Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kölner Sender gibt "Jenny - echt gerecht!" weitere Chance für Zuschauerfang
"Tatverdacht"
MG RTL D / UFA Serial Drama
RTL nimmt Quotenflop "Tatverdacht" aus der Schusslinie/MG RTL D / UFA Serial Drama

Keinesfalls hitverdächtig waren die Einschaltquoten des neuen RTL-Formats  "Tatverdacht - Team Frankfurt ermittelt". Der Kölner Sender sah sich daher nun gezwungen, die Notbremse zu ziehen und die neue Serie bis auf Weiteres aus dem Programm zu nehmen.

Wie DWDL berichtet, erreichte "Tatverdacht" zuletzt mit seiner dritten Folge in der klassischen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen weniger als 6 Prozent Marktanteil. Zusammen mit "Tatverdacht" wird auch der Sendepartner  "Anwälte der Toten - Die spektakulärsten Mordfälle aus den USA" aus dem Programm genommen.

Mit dem Verschwinden des kompletten Crime-Blocks aus der Late-Prime hat RTL Platz Hilfsmaßnahmen für einen weiteren Problemkandidaten geschaffen:  "Jenny - echt gerecht!". RTL wird die Serie immer am Donnerstagabend ab 22.15 Uhr noch einmal von Anfang an wiederholen. "Jenny" war unter anderem gegen ein zuschauerträchtiges Champions-League-Spiel des FC Bayern gestartet und konnte die Quotenerwartungen dabei nicht erfüllen (TV Wunschliste berichtete).

Aktuell versucht RTL ein Line-Up an Eigenproduktionen aufzubauen. Daher hatte der Sender zuletzt die Serien  "Sankt Maik",  "Beck is back!" und  "Beste Schwestern" verlängert, auch wenn deren Quoten noch Spielraum nach oben hatten (TV Wunschliste berichtete).

Bei "Tatverdacht" von UFA Serial Drama handelt es sich um eine Adaption der britischen Crime-Serie  "Suspects"; beleuchtet werden soll die schwierige und spannende Arbeit der Kriminalpolizei in Frankfurt am Main. Der Twist an dem Format ist, dass durch improvisierte Dialoge der Charaktere und dokumentarische Kameraführung beim Zuschauer der Eindruck entstehen soll, selbst Zeuge der Polizeiermittlungen zu sein. Eigentlich sollten zehn Episoden des Formats gezeigt werden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 41009 schrieb am 12.04.2018, 21.53 Uhr:
    Toll! Da gefällt meinem Mann und mir mal eine Serie und dann wird sie aus dem Programm genommen. Ätzend.
  • BuffySummers schrieb am 12.04.2018, 19.32 Uhr:
    Habe mich auch eben bei der Werbung gewundert! Habe mich in die Serie verguckt. Und nun wurde sie abgesetzt! Was ich sehr schade finde! Hoffentlich erscheint sie dennoch auf DVD!
  • Stefan_G schrieb am 10.04.2018, 21.10 Uhr:
    Na toll. Eine der besseren Serien, die je auf "RTL" lief, wird wegen der Sch...quoten aus dem Programm genommen.
    Warum wird es nicht gleich auf "NITRO" oder "RTL Crime" gesendet?!?

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds