Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
930

Das Krankenhaus am Rande der Stadt

(Nemocnice na kraji mesta) 
CZ/D, 1978–1981

Das Krankenhaus am Rande der Stadt
  • Platz 586930 Fans  60%40% jüngerälter
  • Serienwertung3 03622.93Stimmen: 61eigene Wertung: -

Serieninfos & News

20 Folgen DDR-Fassung nach tschechischem Original (2 Staffeln)
16 Folgen BRD-Fassung (überarbeitet und neu geschnitten) (2 Staffeln)
Deutsche Erstausstrahlung: 05.01.1979 (DDR1)
Die junge Ärztin Alzbeta trifft frisch von der Universität am Krankenhaus in der kleinen tschechischen Stadt Bor ein und muß unmittelbar bei einer Notoperation helfen. Ihren Einstand meistert sie mit Bravour und lernt dabei nach und nach das Personal des Krankenhauses kennen. Chefarzt ist Dr. Sova. Sein Sohn Karel ist Alkoholiker und hat somit als Chirurg keine Chance mehr. Dr.
Blazey ist der Krankenhaus-Casanova und hinter jeder Schwester her. Obwohl er verheiratet ist, fängt er ein Verhältnis mit Schwester Ina an. Alzbeta verliebt sich in den Eishockeyspieler Rezek, der im Krankenhaus operiert wurde und die Hoffnung auf ein Comeback auf dem Eis nicht aufgibt. Dr. Cvach ist mehr als geschwätzig und als Chirurg völlig unfähig. Dr.
Strosmajer stellt sich ins Rampenlicht, als er Schwester Hunkova ein dummes Täubchen nennt und ihr dieser Spitzname noch lange nachhängt. Als Sova seinen Abschied gibt und mit seinem Sohn eine Praxis auf dem Land aufmacht, bestimmt er Strosmajer zu seinem Nachfolger. Aufgrund eines privaten Ausrutschers ist Strosmajer nicht lange in dieser Position und schlägt Dr. Blazey als neuen Chefarzt vor. Die ersten 9 Folgen wurden im DFF in 13 Teilen ausgestrahlt. Die letzten 7 Folgen liefen in beiden Teilen Deutschlands im gleichen Format.
Im DFF sowie im ORB hatten alle Folgen andere Episodentitel.
aus: Der neue Serienguide
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Tschechoslowak. bzw. tschech. Krankenhausserie von Jaroslav Dietl, Regie: Jaroslav Dudek ("Nemocnice na kraji mesta", 1978-1981; 2003).
Dr. Karel Sova (Ladislav Chudík) ist Chefarzt in einem Krankenhaus in einer tschechischen Provinzstadt. Zum Personal gehören sein Sohn Karel jun. (Ladislav Frej), Dr. Cvach (Josef Vinklár), Dr. Strosmajer (Milos Kopecky), die Anästhesistin Dr. Dana Králová (Jana Stepánková), die Assistenzärztin Dr. Alzbeta Čenková (Eliska Balzerová) und Dr. Arnost Blazej (Josef Abrhám), die Schwestern Ina Galuská (Andrea Čunderliková), Marta Hunková-Penkavová (Iva Janzurová), genannt Täubchen, und Oberschwester Jachymová (Nina Popeliková). Direktor des Krankenhauses ist Dr. Pekár (Josef Somr). Als Dr. Sova geht, wird erst Strosmajer, dann Blazej der neue Chefarzt.
Realistische Alltagsgeschichten und lebensnahe Figuren mit Ecken und Kanten machten die Serie äußerst beliebt und inspirierten wahrscheinlich viele weitere Serien, darunter die Schwarzwaldklinik. Die ersten neun einstündigen Folgen waren eine Koproduktion mit dem DDR Fernsehen, das sie in 13 Teilen à 45 Minuten zeigte. Die Serie lief in der DDR Synchronisation 1980 auch in der ARD, montags um 20.15 Uhr, und war ein so großer Erfolg, dass sich der NDR als Koproduzent an einer zweiten Staffel mit sieben Folgen beteiligte.
Im Jahr 2003 setzte das tschechische Fernsehen die Serie fort, unter größter Aufmerksamkeit der Medien und mit besten Einschaltquoten. Von der alten Besetzung waren noch Chefarzt Dr. Blazej und Schwester Ina dabei, die nun miteinander verheiratet sind und erwachsene Kinder haben, außerdem Dr. Čenková, Dr. Králová und auch wieder der ehemalige Chefarzt Dr. Sova. Die 13 neuen Folgen liefen mit dem Untertitel "20 Jahre später" im Sommer 2004 im Dritten Programm des MDR.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Das Krankenhaus am Rande der Stadt Streams

Wo wird "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" gestreamt?

Leider derzeit keine Streams vorhanden.
Mithelfen

Im TV

Wo und wann läuft "Das Krankenhaus am Rande der Stadt" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
Buch
In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 14.06.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Regelverstoßmeldung

  •  
  • VolkerZockstein (geb. 1965) schrieb am 21.04.2021, 18.56 Uhr:
    Pidax bringt die komplette tschechische Kult-Serie von 1982 am 06.08.2021 als Neuauflage auf DVD raus
    https://www.pidax-film.de/Serien-Klassiker/Das-Krankenhaus-am-Rande-der-Stadt-Komplettbox::2154.html

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Leonard (geb. 1974) schrieb am 03.02.2019, 00.59 Uhr:
    Es ist wirklich sehr bedauerlich und vor allem ärgerlich, dass die DVD-Firma Icestorm die zweite Staffel nur mit der West-Synchronisation des NDR verkauft. Dass diese Folgen geschnitten sind, eine andere Seriennummerierung haben und außerdem die Übersetzungen nicht dieselbe Art der Artikulation hat wie die DDR-Fassung, scheint denen völlig egal zu sein! Anfragen werden da knallhart abgeschmettert. Dabei hatte der MDR die 2. Staffel noch mit DDR-Synchro in den 2000er Jahren gezeigt. Ich hatte sie auf VHS, aber leider sind die Kassetten inzwischen kaputt. Es ist wie bei der Serie "Die Märchenbraut" (DDR-Titel: "Die schöne Arabella und der Zauberer"). Hier wird auch nur die West-Synchro verkauft, obwohl wir hier im Osten nur die Ost-Synchro sahen. Ich bleibe felsenfest bei meiner Meinung, dass bei Filmen und Serien aus dem Ostblock die DDR Synchronarbeiten tausend Mal besser waren, als die Westfassungen!

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Peter (geb. 1963) schrieb am 25.10.2013:
    Insbesondere die Darbietung der Schauspieler war einfach erstklassig, die von ihnen verkörperten "Figuren" authentisch und glaubhaft. So hätte sie durchaus jeder reelle Pförtner als neue Belegschaftsmitglieder durchgewunken, ohne weitere Infragestellung oder Nachweis fachlicher Qualifikation.
    Natürlich waren die "privaten" Hintergrundshandlungen genregemäß teils deutlich überzeichnet - das wollte man als Zuschauer auch, hatte soliden Unterhaltungswert, gehörte in eine Fernsehproduktion. Die dargestellten Arztpersönlichkeiten vor allem waren einfach klasse und Lichtjahre entfernt von jenen, wie sie spätere "westlichere" Produktionen geradewegs propagierten. Unterhaltsame Charaktere im besten Sinne!
    P.S.: Auch ich bin stolzer Besitzer der Box, juchhu

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds