Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Sträters Männerhaushalt": WDR gibt Comedian Torsten Sträter eigene Show

06.04.2016, 15.49 Uhr - Dennis Braun/TV Wunschliste in National
Erste Ausgabe im Mai
"Sträters Männerhaushalt"
Bild: WDR/Melanie Grande
"Sträters Männerhaushalt": WDR gibt Comedian Torsten Sträter eigene Show/Bild: WDR/Melanie Grande

Als Horror- und Comedy-Schriftsteller sowie Poetry Slammer und Kabarettist ist Torsten Sträter vielseitig unterwegs. Nach regelmäßigen Auftritten bei "Nuhr im Ersten" und "extra-3" spendiert der WDR dem 49-Jährigen mit "Sträters Männerhaushalt" nun eine eigene Sendung.

Am 7. Mai um 21.45 Uhr wird die erste Ausgabe der 45-minütigen Personality-Show ausgestrahlt, in der Sträter den Zuschauern mit einem "Pott-Pouri" aus Live-Aktionen und Einspielfilmen sein heimatliches Ruhrgebiet näherbringen möchte. Dazu meldet er sich aus seiner eigenen "Bude", in die er sich prominente Gäste mit entsprechend regionalem Bezug für ein lässiges Gespräch einlädt. In der ersten Folge sind dies der Soester Komiker Johann König und die bekannteste Ruhrpottschnauze aus Essen-Kray, Atze Schröder. Hinsichtlich der Art der Gesprächsführung verspricht Sträter schon mal "kein Geplänkel, hohles Zeug oder ein Abfragen von einstudierten Fragen". Vorerst ist laut Senderangaben auf Anfrage von wunschliste.de nur eine Ausgabe der Koproduktion zwischen WDR und Prime Productions GmbH geplant.

Torsten Sträter schrieb nach seiner Ausbildung zum Herrenschneider und der Tätigkeit bei einer Spedition unter anderem für das Satiremagazin Pardon und das Kicker-Sportmagazin, bevor er vor allem durch seine Kurzgeschichten und als Poetry Slammer einem größeren Publikum bekannt wurde. Auftritte in oben genannten Sendungen sowie den WDR-"Mitternachtsspitzen" kurbelten seine Karriere noch einmal an, die nun mit seiner ersten eigenen Show ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Blitzbirne schrieb via tvforen.de am 27.04.2016, 13.21 Uhr:
    BlitzbirneKommenden Sonntag ist Torsten Sträter zu Gast bei "Zimmer frei" im WDR-Fernsehen.
  • DBraun89 schrieb am 07.04.2016, 06.02 Uhr:
    DBraun89@TVMaster74
    Danke, ist bereits korrigiert. ;-) (DB)
  • TVMaster74 schrieb via tvforen.de am 07.04.2016, 02.05 Uhr:
    TVMaster74Den find ich richtig gut und freu mich schon drauf. :)

    TVMaster74

    PS: Der Sträter ist am 4. September 1966 geboren, also 49 und nicht 39 Jahre alt.
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 06.04.2016, 21.48 Uhr:
    Isaak_HuntIch mag den Sträter. Ich hoffe nur, dass er sich mit seiner Masche bei einer eigenen Sendung nicht etwas abnudelt.
    Seine Texte finde ich allerdings wirklich gut.
  • Stalag13 schrieb via tvforen.de am 06.04.2016, 18.14 Uhr:
    Stalag13Das ist eine außerordentliche Freude, der Mann ist genial! Ich hoffe, ihm wird weitestgehend freie Hand gelassen und dass die Einschaltquoten die Sendung lange im TV lassen.