Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Jasmin Herren ersetzt Christin Okpara
Christin Okpara zieht nicht ins Dschungelcamp
RTL
"Unstimmigkeiten zum Impfstatus": Erste Dschungelcamp-Kandidatin schon vor dem Start raus/RTL

In knapp einer Woche fällt der Startschuss für die nächste Staffel von  "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Für eine Kandidatin endet das Abenteuer Dschungelcamp jedoch schon, bevor es überhaupt begonnen hat: RTL informiert darüber, dass Reality-Sternchen Christin Okpara nicht an der Sendung teilnehmen wird. Ein Ersatz ist bereits gefunden.

Ohne ins Detail zu gehen, teilt RTL-Unterhaltungs- und Dschungelchef Markus Küttner mit: Es haben sich Unstimmigkeiten zum Impfstatus von Christin Okpara ergeben, die in der Kürze der Zeit nicht mehr zu klären waren. Diese Unstimmigkeiten reichen für uns aus, sofort Konsequenzen zu ziehen: Sie wird aus diesem Grund nicht am Dschungelcamp 2022 teilnehmen.

RTL stellt allerdings klar: Generell ist eine Impfung gegen das Coronavirus keine Voraussetzung für die Teilnahme an der 15. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Voraussetzungen sind ein negativer PCR-Test und die vorgeschriebene Quarantäne. Ob Christin geimpft ist oder nicht, ist an der Stelle nicht das Problem. Es geht darum, dass der berechtigte Verdacht besteht, dass sie gegenüber der Produktion falsche Aussagen hinsichtlich der Impfung gegen das Coronavirus getroffen hat, so Küttner.

Als Ersatz für die ehemalige "Are You The One?"-Kandidatin zieht Jasmin Herren ein. Die Witwe des im vergangenen Jahr verstorbenen Schauspielers und Sängers Willi Herren war bereits als potenzielle Ersatzkandidatin mit nach Südafrika gereist. Nun ist sie tatsächlich direkt zum Start mit dabei.

Nach einer zweijährigen Pause öffnet das Dschungelcamp wieder seine Pforten - nicht wie gewohnt in Australien, sondern Corona-bedingt erstmals in Südafrika - im Swadini Nationalpark am Blyde River Canyon, unweit des Kruger Nationalparks. Dort wird die 15. Staffel stattfinden. Folgende Kandidaten sind neben Jasmin Herren dabei:

Als Moderatoren fungieren wie gewohnt Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, auch Dr. Bob fliegt mit nach Südafrika. Die 15. Staffel beginnt am Freitag, 21. Januar um 21.30 Uhr, die weiteren Ausgaben beginnen mit Ausnahme der Freitagssendungen um 22.15 Uhr.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • L98 schrieb am 17.01.2022, 12.32 Uhr:
    An anderer Stelle war zu lesen, dass die Dame bei der Ausreise mit einem gefälschten Impfnachweis aufgefallen sei. In dem Fall dürfte die Nicht-Teilnahme am Dschungelcamp wohl ihr kleinstes Problem sein.
  • User 1278821 schrieb am 14.01.2022, 22.58 Uhr:
    Warum sollte man überhaupt gespritzt sein, die Spritze wirkt doch sowieso nicht.
  • Torsten S schrieb am 14.01.2022, 08.25 Uhr:
    Kein Verlust, kenne die sowieso nicht wie viele andere Teilnehmer. Auch ich kenne gerade mal 3 Teilnehmer und deshalb interessiert mich diese Staffel nicht. Meistens sind es sowieso nur irgendwelche z-Möchtegern-Prmies die unbedingt ins Fernsehn wollen, mehr nicht!
    "RTL stellt allerdings klar: Generell ist eine Impfung gegen das Coronavirus keine Voraussetzung für die Teilnahme..." finde ich allerdings eine ziemliche Frechheit! Gerade im Bezug auf Südafrika sollte es doch ein Muss sein, das man geimpmft ist. RTL ist also nicht gerade ein Vorbild!
  • User 1667053 schrieb am 15.01.2022, 15.06 Uhr:
    Südafrika hat bzgl. Omicron alle Massnahmen eingestellt wegen Überheblichkeit. Desweiteren ist die Altersgruppe der Teilnehmer nicht gefährdet. Wie Drosten sagte, ebenso WHO und andere kompetente Virologen etc., es zeigt Symptome einer einfachen Erkältung und dringt nicht tief in die Bronchien ein. Es ist nur sehr ansteckend und kann aufgrund dessen zu einer guten Durchsuchung beitragen. Es entsteht eine weitaus bessere Immunität als durch Impfung.
  • John Steed schrieb am 13.01.2022, 18.26 Uhr:
    8 von den "Promis" sind mir völlig unbekannt.
  • User 1667053 schrieb am 15.01.2022, 15.07 Uhr:
    s.o. Unerheblichkeit, nicht Überheblichkeit!!!!