Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Let's Dance" steigert sich, "Love Island" am Boden
"Praxis mit Meerblick": Nora Kaminski (Tanja Wedhorn) mit ihrem Rettungssanitäter-Kollegen Lars Hinrichs (Bo Hansen)
ARD Degeto/Boris Laewen
Quoten: Erfolgreiche "Praxis mit Meerblick"-Rückkehr, "Der Alte" noch stärker/ARD Degeto/Boris Laewen

Nach rund einem Jahr meldete sich im Ersten die beliebte Reihe  "Praxis mit Meerblick" mit Tanja Wedhorn zurück (zum ausführlichen Interview mit der Hauptdarstellerin). Die erste von drei neuen Folgen in Spielfilmlänge sahen ab 20.15 Uhr 4,08 Millionen Zuschauer, die für einen tollen Gesamtmarktanteil von 14,0 Prozent sorgten. Aus der jungen Zielgruppe waren 530.000 14- bis 49-Jährige dabei, die überdurchschnittliche 7,8 Prozent einfuhren. Noch erfolgreicher war in der ARD am Freitagabend lediglich die 20-Uhr- "Tagesschau", die von 5,04 Millionen Menschen bei 18,4 Prozent gesehen wurde.

Geschlagen geben musste man sich allerdings dem ZDF, das mit seinem Krimi-Abend wieder einmal das Maß aller Dinge war. Die neueste Folge des Dauerbrenners  "Der Alte" wurde von 5,57 Millionen Menschen bei einem Gesamtmarktanteil von 18,9 Prozent gesehen.  "Letzte Spur Berlin" hielt sich anschließend noch bei 4,75 Millionen Krimifans und 16,7 Prozent. Das junge Publikum war mit 7,0 bzw. 7,2 Prozent vertreten. Zu späterer Stunde punktete wie üblich die  "heute-show": Diesmal waren um 22.30 Uhr satte 4,35 Millionen Menschen bei insgesamt 18,2 Prozent dabei, bevor Jan Böhmermanns  "ZDF Magazin Royale" noch 2,05 Millionen bei 10,6 Prozent sahen. Mit starken 19,9 bzw. 16,2 Prozent sicherte sich das ZDF auch den Zuspruch in der jungen Zielgruppe.

Bei RTL konnte sich währenddessen  "Let's Dance" von dem letztwöchigen Staffeltief erholen und sich wieder von 3,79 auf 3,96 Millionen Zuschauer steigern. Davon waren 1,04 Millionen 14- bis 49-Jährige, die für tolle 16,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe sorgten. Für das  "Exclusiv Spezial" blieben anschließend noch 2,52 Millionen Menschen dran, der Zielgruppen-Marktanteil betrug 14,1 Prozent. Das abgeschobene  "7 Tage, 7 Köpfe" hielt um Mitternacht noch 1,05 Millionen Zuschauer bei der Stange - in der jungen Zielgruppe lief es zu dieser späten Stunde mit 9,6 Prozent jedoch wieder besser als zuletzt.

In Sat.1 bewies sich erneut  "The Voice Kids" gegen die starke Konkurrenz und holte 1,74 Millionen Castingshow-Fans ab. Beim jungen Publikum wurde ein überdurchschnittlicher Marktanteil von 10,2 Prozent gemessen. Danach ging es allerdings steil bergab: Die Datingshow  "Voll verschossen mit Ralf Schmitz" enttäuschte erneut vor 710.000 Zuschauern und einem Zielgruppen-Marktanteil von 6,2 Prozent. Schwestersender ProSieben zeigte zu Ehren von Bruce Willis zunächst die Actionkomödie  "R.E.D. - Älter. Härter. Besser.", die von 1,50 Millionen Menschen gesehen wurde und in der Zielgruppe 8,9 Prozent holte. Der Klassiker  "Pulp Fiction" fiel anschließend auf 710.000 Zuschauer, konnte sich in der Zielgruppe allerdings auf 9,4 Prozent steigern.

Auch RTL Zwei setzte auf Action und zeigte um 20.15 Uhr  "Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile.", wofür sich 800.000 Zuschauer entschieden. Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen gute 5,4 Prozent zustande. Anschließend enttäuschte abermals die aktuelle  "Love Island"-Staffel mit bemerkenswert schlechten Quoten - diesmal lag die Gesamtreichweite nur noch bei 320.000 Zuschauern und der Zielgruppen-Marktanteil bei 2,9 Prozent.

Bei Kabel Eins war zur besten Sendezeit die Komödie  "Der Nanny" zu sehen, die jedoch nur überschaubare 680.000 Zuschauer anzog und bei 4,2 Prozent in der Zielgruppe hängen blieb. Unspektakulär lief es auch für die Doku-Soap  "Goodbye Deutschland! Die größten Abenteuer der Welt", die bei VOX 800.000 Zuschauer anzog und sich mit mageren 4,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen begnügen musste.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare