Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten: Dschungelshow lässt Federn, "Kommissarin Heller"-Abschied holt Primetime-Sieg

von Glenn Riedmeier in News national
(17.01.2021, 11.27 Uhr)
Staffel-Bestwert für "DSDS", "Der Herr der Ringe" wenig gefragt
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren "Die große Dschungelshow"
TVNOW/Stefan Gregorowius
Quoten: Dschungelshow lässt Federn, "Kommissarin Heller"-Abschied holt Primetime-Sieg/TVNOW/Stefan Gregorowius

Am zweiten Tag musste die Dschungelcamp-Alternative  "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" Federn lassen und rutschte unter die Vier-Millionen-Zuschauer-Marke. Genau 3,58 Millionen Menschen waren um 20.15 Uhr dabei. Dies entsprach einem Gesamtmarktanteil von 14,5 Prozent. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden 22,0 Prozent eingefahren - 6,8 Prozent weniger als noch am Freitag und generell deutlich weniger als das, was das reguläre Dschungelcamp normalerweise erreicht. Mit einer Light-Version sind offenbar auch nur Light-Quoten zu holen - RTL wird dennoch zufrieden sein.

 "Deutschland sucht den Superstar" schlug sich zuvor um 20.15 Uhr sogar überraschend besser. 4,01 Millionen Menschen sahen die neue Ausgabe der Castingshow - ein Staffel-Bestwert. Davon waren 1,65 Millionen aus der jungen Zielgruppe, die für 18,2 Prozent sorgten. ProSieben hielt mit dem Spielfilm  "Catch Me!" dagegen und konnte punkten: Die Free-TV-Premiere der Komödie mit Ed Helms und Jon Hamm verfolgten 1,64 Millionen Menschen, wobei 1,17 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren und für schöne 12,8 Prozent sorgten. Wenig zu holen gab es hingegen für Sat.1, wo die x-te Wiederholung von  "Der Herr der Ringe: Die zwei Türme" bei einer Reichweite von 1,25 Millionen und einem Zielgruppen-Marktanteil von 7,6 Prozent hängen blieb.

Haushoher Sieger am Samstagabend war das ZDF: Die finale Folge der Krimireihe  "Kommissarin Heller" sahen überragende 7,86 Millionen Zuschauer, die für 22,5 Prozent Gesamtmarktanteil sorgten - zum Abschied gab es noch einmal einen neuen Rekord. Für  "Der Staatsanwalt" blieben im Anschluss noch 5,65 Millionen Zuschauer bei 18,0 Prozent dran. In der Zielgruppe kamen immerhin 8,4 und 6,1 Prozent zustande. Die 20-Uhr- "Tagesschau" im Ersten war mit 8,97 Millionen Zuschauern und 26,8 Prozent Marktanteil die meistgesehene Sendung des Tages. Für die Sondersendung  "Farbe bekennen" mit dem neuen CDU-Parteivorsitzenden Armin Laschet blieben danach 4,29 Millionen Menschen dran. Anschließend zeigte Das Erste um 20.30 Uhr eine Wiederholung der Komödie  "Club der einsamen Herzen", für die sich allerdings nur noch 3,18 Millionen Zuschauer bei 9,2 Prozent erwärmen konnten.

Bei den Sendern der zweiten Reihe schlug sich VOX noch am besten. Den Sci-Fi-Film  "Arrival" sahen insgesamt 1,25 Millionen Zuschauer, in der jungen Zielgruppe wurden 6,0 Prozent erreicht. Knapp dahinter landete RTL Zwei, wo der Klassiker  "E.T. - Der Außerirdische" von 1,17 Millionen Menschen gesehen wurde. Der Zielgruppen-Marktanteil betrug 6,1 Prozent. Kabel Eins bildete wieder mal das Schlusslicht und kam mit Serien-Wiederholungen von  "Hawaii Five-0" und  "Lucifer" nicht über Zielgruppen-Werte zwischen 2,9 und 3,7 Prozent hinaus.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Katrin E.g schrieb am 22.01.2021, 17.36 Uhr:
    Wenn man durch die Sendung verblödet, dann musst du wohl jede Ausgabe
    gesehen haben (und nicht wie du behaupest nur ein Mal). Für den nächsten
    Kommentar suchst du dir vorher doch besser einen Duden heraus. Viel
    Glück. :D
  • Chrissi50 schrieb via tvforen.de am 19.01.2021, 10.50 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Am zweiten Tag musste die
    > Dschungelcamp-Alternative "Ich bin ein Star - Die
    > große Dschungelshow" Federn lassen und rutschte
    > unter die Vier-Millionen-Zuschauer-Marke. Genau
    > 3,58 Millionen Menschen waren um 20.15 Uhr dabei.

    Da ist wohl 22:15 Uhr gemeint,nicht 20:15 Uhr!
  • ibins schrieb am 18.01.2021, 14.45 Uhr:
    Gibts eigentlich noch eine Steigerung, wenn A - einschliesslich Z  Promis( uahhhhhhhh )ausgereizt ist ?
  • ibins schrieb am 18.01.2021, 14.44 Uhr:
    wie kann man sich so eine hirnbefreite Sendung nur anschauen. Habe in all den Jahren nur die 1. gesehen und das wars aus. Verblöden Viele wirklich immer mehr ? Wenn das der Humor der Zukunft ist, dann.....hawe die Ehre :-( Jetzt kann man sich eventuell auf Corona-Geschädigte ausreden...........

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds