Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
4870

Luzie, der Schrecken der Straße

(Lucie, postrach ulice)D/CZ, 1979–1980
Luzie, der Schrecken der Straße
  • Platz 66 4870 Fans   51% 49% jüngerälter
  • Serienwertung4 03934.49Stimmen: 166eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 12.10.1980 (ARD)
Die kleine Luzie fühlt sich in der Stadt einsam. Sie ist sechs Jahre alt und zählt die Tage bis zu ihrem ersten Schultag. Da beide Eltern arbeiten und alle Freundinnen verreist sind, schließt sie sich Oswald und seiner Straßenbande an. Oswald wohnt unter Luzie und ist zunächst gar nicht davon begeistert, das Mädchen als Anhängsel bei sich zu haben.
aus: Der neue Serienguide
Einige Aufnahmen dieser WDR-Koproduktion wurden in Köln gedreht.
Regisseur Jindrich Polàk und der Tricktechniker Alexander Zapletal erhielten für die Serie den Adolf-Grimme-Preis in Bronze.
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Luzie, der Schrecken der Straße
Bild: Universum Film
6-tlg. tschech.-dt. Jugendserie von Ota Hofman und Jindrich Polák ("Lucie, postrach ulice"; 1980).
Weil sich die sechsjährige Luzie Krause (Janeta Fuchsová) bei Vati (Jaromír Hanzlík), Mutti (Dana Kolarová) und Opa (Jirí Pleskot) in den Ferien langweilt, will sie sich dem älteren Nachbarsjungen Oswald (Michael Hofbauer) und seiner Bande anschließen. Oswald erklärt sich scheinheilig bereit, auf Luzie aufzupassen, schikaniert sie aber dann und will sie loswerden. Im Rahmen einer Mutprobe soll Luzie etwas aus einem Kaufhaus stehlen. Dabei versteckt sich Knetmasse in ihrer Mütze. Wieder draußen werden daraus zwei lebende Knetmännchen, ein großes orangefarbenes und ein kleines grünes. Luzie nennt sie Friedrich und Friedrich und hat viel Spaß mit ihnen: Sie verwandeln sich dauernd in neue Formen, setzen die Wohnung unter Wasser, beschmieren das Bad und lassen es in der Küche schneien. Eltern und Opa treiben sie dadurch fast in den Wahnsinn, denn Erwachsenen bleibt die Existenz der Knetmännchen verborgen. Am Ende der Ferien bringt Opa die Knetmasse zurück ins Kaufhaus, wo sie ja unerlaubt, wenn auch unfreiwillig, entfernt wurde, und kauft sie. Und so bleiben Friedrich und Friedrich, und Luzie hat endlich ihren ersten Schultag.
Die Serie setzte als eine der ersten Knetfiguren ausgiebig ein und machte sie populär. Bettina Matthaei war für die Figuren verantwortlich. Hauptdarstellerin Janeta Fuchsová war sechs Jahre später in Die Tintenfische aus dem zweiten Stock noch einmal der Co-Star von Knetmasse. Die meisten Außenaufnahmen entstanden im Raum Köln. Alle gezeigten Schriftzüge, Verkehrs- und Nummernschilder sind deutsch. Jindrich Polák und der Tricktechniker Alexander Zapletal erhielten für die Serie den Grimme-Preis mit Bronze.
Die Reihe lief am frühen Sonntagnachmittag, jede Folge dauerte 25 Minuten.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 26.01.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 11.11.2017, 00.51 Uhr:
    Stefan_GNoch nie nich' gesehn.
    Hoffentlich vergess ich das jetzt nicht, dass kurz vor WEihnachten die Folgen auf "WDR 3" wiederholt werden...

Beitrag melden

  •  
  • Anne (geb. 1968) schrieb am 07.08.2015:
    AnneDas ist ein wirklich gelungener und sehr schöner Kinderfilm, der auch für Erwachsene immer wieder schön anzusehen ist. Aber mal ganz ehrlich,muss man diesen und auch Pan Tau morgens um 5:00 Uhr senden? Welches Kind soll da schon fernsehen? Kann man soetwas nicht am Nachmittag senden? Das wäre sichsicherlich kinderfreundlicher. Vielleicht denken die Sender mal darüber nach, wenn sie wieder diese schönen alten Kinderfilme im Programm aufnehmen.

Beitrag melden

  •  
  • Roman (geb. 1969) schrieb am 29.12.2014:
    RomanIch bin nun 45 Jahre muß aber Ehrlich sagen es sind die schönsten Kinder Serien die gedreht wurden und darum werde auch ich mir die Zeit nehmen und mir wieder mal Luzie ansehen

Popularität

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

 
Social Media und Feeds
 
Kooperationspartner
 
* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.