Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"New FOX": Trailer zum Neuanfang lässt über Serienzukunft spekulieren

21.03.2019, 13.15 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Verkauf weiter Unternehmensteile an Disney abgeschlossen
Das "neue FOX" will mit "Die Simpsons" den Weg in die ungewisse Zukunft meistern
Bild: FOX
"New FOX": Trailer zum Neuanfang lässt über Serienzukunft spekulieren/Bild: FOX

In der Nacht zum Mittwoch wurde der Vollzug der Fusion von Disney und der zugekauften Teile von 21st Century Fox vermeldet: 71,3 Milliarden US-Dollar hatte das Haus der Maus für weite Teile des von Rupert Murdoch aufgebauten Medienimperiums ausgegeben (TV Wunschliste berichtete). Das "neue FOX" - die in der Murdoch-Familie verbleibenden Teile des Medienimperiums - beging seinen nun kommenden Neuanfang mit einem während des Serienerfolgs "Empire" ausgestrahlten Trailers - und Branchenbeobachter versuchen aus der Auswahl an Clips, kommende Programmentscheidungen abzulesen.

Denn im modernen TV-Geschäft sind Synergieeffekte Trumpf: Das "Schwesterstudio" produziert die Serien für das "Network", die ihre Zweitverwertung beim angeschlossenen "Streaming-Dienst" erfahren. Da Disney mit ABC aber schon ein Network hat, wurde der US-Sender FOX aus kartellrechtlichen Bedenken nicht mitverkauft - im Gegensatz zu dem Studio 20th Century Fox TV und den Anteilen am amerikanischen Streaming-Dienst Hulu. Oder anders gesagt: FOX hat zunächst kein Schwesterstudio mehr. Entsprechend lassen sich zukünftige Programmentscheidungen nicht nach Schema F ablesen. Und so blicken viele Branchenbeobachter auf den neuen Trailer: Was hat FOX hier an aktuellen Sendungen hervorgehoben? An Klassikern sind "Fringe" und "Glee" verwurstet worden.

FOX Entertainment's New Chapter

Dass Quotenbringer "Empire" und die kürzlich für zwei weitere Staffeln verlängerten "Die Simpsons" mehrfach in dem 90-Sekünder erscheinen, verwundert kaum. Auch "Bob's Burgers" und "Family Guy" sind schon verlängert und mehrfach zu sehen, wobei der für das Studio 20th Century Fox TV wichtige Seth MacFarlane auch noch mit "The Orville" sehr präsent ist. Es fragt sich jedoch, ob die vermutlich eher teure Serie sich für den Sender FOX alleine aufgrund ihrer Werbeeinnahmen rechnen wird - denn besondere Quoten fährt sie nicht ein.

Bemerkenswert ist, wie häufig FOX die ebenfalls mäßig laufende, neue Serie "The Passage" zeigte, während "9-1-1" und "Atlanta Medical" (aka "The Resident") nicht so sehr im Mittelpunkt stehen. Auch das erfolgreich wiederbelebte "Last Man Standing" kommt eigentlich eher kurz. Nur kurz zu sehen ist auch dessen Programm-Partner "The Cool Kids".

Während das Fehlen der nach einer kurzen ersten Staffel vor dem Ende stehenden Sitcom "Rel" kaum verwundert, kann auch das Fehlen der im X-Men-Universum angesiedelten Serie "The Gifted" bemerkt werden, das gemeinsam mit Marvel produziert wird - die Quoten der zweiten Staffel empfehlen die Serie nicht für eine Verlängerung, zumal FOX in Zukunft stärker auf Sport setzen will: Zu Football am Donnerstag (TV Wunschliste berichtete) und den Baseball-Play-Offs im Herbst kommt Wrestling am Freitag ganzjährlich (TV Wunschliste berichtete).

Zu den Reality-Formaten, die im Trailer hervorgehoben werden, gehören der neue Erfolg "The Masked Singer", "So You Think You Can Dance", "MasterChef Junior" mit Gordon Ramsay sowie "Beat Shazam". Dazu gesellt sich Fußball, das bei FOX' Sportsendern gezeigt wird.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare