Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Rollen von "Harry Potter" und "James Bond" bis "Roadkill"
Helen McCrory als Premierministerin Dawn Ellison in der Miniserie "Roadkill"
BBC
"Peaky Blinders": Helen McCrory im Alter von 52 Jahren verstorben/BBC

Die britische Schauspielerin Helen McCrory ist im Alter von 52 Jahren an einem Krebsleiden verstorben. Das machte ihr Ehemann, Schauspieler Damian Lewis, bekannt.

In den letzten beiden Dekaden hatte sich McCrory ein umfangreiches Resümee aufgebaut, in dem sich neben der BAFTA-prämierten Rolle als Elizabeth Gray aka Tante Polly in der erfolgreichen Gangsterserie  "Peaky Blinders" auch der Part als Narcissa Malfoy in mehreren "Harry Potter"-Filmen findet - die Gattin von Lucius und Mutter von Draco.

McCrory wurde 1968 in London geboren und lernte das Schauspielhandwerk am renommierten Drama Centre. Ab 1990 stand sie auf der Bühne. Einen frühen Erfolg für ihre Fernsehkarriere konnte sie im Jahr 2000 mit der Titelrolle in der Miniserie "Anna Karenina" verbuchen. 2003 begegnete sie ihrem späteren Ehemann Damian Lewis ( "Billions",  "Band of Brothers",  "Homeland"), in dessen Serie  "Life" sie 2009 auftrat.

Ab 2009 und dem Film  "Harry Potter und der Halbblutprinz" gehörte McCrory zum Cast der "Harry Potter"-Verfilmungen. Ursprünglich war sie bereits für  "Harry Potter und der Orden des Phönix" und in der Rolle der Bellatrix Lestrange engagiert worden, gab den Part aber wegen einer Schwangerschaft auf.

Neben einem Gastauftritt in der Folge "The Vampires of Venice" von  "Doctor Who" war McCrory als Tony-Blair-Ehefrau im Politdrama  "The Special Relationship - Blair/Clinton" zu sehen, hatte Rollen im Oscar-Abräumer  "Hugo Cabret" und  "James Bond 007: Skyfall". Ab Mitte der 2010er Jahre trat die Schauspielerin dann verstärkt in Fernsehserien auf, darunter als Madame Kali in  "Penny Dreadful", "Peaky Blinders", als namensgebende "Mutter" neben Richard Gere in  "MotherFatherSon", als Anwältin im Betrugsdrama  "Quiz" und als Premierministerin neben Hugh Laurie im Politdrama  "Roadkill". Ihre letzte Rolle wurde die als Sprecherin als Lord Asriels Dæmon Stelmaria in  "His Dark Materials".

Die Familie hatte McCrorys Erkrankung bis zuletzt nicht öffentlich gemacht. In den vergangenen Monaten hatten sich die Darstellerin und ihr Ehemann vielmehr in Großbritannien um Spenden zur Unterstützung der Angestellten im Gesundheitssystem während der Corona-Krise bemüht.

Mit ihrem Ehemann Damian Lewis hatte Helen McCrory zwei gemeinsame Kinder.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • pirol81 schrieb am 20.04.2021, 17.06 Uhr:
    Schade, Sie war eine wirklich tolle und charismatische Schauspielerin in jeder ihrer Rollen.
  • Martina schrieb am 19.04.2021, 19.46 Uhr:
    Traurig :-(

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds