Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
701

Tote Mädchen lügen nicht

(13 Reasons Why)USA, 2016–
Tote Mädchen lügen nicht
  • 701 Fans   49% 51%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Serienwertung5 293184.55Stimmen: 20eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Schüler Clay (Dylan Minnette) findet bei seiner Rückkehr nach Hause ein merkwürdiges Paket vor. Es stammt von seiner Mitschülerin Hannah (Katherine Langford), die sein heimlicher Schwarm gewesen ist - und die kürzlich Selbstmord begangen hat. In dem Paket finden sich 13 Audiokassetten, auf denen Hannah ihre 13 Gründe ausführt, aus denen sie sich das Leben genommen hat. Das Paket enthält ebenfalls Angaben, an wen Clay die Kassetten weiterreichen soll - denn jeder der Gründe beschäftigt sich mit einer anderen Person aus Hannahs Leben.
(bmk)
Jay Asher verfasste die 2007 veröffentlichte Buchvorlage zu "13 Reasons Why". Inspiriert wurde er dafür nach eigenen Angaben von einer Audiotour durch ein Museum, bei der eine für ihn anonym bleibende Stimme die jeweiligen Exponate von einer Kassette aus beschrieb.
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
Buch
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 13.12.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Rainer (geb. 1964) schrieb am 11.07.2018, 07.54 Uhr:
    RainerDie Staffel 2 kommt zwar nicht an die Emotionalität der 1. Staffel heran (wie auch, denn das war schwer zu toppen), ist aber immer noch eine Serie auf sehr hohen Qualitäts-Niveau. Die 2. Staffel ist eine sehenswerte Aufarbeitung der Geschehnisse der 1. Staffel, wobei man auch noch Zusatzinfos eingebaut wurden, die in der 1. Staffel nicht bekannt waren. Und das Ende der 2. Staffel lässt noch mindestens auf eine 3. Staffel hoffen.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Mioni (geb. 1986) schrieb am 10.07.2018, 01.15 Uhr:
    MioniGelingende Serie wann kommt endlich DVD raus :)Antworten
  • Rainer (geb. 1964) schrieb am 11.07.2018, 07.48 Uhr:
    RainerEs ist in Zukunft mehr und mehr damit zu rechnen, dass Filme und auch Serien nicht mehr auf DVD veröffentlicht werden, weil immer mehr gestreamt wird. Die Produktion eines Films/Serie auf DVD lohnt sich - wegen sinkender DVD-Absatzzahlen - irgendwann nicht mehr. Womöglich wird auch erst eine möglich Versendung im FreeTV abgewartet, bevor die Serie auf DVD erscheint.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Rainer (geb. 1964) schrieb am 24.12.2017, 17.43 Uhr:
    RainerGute Serie, nachdem ich zwei Episoden gesehen habe. ich verstehe die Kritik an der Serie in der Öffentlichkeit überhaupt nicht. Ich finde die Serie sogar pädagogisch wertvoll. Es ähnelt etwas dem damaligen ZDF-4-Teiler aus den 1980er-Jahren "Tod eines Schülers", nur ist diese Netflix-Serie dramaturgisch und auch technisch besser aufbereitet. Ist ja auch kein Wunder, fast 40 Jahre später.
    Ich finde, es sollten Eltern und Lehrer mit Ihren Kindern und Schülern zusammen diese Serie schauen und nach jeder Episode darüber sprechen und diskutieren.Antworten
  • Rainer (geb. 1964) schrieb am 28.12.2017, 17.45 Uhr:
    RainerNachdem ich nun alle 13 Episoden gesehen habe: Super-Klasse !! Hervorragend, eomtional sehr bewegend, filmtechnisch und dramaturgisch absolut top. Eine der besten Netflix-Serie, die ich bisher gesehen habe. Hervorragende Jung-Schauspieler, durch die Bank. Diese Serie wühlt auf und regt sehr zum Nachdenken beim zwischen-menschlichen Umgang an, nicht nur bei Menschen, der unter 20-Jährigen.
    Diese Serie wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben und mich noch lange emotional beschäftigen.
    Ich kann nur alle Eltern/Lehrer mit Kindern im Alter von 14-25-Jahren empfehlen sich gemeinsam diese 13 Episoden anzuschauen.Antworten

Popularität

Tote Mädchen lügen nicht-Fans mögen auch