Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Die Casting-Meldungen der vergangenen Tage
Justin Theroux in "The Leftovers"
Bild: HBO/Paul Schiraldi
Casting-Ticker: Justin Theroux zu Netflix-Comedy "Maniac", Adam Goldberg zu "Taken"/Bild: HBO/Paul Schiraldi

Die Casting-Meldungen der vergangenen Tage, zusammengefasst im Casting-Ticker:

Code Black
Die zunächst für eine Gastrolle in der dritten Staffel von "Code Black" angeheuerte Darstellerin Moon Bloodgood ("Falling Skies", "Journeyman - Der Zeitspringer") wurde nun zur Hauptdarstellerin befördert. Bloodgood spielt Rox, eine ambitionierte Rettungssanitäterin, die kein Blatt vor den Mund nimmt und die kaum zu erschüttern ist. Als Dr. Willis (Rob Lowe) in ihren Krankenwagen als neuer Notarzt einsteigt, wird der für sie aber zu einer Herausforderung.

Maniac
Der zuletzt für "The Leftovers" mit Kritikerlob bedachte Justin Theroux wechselt die Genres: Er hat eine Gastrolle in der Comedy-Serie "Maniac" bei Netflix übernommen. Basierend auf einem norwegischen Format spielen Emma Stone und Jonah Hill darin Bewohner einer psychiatrischen Klinik. Hills Charakter hat sich eine weitreichende Phantasiewelt erdacht. Details zur Rolle von Theroux wurden aber nicht veröffentlicht.

The Resident
Moran Atias ("Tyrant", "L.A. Crash") kommt als neue Hauptdarstellerin zur kommenden FOX-Serie "The Resident". In der Serie steht der Nachwuchsmediziner Devon Pravesh (Manish Dayal) im Zentrum, dem bei seinem ersten Krankenhauseinsatz vom erfahrenen Mediziner Conrad Hawkins (Matt Czuchry) schonungslos die Realität des Arzt-Berufs vorgeführt wird. Atias übernimmt die Rolle als Krankenhaus CEO Renata Thorpe (ursprünglich von Valerie Cruz dargestellt). Thorpe ist klug, gerissen, charmant - und vor allem eine Geschäftsfrau, ohne medizinische Ausbildung.

The Handmaid's Tale
Für die zweite Staffel der düsteren Zukunftsversion "The Handmaid's Tale" wurde Schauspielerin Amanda Brugel in den Hauptcast befördert. In neun der zehn Episoden der Auftaktstaffel porträtierte sie bereits Rita, die im Haushalt von Commander Fred (Joseph Fiennes) und Serena Joy (Yvonne Strahovski) als eine Martha (Haushälterin) dient. Im Finale hatte Protagonistin Offred (Elisabeth Moss) großes Vertrauen in Rita gezeigt. Ebenfalls befördert worden war schon Alexis Bledel, die in der Serie die Handmaid Ofglen spielt (TV Wunschliste berichtete).

Taken
Adam Goldberg hat sich dem Reboot von "Taken" angeschlossen, das mit der zweiten Staffel der NBC-Serie eingeläutet wird und bei dem aus der ersten Staffel lediglich Clive Standen und Jennifer Beals als Hauptdarsteller zurückkehren. Goldberg porträtiert in einer neuen Hauptrolle den Hacker Kilroy. Der ist snobistisch gegenüber Leuten ohne Technikverständnis, zudem ist er sehr intelligent, eigenwillig und verfügt über einen skurrilen Sinn für Humor. Kilroy folgt dem Selbstverständnis der grey hat hacker - jemand, der anders als die noblen, am Aufzeigen von (technischen) Missständen interessierten "white hats" durchaus auch bereit ist, Gesetze oder moralische Grenzen zu übertreten. Das tut er aber ohne das ausschließliche Ziel, sich selbst zu bereichern ("black hats"). In den USA ist Goldberg ein bekannter Comedian und wird immer wieder als Seriendarsteller gebucht, etwa in der ersten Staffel von "Fargo", bei "The Jim Gaffigan Show", "Joey" und "Friends". Daneben befindet sich der Darsteller in einem Kleinkrieg mit (Fast-)Namensvetter Adam F. Goldberg, dem Schöpfer der Sitcom "Die Goldbergs".

This Is Us
Die Drama-Serie "This Is Us" hat "Die wilden Siebziger"-Darstellerin Debra Jo Rupp für eine wiederkehrende Gastrolle engagiert. Sie porträtiert die Sozialarbeiterin Linda, die sich mit Adoptionen beschäftigt. Sie unterstützt Randall (Sterling K. Brown) und dessen Ehefrau Beth (Susan Kelechi Watson), die sich mit der Frage beschäftigen, ob sie auf diese Art ihre Familie vergrößern sollen. Linda ist laut EW engagiert und mit vollem Herzen bei der Sache. Sie ist aber auch schon lange genug dabei, um all die Schwierigkeiten zu kennen, die sich im Umfeld von Adoptionen ergeben können.

The Marvelous Mrs. Maisel
Schauspieler Wallace Shawn hat sich der Amazon-Serie "The Marvelous Mrs. Maisel" angeschlossen. Er spielt den selbsternannten Comedy-Autor Herb Smith, der im Jahr 1958 der Meinung ist, den Stil neuer Comedians in New York prägen zu können. In der Serie porträtiert Rachel Brosnahan die Hausfrau und Mutter Miriam "Midge" Maisel, die durch ihren Ehemann mit der Comedy-Szene der Stadt in Kontakt gekommen ist und sich in einer Lebenskrise auf eine Standup-Karriere stürzt. Shawn kann auf eine lange Karriere verweisen, zu der Rollen als Lehrer Mr. Hall in "Clueless" (Film und Serie), als großer Nagus Zek in "Star Trek - Deep Space Nine" und als Blair Waldorfs Stiefvater in "Gossip Girl" gehören. Daneben ist Shawn als Voice-Artist vielbeschäftigt und spricht etwa im "Toy Story"-Franchise Rex, den Tyrannosaurus Rex.

Castle Rock
Darsteller Scott Glenn hat sich in der Rolle als Sheriff a.D. Alan Pangborn der Hulu-Serie "Castle Rock" angeschlossen. Das Anthologie-Format spielt in der von Stephen King häufiger verwendeten Stadt Castle Rock und erzählt die persönlichen Geschichten der Bewohner, die sich aber vor Ereignissen epischen Ausmaßes abspielen. Die Figur Pangborn kommt in mehreren King-Geschichten vor, etwa "In einer kleinen Stadt" und "Stark - The Dark Half". In Pangborns Amtszeit sind einige der düstersten Kapitel der Stadtgeschichte geschrieben worden. Aktuell ist Glenn als Daredevil-Mentor Stick in "Marvel's The Defenders" zu sehen. Daneben war er zuletzt ebenfalls als Sheriff im Ruhestand bei "The Leftovers" zu sehen.

Deep State
Weitere Neuverpflichtungen gibt es für die Spionage-Serie "Deep State" zu vermelden, die die Sendergruppe FOX Networks Group (ehemals Fox International Channels) produziert (TV Wunschliste berichtete). Im Zentrum steht der Ex-Spion Max Easton (Mark Strong). Durch den Tod seines Sohnes im Nahen Osten wird der wieder in das Spiel der Spione gezogen und findet sich in einer Verschwörung wieder, bei der die Destabilisierung des Nahen Ostens den Verschwörern Geld in die Kassen spülen soll. Amelia Bullmore spielt Olivia Clark, Eastons erste Ehefrau und Mutter des Ermordeten. Olivia ist eine investigative Polit-Journalistin und hat in Harry Clarke (Joe Dempsie, "Game of Thrones") einen weiteren Sohn. Fares Fares ("Tyrant") ist ein alter Freund von Easton, Gabriel Cahill. Er ist der erste, an den sich der Ex-Agent wendet, als er in Beirut ankommt, um für den Tod seines Sohnes Rache zu nehmen.

Alistair Petrie ("The Night Manager") spielt als George White einen strategisch denkenden MI-6-Agenten alter Schule, der dabei hilft, Easton wieder in die Welt der Spione zu ziehen.Kingsley Ben-Adir ist als Khalid Walker sein Stellvertreter. Anastasia Griffith ("Copper - Justice is brutal") spielt die frühere CIA-Agentin Amanda Jones, die einst die Leitung über eine Niederlassung des US-Geheimdienstes hatte und nun auch weiterhin eine einflussreiche Spielerin in der amerikanischen Geheimdienstgemeinde ist. Pip Torrens ist als William Kingsley der Leiter eines international operierenden Unternehmens.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare