Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

50 Jahre "Aktenzeichen XY...ungelöst"

50 Jahre "Aktenzeichen XY...ungelöst"

von Ralf Döbele (20.10.2017)
50 Jahre "Aktenzeichen XY...ungelöst"

50 Jahre Aktenzeichen XY

"Es fällt mir schwer zu glauben, dass eine ganze Generation aus Angst vor XY unter die Bettdecke gekrochen sein soll. Fakt ist, dass eine ganze Generation die Sendung gesehen hat. So groß kann die Angst also nicht gewesen sein." - Eduard Zimmermann

Auf den Tag genau vor 50 Jahren begann im ZDF ein großes Stück Fernsehgeschichte. Am 20. Oktober 1967 wurde um 20.00 Uhr die erste Ausgabe von "Aktenzeichen XY...ungelöst" ausgestrahlt - ein Soforterfolg beim Publikum und für die Polizei mit ersten Fahndungserfolgen. Doch Eduard Zimmermanns Versuch, "den Bildschirm zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen", war in den ersten Jahrzehnten keinesfalls unumstritten.

Von einem "muffigen Grusical für Spießer" sprach Heinrich Böll, vor "Menschenjagd" warnte Der Spiegel und die "Ummünzung von Kriminalität zur Unterhaltung" witterte die Neue Zürcher Zeitung. Im Laufe seiner Geschichte wurde von Beobachtern auch immer wieder die Absetzung von "XY" prophezeit, bereits unter Zimmermann und zuletzt wieder beim Ausstieg der Kooperationspartner vom österreichischen und Schweizer Fernsehen.

Stattdessen gedeiht "Aktenzeichen XY" seit der Verlängerung auf 90 Minuten am Mittwochabend und erlebt mit regelmäßig zwischen fünf und sechs Millionen Zuschauern einen zweiten Frühling, der nun durch das Jubiläum gekrönt wird. TV Wunschliste wirft zum Geburtstag einen Blick zurück auf 50 Jahre Fernsehfahndung, auf das Lebenswerk von Eduard Zimmermann, das Rudi Cerne seit 2002 fortsetzt und auf besonders spektakuläre Fälle aus mittlerweile 523 Folgen "Aktenzeichen XY...ungelöst".
 

Leserkommentare