dir mal ansehen, wie das da läuft und ob Dir das zusagt.
  • serieone schrieb am 26.06.2015, 18.31 Uhr:
    serieoneDas freut mich für RTL. Das kommt davon, wenn man Dr. House nicht mehr zeigt.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 18.28 Uhr:
    ThinkerbelleSalino schrieb:

    > Voice of Germany solltest Du mal ausprobieren wenn
    > die nächste Staffel kommt.
    > Kein Runtermachen, kein Gezicke, kein
    > Fremdschämen.

    Danke für den Tipp! Das klingt gut.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 18.18 Uhr:
    SalinoThinkerbelle schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und bei den Privaten halte ich mich von solchen
    > Castingshows fern.


    Voice of Germany solltest Du mal ausprobieren wenn die nächste Staffel kommt.
    Kein Runtermachen, kein Gezicke, kein Fremdschämen.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 17.53 Uhr:
    ThinkerbelleSalino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > und dieses unsäglichen Runtermachen von Bohlen
    > unerträglich ist.

    Das sehe ich genauso.
    Die einzige Castingshow die ich regelmäßig gesehen habe war, als beim ZDF die Musicaldarsteller für Tarzan gesucht wurden.
    Die Juroren sagten den Leuten auch ehrlich, wenn sie nicht für eine Musicalkarriere geeignet waren oder zu unsportlich um an den Lianen zu schwingen, aber sie taten das mit Empathie, gaben gute Ratschläge wenn sie sahen, da ist Potential das mit etwas Training entfaltet werden kann, aber sie machten niemanden runter. Und es wurden auch keine Zickereien hinter den Kulissen angestachelt oder gezeigt.
    Und bei den Privaten halte ich mich von solchen Castingshows fern.
  • Salino schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 17.35 Uhr:
    Salinostella2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was meint ihr denn, liebe Privatsender, warum z.B.
    > wir uns Castingshows anschauen? Um
    > kathartisch-gerührt mitzuerleben, wie neue junge
    > Talente ins Musikbusiness einsteigen und ganz
    > tolle ehrliche, handgemachte Musik machen, anders
    > als diese ganzen Eintagsfliegen in den
    > Proll-Castingshows der Privatsender...
    > öhm.......?!

    Ja, ich schon.
    Deshalb habe ich auch nur noch "The Voice of Germany" angeschaut. Weil da nur gezeigt wird, wer wenigstens die Grundsätze des Singens beherrscht und dieses unsäglichen Runtermachen von Bohlen unerträglich ist.
    Lieber ein paar Profis die es noch mal neu versuchen, als diese z.T. unerträglichen Selbstüberschätzer.
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 17.29 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerWas meint ihr denn, liebe Privatsender, warum z.B. wir uns Castingshows anschauen? Um kathartisch-gerührt mitzuerleben, wie neue junge Talente ins Musikbusiness einsteigen und ganz tolle ehrliche, handgemachte Musik machen, anders als diese ganzen Eintagsfliegen in den Proll-Castingshows der Privatsender... öhm.......?!

    Castingshow = Fremdschämen, OMG!, *FACEPALM* und Häme, was denn sonst? Was meint ihr, wie gut dazu eine Tüte Chips passt, die zwischen den Lachern immer so schön raschelt, wenn man sich die nächste Ladung in den Mund stopft und dabei einem hirnlosen Vollspack beim "Singen" zusieht?
  • beiderbecke schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 13.34 Uhr:
    beiderbeckePilch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen
    > wurden nicht mehr als 660.000 Zuschauer bei
    > schwachen 7,5 Prozent erreicht.


    „Und nur die zählt für uns”. (Aus einem Beitrag von Pro7 zu GNTM, da waren sie aber noch befriedigend).
  • #1110257 schrieb am 26.06.2015, 13.02 Uhr:
    #1110257Habe Taxi Brooklyn, gesehen, aber nach nur einer halben Stunde abgeschaltet, versuch witzig zu sein, fehlgeschlagen, keine guten Darsteller, und leider alles schon dagewesen
  • GerneGucker schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 12.45 Uhr:
    GerneGuckerAlso diese "Taxi Brooklyn"-Serie war ja dermaßen hyperaktiv geschnitten, daß ich mich frage, wie man das überhaupt dauerhaft aushalten soll als Zuschauer. Als Konzentrationsübung kann ich das allerdings empfehlen.
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 12.41 Uhr:
    Pilch> In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden nicht mehr als 660.000 Zuschauer bei schwachen 7,5 Prozent erreicht.

    Ohhhhh...ist das aber schade! [img]http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_charly_rofl.gif[/img]
  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 26.06.2015, 11.44 Uhr:
    linkin_parkHabs auch zur Hälfte ausgeschaltet.
    Das ganze Konzept wird nicht sinnvoll präsentiert.
    Beispiel: die Mitglieder sollen sich eigenständig aufteilen in 4 Bands. Wie diese Aufteilung gelaufen ist, ob man "verhandeln" musste, ob es zu Zoff kam, weiß man nicht. Die nächste Szene waren die Gruppen schon gebildet, mit einer frechen Einblendung, die Zusammestellung sieht man online unter blablabla....
    Nee, dann eben ohne mich.