Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ZDF punktet mit "Staatsanwalt", ProSieben und RTL Zwei mit Action
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"
TVNOW / Stefan Menne
Starke Dschungel-Quoten: Sechs Millionen Zuschauer sahen "IBES"-Auftakt/TVNOW / Stefan Menne

Man mag vom Dschungelcamp halten, was man will - für überragende Einschaltquoten ist die Eventshow auch in der 14. Staffel noch gut: Und so sahen die gestrige Auftaktsendung zu  "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" 6,01 Millionen Menschen bei einem Gesamtmarktanteil von 24,3 Prozent. Noch besser lief es in der werberelevanten Zielgruppe: 3,12 Millionen 14- bis 49-Jährige verfolgten ab 21.15 Uhr die mehr als dreistündige Sendung und sorgten für weit überdurchschnittliche 40,3 Prozent - zum ersten Mal seit 2017 wurde die 40-Prozent-Marke zum Start durchbrochen.  "Wer wird Millionär?" war im Vorprogramm ab 20.15 Uhr mit 3,98 Millionen Zuschauern ebenfalls ein schöner Erfolg. Freuen kann sich auch RTLplus: Rund 400.000 Zuschauer hatten um 0.25 Uhr noch Lust auf  "Die Stunde danach". Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte die Dschungel-Nachlese immerhin 5,4 Prozent Marktanteil.

Trotz der starken Konkurrenz konnte sich das ZDF auf seine Krimifans verlassen: 5,44 Millionen Menschen bei 17,6 Prozent Marktanteil entschieden sich für den Staffelstart von  "Der Staatsanwalt". In der jungen Zielgruppe waren immerhin 6,2 Prozent drin.  "SOKO Leipzig" hielt im Anschluss ab 21.45 Uhr 4,15 Millionen Zuschauer bei 15,2 Prozent. Im Ersten musste sich hingegen  "Der Ranger - Paradies Heimat" mit 3,86 Millionen Zuschauer sowie mittelprächtigen 12,5 Prozent Marktanteil begnügen.

ProSieben strahlte zur besten Sendezeit einen "Hitman"- Doppelpack aus.  "Hitman: Agent 47" holte um 20.15 Uhr 1,63 Millionen Zuschauer ab, in der Zielgruppe wurden passable 9,5 Prozent erreicht.  "Hitman - Jeder stirbt alleine" fiel danach allerdings auf 1,21 Millionen sowie schwache 7,1 Prozent. RTL Zwei setzte ebenfalls auf zwei Action-Filme:  "Bad Boys - Harte Jungs" schaffte es um 20.15 Uhr auf 1,05 Millionen Zuschauer sowie 7,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.  "Bad Boys II" hielt im Anschluss 700.000 Zuschauer, dafür stieg der Zielgruppen-Marktanteil auf 7,9 Prozent an.

Keine Bäume riss Sat.1 aus: Mit einer Wiederholung der zwei Jahre alten Show  "Luke! Die 90er und ich" musste sich der Bällchensender mit 930.000 Zuschauern sowie 7,5 Prozent beim jungen Publikum begnügen. Wenig Abwechslung bot Kabel Eins: Mit fünf Folgen  "Navy CIS" aus der Konserve schwankte die Reichweite zwischen 870.000 und 660.000 Zuschauern, während der Marktanteil in der Zielgruppe von anfangs 2,8 Prozent im Verlauf des Abends auf 6,5 Prozent anstieg. VOX hingegen ging mit vier alten  "Bones - Die Knochenjägerin"-Folgen unter, die nicht über miese 3,7 Prozent hinauskamen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Argus schrieb via tvforen.de am 22.01.2020, 18.09 Uhr:
    Besserwisserin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Argus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Und so ein Bullshit wie gestern das
    > minutenlange
    > > Mobbing von Markus und Sonja gegen Danni –
    > und
    > > das im Dschungeltelefon – ist in der
    > britischen
    > > Version schlicht unvorstellbar. Das war ja ein
    > > unglaublicher Fremdschämer.
    >
    >
    > Ich habe blutige Tränen geweint und konnte die
    > ganze Nacht nicht schlafen. All diese völlig an
    > den Haaren herbeigezogenen Feststellungen! Und das
    > stundenlang! Immer trifft es die Unschuldigsten.

    Oh je... ;)
    Das war eben nicht nur ein Tiefschlag gegen Danni selber, sondern gegen das ganze Sendeformat. Richtig umgesetzt könnte das Dschungelcamp eine Gute-Laune-Gameshow sein. Aber wenn RTL lieber solche Mobbing-Storys forciert, sind nächstes Jahr dann nicht mal mehr die RTL-Sternchen bereit ins Dschungelcamp zu gehen. Aber irgendwo auf Tiktok oder Insta werden sicher neue «Promis» zu finden sein.
  • pars schrieb via tvforen.de am 22.01.2020, 00.29 Uhr:
    Amen :)

    hakko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Ergebnis wurden die Anrufe vom Sonntag,
    > 19.01.2020, am Montag, 20.01.2020, mitgezählt.
    > Überraschender Weise wurde nicht Anastasiya
    > Avilova, die die wenigsten Stimmen am 19.01.2020
    > erhielt und somit rausgeflogen wäre, sondern
    > Sonja Kirchberger. Wie ist das zu erklären. Haben
    > sich die Zuschauer ihr Votum noch einmal überlegt
    > oder kamen die Ansagen von Sonja, was ein
    > Dschungelkönig mitbringen muss und was eben
    > nicht, sowie der Streit mit Danni Büchner, bei
    > den Zuschauern nicht gut an?
  • hakko schrieb via tvforen.de am 21.01.2020, 23.43 Uhr:
    Im Ergebnis wurden die Anrufe vom Sonntag, 19.01.2020, am Montag, 20.01.2020, mitgezählt. Überraschender Weise wurde nicht Anastasiya Avilova, die die wenigsten Stimmen am 19.01.2020 erhielt und somit rausgeflogen wäre, sondern Sonja Kirchberger. Wie ist das zu erklären. Haben sich die Zuschauer ihr Votum noch einmal überlegt oder kamen die Ansagen von Sonja, was ein Dschungelkönig mitbringen muss und was eben nicht, sowie der Streit mit Danni Büchner, bei den Zuschauern nicht gut an?
  • Besserwisserin schrieb via tvforen.de am 21.01.2020, 23.37 Uhr:
    Argus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und so ein Bullshit wie gestern das minutenlange
    > Mobbing von Markus und Sonja gegen Danni – und
    > das im Dschungeltelefon – ist in der britischen
    > Version schlicht unvorstellbar. Das war ja ein
    > unglaublicher Fremdschämer.


    Ich habe blutige Tränen geweint und konnte die ganze Nacht nicht schlafen. All diese völlig an den Haaren herbeigezogenen Feststellungen! Und das stundenlang! Immer trifft es die Unschuldigsten.
  • Stalag13 schrieb via tvforen.de am 21.01.2020, 22.10 Uhr:
    Danke für die Info. Ich hätte nicht gedacht, dass es so großartige Unterschiede gibt. Eine vergleichbare Persönlichkeit wie Mr. Sulu oder bekanntere Musiker wären in der deutschen Fassung tatsächlich nicht denkbar...und anscheinend auch nicht notwendig, wenn man sich die Quoten ansieht.
  • Argus schrieb via tvforen.de am 21.01.2020, 09.23 Uhr:
    Kleine Zusatzbemerkung: In Grossbritannien kann man schon seit 2014 während jeder Sendung kostenlos 5 Stimmen per Dschungelcamp-App abgeben. Nur die wirklich Doofen geben dort ihre Stimmen noch mit einem kostenpflichtigem Anruf ab. Wäre mal an der Zeit, dass RTL auch in diesem Punkt nachzieht.
  • Argus schrieb via tvforen.de am 21.01.2020, 08.49 Uhr:
    SCVe-andy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da würde mich dann aber schon mal interessieren,
    > welche wirklichen Stars in der englischen Ausgabe
    > zu finden sind?

    Als Sportinteressierter kannte ich den vergangenen Jahren Stars wie Linford Christie, Caitlyn Jenner, Martina Navratilova sowie mehrere Nationalspieler der englischen Fussballnationalmannschaft. Aus TV-Nostalgiesicht waren sicher Alfonso Ribeiro (Prinz von Bel Air), George Takei (Raumschiff Enterprise) und Antonio Fargas (Starsky & Hutch) besonders spannend. Die Sängerinnen und Sänger sind meist Mitglieder von bekannten Bands der 80er, 90er oder 00er-Jahre und nicht Viertelfinalisten von Castingshows. Hier findest du die Teilnehmerlisten der bisherigen britischen Staffeln: https://bit.ly/3aowvS1

    Und so ein Bullshit wie gestern das minutenlange Mobbing von Markus und Sonja gegen Danni – und das im Dschungeltelefon – ist in der britischen Version schlicht unvorstellbar. Das war ja ein unglaublicher Fremdschämer.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 20.00 Uhr:
    Wer dort anruft und dafür auch noch Geld bezahlt hat es nicht anders verdient.
    Sorry, aber da habe ich keinerlei Verständnis für wenn man bei solchen völlig undurchsichtigen Gechäften mitmacht und sich hinterher aufregt das man betrogen wurde. Haben die Leute die Telefonabzocke von 9Live schon wieder vergessen?
    Und dann auch noch die BILD-Zeitung als Beweis präsentieren...
    Die BILD-Zeiung!!! Da fällt mir nix mehr zu ein!
  • A.J. schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 19.37 Uhr:
    Die Rechnung geht ganz einfach auf: Die Sendung nicht anschauen und schon gar nicht dort anrufen. Fertig
  • hakko schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 18.10 Uhr:
    Gestern haben wieder tausende Zuschauer für ihren Kandidaten angerufen, der drin bleiben soll. Sie bezahlten pro Anruf 0,50 Euro. Das hätten wohl viele Zuschauer nicht getan, wenn sie gewusst hätten, dass niemand aus dem Camp an diesem Sonntag rausfliegt.

    Sicher wäre es nicht so spannend gewesen, wenn es kein Telefonvoting gegeben hätte. Es wäre aber von RTL ehrlich gewesen. Eine Antwort, was mit den Anrufen passiert, sind die beiden Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich den Zuschauern schuldig geblieben.

    Unter anderem berichtet die BILD-Zeitung dazu heute, dass die gezählten Stimmen erhalten bleiben. Hier ist der Link zur Internetseite mit diesem Artikel: https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/dschungelcamp-2020-zockt-rtl-die-zuschauer-ab-67435144.bild.html

    Mal sehen, was die beiden Moderatoren dazu heute sagen. Ich frage mich allerdings, wie das gehen soll. Werden die Stimmen von gestern und heute nach der Abstimmung zusammengezogen oder jeweils von gestern der rausgeschmissene Kandidat und der heutige rausgeschmissene Kandidat ermittelt und unter den beiden geschaut, wer die wenigsten Stimmen bekommen hat oder gibt es noch eine ganz andere Berechnung?
  • SCVe-andy schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 15.56 Uhr:
    Da würde mich dann aber schon mal interessieren, welche wirklichen Stars in der englischen Ausgabe zu finden sind?
  • Argus schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 14.24 Uhr:
    andreas_n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stalag13 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Argus schrieb:
    > >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Krass finde ich, wie auch heuer wieder die
    > > > Dschungelprüfungen in Deutschland regelrecht
    > > > versaut werden. Hier zwei Videos wie zwei
    > > > Prüfungen, bei denen Danni 0 Sterne holte,
    > im
    > > > britischen Camp gelöst wurden. P.S. Die
    > Videos
    > > > führen nicht auf meinen You Tube-Kanal. ;)
    > > >
    > >
    > > Was ist denn nun an der britischen Version
    > anders?
    > > Ich habe seit vielen Jahren kein Dschungelcamp
    > > mehr geguckt, aber der Erinnerung nach ist das
    > > doch die gleiche Soße, speziell eben diese
    > > "Labyrinth" - Prüfung.
    >
    > Das einzige, was anders ist, ist, dass dort keine
    > Danni zur Prüfung musste.
    > Wie ich das mitbekommen habe, hat jetzt ein
    > Teilnehmer eine Null-Sterne-Prüfung von Danni
    > wiederholt und prompt acht Sterne ergattert. Es
    > geht also sehr wohl „in Deutschland“, obwohl
    > die Show sich ja immer noch in Australien
    > abspielt.

    Na ja, in der Handwerkerprüfung holte Deutschland auch wieder nur 1 Stern und Grossbritannien 8. Ist seit Jahren so, dass die Briten bei identischen Prüfungen viel besser abschneiden.

