Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
280

Ghostbusters

Die GeisterjägerUSA, 1984

ZDF und Laszlo Kovacs
  • Platz 375280 Fans  79%21% jüngerälter
  • Wertung4 22984.31Stimmen: 16eigene Wertung: -

Filminfos

Originalpremiere: 08.06.1984 (Kinostart USA)
25.01.1985 (Kino)
FSK 12
In der altehrwürdigen öffentlichen Bibliothek von New York spukt es - ein Fall für die drei Parapsychologen Venkman , Stantz und Spengler . Doch bevor das Doktorentrio aktiv werden kann, wird es wegen Unwissenschaftlichkeit von der Universität gewiesen.
Kurz entschlossen machen die drei aus der Not eine Tugend und gründen eine private Geisterjägerfirma. Ihren Sitz haben sie in einer ehemaligen Feuerwehrstation; als Geschäftsauto dient ein alter Leichenwagen. Tatsächlich scheint in der Stadt Bedarf für ein solches Unternehmen zu bestehen. Als erste Kundin meldet sich die attraktive Musikerin Dana Barrett , die in ihrer Küche auf Monster gestossen ist.
Dann werden die Geisterjäger zu einem Hotel gerufen, in dem grüne Kobolde ihr Unwesen treiben. Als Dana und ihr Wohnungsnachbar Louis verhext werden, merken die drei Spezialisten, dass die vermehrt auftretenden Phänomene die Rückkehr des Schwarzen Engels Zuul ankünden, der die Herrschaft über die Stadt New York erringen will. Verstärkt durch den Angestellten Winston treten sie an, die Welt vor dem Bösen zu retten.
Toptalente sind nicht immer der Garant für ein gelungenes Werk. Doch in «Ghostbusters» hat es funktioniert. Das Komikertrio Murray, Aykroyd und Ramis läuft darin zu Höchstform auf; Ivan Reitmans Regie hält die Balance zwischen Klamauk, skurrilem Witz, Action und Horror. Das Drehbuch verfasste der «Blues Brother» Dan Aykroyd mit seinem Kollegen Harold Ramis, der zu seinen Lebzeiten - er starb 2014 - sowohl als Darsteller wie Regisseur und Drehbuchautor («Groundhog Day») produktiv und erfolgreich war. Dan Aykroyd ist über all die Jahre aktiv geblieben und hat in unzähligen Komödien sein Können als Schauspieler, Autor und Musiker unter Beweis stellen können.
Auffällig verlief auch die Karriere von Bill Murray, der als Brachialkomiker enorm erfolgreich startete, 1998 mit Wes Andersons «Rushmore» einen Richtungswechsel vollzog, zwischenzeitlich mit Sofia Coppolas «Lost in Translation» und Jim Jarmuschs «Broken Flowers» einen weiteren Karrierehöhepunkt erlebte und seitdem als graue Eminenz skurrile, stillere Komödien einer jüngeren Generation mit seiner Anwesenheit beehrt.
Auch im All-Girl-Reboot von «Ghostbusters», das am 4. August 2016 in die Kinos der Deutschschweiz kommt, soll der Grandseigneur der Indiekomödien einen Auftritt absolviert haben.
(SRF)
Der Klassiker unter den Grusel-Komödien begeisterte nicht nur das Kinopublikum: Bei den Saturn Awards 1985 wurde er als bester Fantasy-Film ausgezeichnet und bei den Oscars konnte er Nominierungen in den Kategorien "Visuelle Effekte" und "Bester Song" ergattern. Der Titelsong, geschrieben und gesungen von Ray Parker jr, wurde in den 80er-Jahren zum Welthit und darf auch heute noch auf keiner guten Halloween-Party fehlen. Hauptdarsteller und Drehbuchautor Dan Aykroyd konzipierte das Skript der Geisterkomödie ursprünglich für sich und seinen Freund John Belushi ("Blues Brothers"). Als dieser verstarb, durft Bill Murray den Part übernehmen. Durch seine Rolle als Dr. Peter Venkman wurde Murray zum Kinostar. Seit Jahrzehnten zählt der US-amerikanische Schauspieler nun zu einem der beliebtesten Komödiendarsteller. Für seine Verkörperung des alternden Schauspielers Bob Harris in "Lost in Translation" wurde er für einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.
(RTL Zwei)
Film einer Reihe:
Neuverfilmung als: Ghostbusters (USA, 2016)
Cast & Crew

Ghostbusters Streams

  • Ghostbusters [dt./OV]
    105 min.
    ab € 3,98*
  • Ghostbusters [dt./OV]
    105 min.
    ab € 3,99*
  • Ghostbusters
    105 min.
    ab € 3,99*
  • Ghostbusters
    100 min.
    ab € 3,99*
  • Ghostbusters
    105 min.
    ab € 2,99
  • Ghostbusters
    101 min.
    ab € 3,98
  • Ghostbusters: Die Geisterjäger
    100 min.
    ab € 4,99
  • Ghostbusters - Die Geisterjäger
    107 min.
    ab € 2,99
  • Ghostbusters - Die Geisterjäger
    105 min.
    ab € 3,99

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 01.02.2023 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Dr. Egon Spengler (Harold Ramis, l.), Dr. Raymond Stantz (Dan Aykroyd, M.), Dr. Peter Venkman (Bill Murray, 2.v.r.) und Winston Zeddmore (Ernie Hudson, r.) stellen sich gemeinsam den Geistern der Stadt entgegen.
    Bild: © ZDF und Laszlo Kovacs.
  • Die drei Parapsychologen (v.l.) Dr. Peter Venkman (Bill Murray), Dr. Raymond Stantz (Dan Aykroyd) und Dr. Egon Spengler (Harold Ramis) gründen nach ihrem Rausschmiss aus der Universät eine private Geisterjäger-Agentur.
    Bild: © 1984 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.
  • Dr. Peter Venkman (Bill Murray, l.), Dr. Raymond Stantz (Dan Aykroyd, r.) und Dr. Egon Spengler (Harold Ramis, M.) auf der Suche nach gespenstischen Aktivitäten.
    Bild: © 1984 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.
  • Die drei Parapsychologen (v.l.) Dr. Peter Venkman (Bill Murray), Dr. Raymond Stantz (Dan Aykroyd) und Dr. Egon Spengler (Harold Ramis) gründen nach ihrem Rausschmiss aus der Universät eine private Geisterjäger-Agentur.
    Bild: © ZDF und Laszlo Kovacs.

Ghostbusters-Fans mögen auch