    Die grössten Unterschiede der beiden Shows sind: In Grossbritannien dauert das Dschungelcamp 3 Wochen statt 2 Wochen, wobei es erst nach 2 Wochen die erste Abwahl gibt. Die Gruppendynamik spielt so eine viel grössere Rolle. Zudem dauert eine Tageszusammenfassung im Normalfall nur 45 Minuten wenn man die Werbung abzieht. In diesen 45 Minuten wiederum wird der Hauptteil der Sendezeit mit der Dschungelprüfung und der täglichen Schatzsuche (Dingo Dollar Challenges) gefüllt. Es gibt also nicht minutenlanges Blablabla über irgendwelche persönlichen Probleme, sondern das Game an sich steht im Vordergrund. Entsprechend kommen jeweils auch nicht die lautesten Teilnehmer am Weitesten, sondern diejenigen, die in den Prüfungen am Erfolgreichsten sind. Die Sendung hat so eine ganz andere Dynamik - und (unglaublich, aber wahr) weckt sogar in richtigen Stars den Wunsch, daran teilzunehmen.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 08.56 Uhr:
    Stalag13 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Argus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Krass finde ich, wie auch heuer wieder die
    > > Dschungelprüfungen in Deutschland regelrecht
    > > versaut werden. Hier zwei Videos wie zwei
    > > Prüfungen, bei denen Danni 0 Sterne holte, im
    > > britischen Camp gelöst wurden. P.S. Die Videos
    > > führen nicht auf meinen You Tube-Kanal. ;)
    > >
    >
    > Was ist denn nun an der britischen Version anders?
    > Ich habe seit vielen Jahren kein Dschungelcamp
    > mehr geguckt, aber der Erinnerung nach ist das
    > doch die gleiche Soße, speziell eben diese
    > "Labyrinth" - Prüfung.

    Das einzige, was anders ist, ist, dass dort keine Danni zur Prüfung musste.
    Wie ich das mitbekommen habe, hat jetzt ein Teilnehmer eine Null-Sterne-Prüfung von Danni wiederholt und prompt acht Sterne ergattert. Es geht also sehr wohl „in Deutschland“, obwohl die Show sich ja immer noch in Australien abspielt.
  • theponysaddlecompany schrieb via tvforen.de am 20.01.2020, 08.31 Uhr:
    OK
  • Stalag13 schrieb via tvforen.de am 19.01.2020, 16.37 Uhr:
    Argus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Krass finde ich, wie auch heuer wieder die
    > Dschungelprüfungen in Deutschland regelrecht
    > versaut werden. Hier zwei Videos wie zwei
    > Prüfungen, bei denen Danni 0 Sterne holte, im
    > britischen Camp gelöst wurden. P.S. Die Videos
    > führen nicht auf meinen You Tube-Kanal. ;)
    >

    Was ist denn nun an der britischen Version anders? Ich habe seit vielen Jahren kein Dschungelcamp mehr geguckt, aber der Erinnerung nach ist das doch die gleiche Soße, speziell eben diese "Labyrinth" - Prüfung.
  • Argus schrieb via tvforen.de am 15.01.2020, 15.29 Uhr:
    Krause ist bzw. war (ist ja längst wieder raus) krankheitsbedingt auf starken Medikamenten. Ist im November im englischen Camp einem Schauspieler auch passiert, so dass er ebenfalls sogar für eine Trinkprüfung gesperrt wurde. Das hätte RTL auch ruhig etwas offener sagen dürfen. Das britische Fernsehen ist da jeweils viel transparenter. Dort wird die Sendung aber auch als Gameshow für echte Stars verkauft – inklusive täglichem Blick hinter die Kulissen, wie das Produktionsteam arbeitet – und nicht als Selbstfindungstrip für Datingshow-Sternchen.

    Krass finde ich, wie auch heuer wieder die Dschungelprüfungen in Deutschland regelrecht versaut werden. Hier zwei Videos wie zwei Prüfungen, bei denen Danni 0 Sterne holte, im britischen Camp gelöst wurden. P.S. Die Videos führen nicht auf meinen You Tube-Kanal. ;)



  • Kid schrieb via tvforen.de am 15.01.2020, 14.54 Uhr:
    Wenn die Zahlen so stimmen sollten, dann ist das ein klares Indiz dafür, dass Deutschland immer mehr verblödet!
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 12.01.2020, 19.18 Uhr:
    BlackOak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kenne keinen dieser Menschendarsteller.


    > Außer wenn man mal aus Versehen in son
    > Schundmagazin auf RTL2 zappt und eine dieser
    > Fratzen schaudernd erblickt.

    Ich behaupte mal, dass dies nicht für alle diese "Menschendarsteller" gilt. Sven Ottke war Weltmeister in Boxen und Sonja Kirchberger hat eine äußerst lange Filmographie. Das heißt sie dürften auch Menschen bekannt sein, die sich ebenfalls nicht für die von dir erwähnten Schundmagazine interessieren.

    Desweiteren finde ich den Begriff "Menschendarsteller" äußerst grenzwertig. Tja, typische Sprachverrohung; damit wärst du bei RTL 2 eigentlich gut aufgehoben. Beschämend!
  • BlackOak schrieb via tvforen.de am 12.01.2020, 18.53 Uhr:
    Ich kenne keinen dieser Menschendarsteller.
    Außer wenn man mal aus Versehen in son Schundmagazin auf RTL2 zappt und eine dieser Fratzen schaudernd erblickt. Das zeigt aber auch, das immer mehr doppel Z "Promis" an Gehirnmasse schrittweise zulegen und beim Spermatrinken nicht mehr mitmachen wollen...
  • Fall Guy schrieb via tvforen.de am 12.01.2020, 16.23 Uhr:
    Ach, woher denn!? Wie könnte man darauf nur kommen? ;)
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 12.01.2020, 14.39 Uhr:
    hakko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leider wurde das Video durch die Mediengruppe RTL
    > Deutschland weltweit gesperrt. Daher ist es nicht
    > mehr auf YouTube verfügbar.

    Das ist natürlich ärgerlich für Leute, die möglichst viele Klicks und Abonnenten für ihren Youtube-Kanal erzielen wollen. ;)

    Womit ich aber natürlich nicht unterstellen will, dass jene Leute die TV-Foren regelmäßig als Werbeplattform für ihren Kanal nutzen. ;)
  • hakko schrieb via tvforen.de am 12.01.2020, 08.55 Uhr:
    Leider wurde das Video durch die Mediengruppe RTL Deutschland weltweit gesperrt. Daher ist es nicht mehr auf YouTube verfügbar. Das Video mit einer Länge von 3 Minuten und 12 Sekunden ist somit nicht mehr abrufbar.

    Aber das 10 Sekunden-Video, welches unter dem folgenden Link abrufbar ist, geht stattdessen:



    Wegen der extremen Kürze werden natürlich nur entsprechende Sendungs-Ausschnitte gezeigt.
  • pars schrieb via tvforen.de am 12.01.2020, 00.51 Uhr:
    hakko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pars schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Den Prof. Krause hätte ich gerne gesehen ...
    > dass
    > > der so tief gefallen ist, wer hätte das
    > gedacht.
    >
    > Den heutigen Auszug von Prof. Krause aus dem
    > Dschungelcamp kannst du hier sehen:
    Danke Dir hack
  • hakko schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 23.37 Uhr:
    pars schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Den Prof. Krause hätte ich gerne gesehen ... dass
    > der so tief gefallen ist, wer hätte das gedacht.

    Den heutigen Auszug von Prof. Krause aus dem Dschungelcamp kannst du hier sehen:

  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 23.22 Uhr:
    U56 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Plumpaquatsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In Dtl. gibt es aber keinen Dschungel, sondern
    > > höchstens den Bayerischen Wald!
    >
    > Wieso braucht man dafür so ein riesiges Gebiet?
    > Was man im Fernsehen sieht, findet doch nur im
    > Umkreis von vielleicht zwei Kilometern statt. Das
    > ganze Projekt kann man in jedem kleinen deutschen
    > Wald durchführen.
    >
    > Für mich muss es auch nicht unbedingt ein Wald
    > sein. Ich freue mich auch schon darauf, dass "Big
    > Brother" demnächst endlich wieder losgeht. Mir
    > geht es in erster Linie darum, zu sehen, wie sich
    > ein zusammengewürfelter Haufen von Menschen
    > miteinander arrangiert, um einigermaßen über die
    > Runden zu kommen. Die Wettbewerbe, die
    > zwischendurch eingestreut werden, machen die Sache
    > noch interessanter und spannender.

    Als ob das Dschungelcamp bisher keine Nachahmer mit abgewandelten Details erlebt und überlebt hat. Nehmen wir mal "Die Alm": Gleiches Ding, aber eben auf einer Alm. Und meines Wissens lief die Sendung nicht ganz so erfolgreich.

    Es ist wie bei so vielen: Das Gesamtpaket macht's. Und dazu gehört auch eine gewisse Exotik, die zwar nicht allein ausschlaggebend ist, aber eben eine wichtige "Zutat".
  • pars schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 21.04 Uhr:
    Da gestern mal wieder Vollmond war und ich immer 2 Tage davor und danach schlecht schlafen kann, zappte ich in der Nacht rum und schaute mir die letzten 30 Minuten der WH von IBES an. *lach* was für ein Schrott :)
    Den Prof. Krause hätte ich gerne gesehen ... dass der so tief gefallen ist, wer hätte das gedacht.
  • Womenpower schrieb am 11.01.2020, 19.43 Uhr:
    Dafür kapituliert Pro 7 am Sonntag Abend zur besten Sendezeit. Statt Film gibts Minderheitenprogramm. Denn gegen Legath und Burdecki und deren von Dr.Bob begleiteten Australien Reise schicken sie die NFL ins Rennen.
  • U56 schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 16.02 Uhr:
    hakko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Günther Krause steht für das 30. Jubiläum der
    > deutschen Einheit dieses Jahr! Er ist die
    > Symbolfigur im Dschungelcamp. Am 3. Oktober 2020
    > wird zum 30. Mal der Tag der deutschen Einheit
    > gefeiert. So hat RTL etwas zum Jubiläum getan.
    > Die junge Leute, die "Ich bin ein Star - Holt mich
    > hier raus!" sich anschauen wird das Ereignis so
    > näher gebracht.

    Und dann reicht es, wenn eine Person nach ein paar Stunden schon wieder aussteigt? Ich hatte mich schon auf interessante Gespräche mit ihm am diesmal nicht vorhandenen Lagerfeuer gefreut.
  • U56 schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 15.59 Uhr:
    Plumpaquatsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Dtl. gibt es aber keinen Dschungel, sondern
    > höchstens den Bayerischen Wald!

    Wieso braucht man dafür so ein riesiges Gebiet? Was man im Fernsehen sieht, findet doch nur im Umkreis von vielleicht zwei Kilometern statt. Das ganze Projekt kann man in jedem kleinen deutschen Wald durchführen.

    Für mich muss es auch nicht unbedingt ein Wald sein. Ich freue mich auch schon darauf, dass "Big Brother" demnächst endlich wieder losgeht. Mir geht es in erster Linie darum, zu sehen, wie sich ein zusammengewürfelter Haufen von Menschen miteinander arrangiert, um einigermaßen über die Runden zu kommen. Die Wettbewerbe, die zwischendurch eingestreut werden, machen die Sache noch interessanter und spannender.
  • hakko schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 15.01 Uhr:
    Günther Krause steht für das 30. Jubiläum der deutschen Einheit dieses Jahr! Er ist die Symbolfigur im Dschungelcamp. Am 3. Oktober 2020 wird zum 30. Mal der Tag der deutschen Einheit gefeiert. So hat RTL etwas zum Jubiläum getan. Die junge Leute, die "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sich anschauen wird das Ereignis so näher gebracht.

    Natürlich hätte RTL aber stattdessen auch eine Sondershow zum diesem Anlass auf die Beine stellen können und z. B. Oliver Geissen hätte mal eine andere besondere Show als "Die ulimative Chart Show" moderieren können. Aber so ist nun halt RTL.
  • Besserwisserin schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 13.55 Uhr:
    U56 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für mich muss es auch nicht in Australien sein.
    > In Deutschland könnte man das ebenso gut
    > durchführen.

    Dafür gibt es ja etwas, das sich "Promi Big Brother" nennt. Ich möchte sogar jedem empfehlen, sich das einmal anzusehen. Dann weiß man, was man am "Dschungel" hat und insbesondere an den dortigen Moderationen und Off-Kommentaren.

    Und allen, die jahraus, jahrein meinen, über "so etwas" zu stehen, sei gesagt: Ihr seid die überwältigende Mehrheit! 76 Millionen wollten es nicht sehen. Was regt Ihr Euch also auf?
  • laura moewe schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 13.25 Uhr:
    Plumpaquatsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Dtl. gibt es aber keinen Dschungel, sondern
    > höchstens den Bayerischen Wald!
    >
    > Auf was ich bitte gerne verzichten würde, wäre,
    > nicht Kandidaten mitzunehmen, die aus
    > "gesundheitlichen Gründen" für JEGLICHE Prüfung
    > gesperrt sind (selbst zum Essen?!), also
    > anscheinend nur dumm rumsitzen können, und dann
    > auch noch gleich in der ersten Nacht
    > HERAUSGENOMMEN und heimgeschickt werden...
    >
    > Was sollte denn das mit Herrn Prof. Dr. Minister
    > Krause? Wieso nimmt man so einen Wackelkandidaten
    > überhaupt mit? Gibt es echt keine Ü-65-Jährigen
    > mehr, die Geld brauchen, sich noch selbst auf den
    > Beinen halten und ohne Bufdi allein essen können?
    > Wenn ich schon verarscht werde, dann aber bitte
    > ehrlich.


    Er hat sich für bestimmt sehr gutes Geld drauf eingelassen, und der Sender konnte mit ihm Werbung machen. Einer der wenigen bekannten Namen für ältere Sonst-keinen-Trash-Gucker und mit "seriösem" Hintergrund. Das ist doch schon was. :-)


    >
    > Und ja, ich freue mich schon jetzt auf diese
    > unmögliche Elena-Prollqueen, die in den nächsten
    > Tagen sämtliche Prüfungen machen dürfen wird...
  • Plumpaquatsch schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 13.10 Uhr:
    In Dtl. gibt es aber keinen Dschungel, sondern höchstens den Bayerischen Wald!

    Auf was ich bitte gerne verzichten würde, wäre, nicht Kandidaten mitzunehmen, die aus "gesundheitlichen Gründen" für JEGLICHE Prüfung gesperrt sind (selbst zum Essen?!), also anscheinend nur dumm rumsitzen können, und dann auch noch gleich in der ersten Nacht HERAUSGENOMMEN und heimgeschickt werden...

    Was sollte denn das mit Herrn Prof. Dr. Minister Krause? Wieso nimmt man so einen Wackelkandidaten überhaupt mit? Gibt es echt keine Ü-65-Jährigen mehr, die Geld brauchen, sich noch selbst auf den Beinen halten und ohne Bufdi allein essen können? Wenn ich schon verarscht werde, dann aber bitte ehrlich.

    Und ja, ich freue mich schon jetzt auf diese unmögliche Elena-Prollqueen, die in den nächsten Tagen sämtliche Prüfungen machen dürfen wird...
  • U56 schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 12.53 Uhr:
    Sveta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber mir gingen schon diese anfänglichen
    > Spielszenen mit den schlechten
    > Soldaten-Darstellern mächtig auf den Geist. Das
    > war ja Schmierentheater vom übelsten. Den Rest
    > haben dann wie jedes Jahr die Straffe und der
    > Schlaffe mit ihren dümmlichen Moderationsparodien
    > besorgt.

    Die Machart gefällt mir auch nicht. Auf viele Sachen, die immer wieder dabei sind, kann ich gut verzichten, beispielsweise auf die Ekelprüfungen. Für mich muss es auch nicht in Australien sein. In Deutschland könnte man das ebenso gut durchführen.

    Trotzdem habe ich es mir gestern auch wieder angesehen.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 11.01.2020, 12.43 Uhr:
    Ich muß gestehen, ich habe es wieder einmal versucht mit dem Dschungelcamp.
    Aber mir gingen schon diese anfänglichen Spielszenen mit den schlechten Soldaten-Darstellern mächtig auf den Geist. Das war ja Schmierentheater vom übelsten. Den Rest haben dann wie jedes Jahr die Straffe und der Schlaffe mit ihren dümmlichen Moderationsparodien besorgt.
    Letztendlich habe ich mal wieder nur etwa 30 Minuten durchgehalten, irgendwas stimmt mit mir nicht. 6 Millionen Flie... äh mündige Bürger können sich doch nicht so irren.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds