Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"The Mole" fällt unter Senderschnitt, neue "Magnum P.I."-Staffel startet schwach
Jeannine Michaelsen
ProSieben/Screenshot
Quoten: Jokos & Klaas' Aktion gegen Sexismus holt Rekordwerte/ProSieben/Screenshot

Mit einer aufrüttelnden Viertelstunde, in der es als "Kunstausstellung" unter dem Motto "Männerwelten" um Sexismus und sexuelle Gewalt gegen Frauen ging, nutzten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf am Mittwochabend ihre in der Show  "Joko & Klaas gegen ProSieben" gewonnenen 15 Minuten Sendezeit absolut perfekt. Zudem erreichten sie mit diesem wichtigen Thema auch ein großes Publikum: Mit 1,53 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und starken 16,8 Prozent lag das Format zur Primetime weit vor der gesamten Konkurrenz. Die Gesamtreichweite von 2,04 Millionen bedeutete zudem einen neuen Rekord für "Joko & Klaas LIVE".

Auch danach blieb ProSieben noch Marktführer in der Zielgruppe, wenngleich es für  "Grey's Anatomy" recht deutlich auf 1,01 Millionen Zuseher und 11,2 Prozent nach unten ging. Damit war der Dauerbrenner allerdings auf der gewohnten Flughöhe unterwegs.  "Atlanta Medical" stürzte nachfolgend einmal mehr auf katastrophale 6,2 Prozent bei 530.000 ab, ehe zwei alte Folgen von  "9-1-1 Notruf L.A." sich gar mit miesen 5,2 und 4,8 Prozent zufriedengeben mussten.

Eine Tür weiter in Sat.1 musste man recht kräftige Einbußen bei der zweiten Folge der Abenteuershow  "The Mole - Wem kannst du trauen?" hinnehmen. Statt guten 9,0 reichte es diesmal nur zu 6,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, damit wurde bereits der Senderschnitt verfehlt. Insgesamt ließen sich lediglich 1,13 Millionen Zuschauer und damit satte 430.000 weniger als vor einer Woche unterhalten. Auch RTL kann mit seinem schon bei TVNOW verfügbaren Datingshow-Neustart  "Are You The One?" überhaupt nicht zufrieden sein. Mit 680.000 jungen Zusehern und 7,6 Prozent wurde exakt der gleiche unbefriedigende Marktanteil wie vergangenen Mittwoch erzielt.  "stern TV" steigerte sich später immerhin auf 10,5 Prozent.

Der Tagessieg beim Jung und Alt ging derweil an die  "Tagesschau" im Ersten, die insgesamt 6,07 Millionen Menschen (19,3 Prozent) und 1,69 Millionen aus der Zielgruppe (19,5 Prozent) informierte. Ein weiteres  "ARD extra" zur Corona-Lage wollten im Anschluss 5,56 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren sehen, der Marktanteil betrug ähnlich gute 17,2 Prozent. Die Wiederholung des Familiendramas  "Toter Winkel" holte dann noch ebenfalls ansehnliche 15,6 Prozent, 4,85 Millionen Zuschauer blieben dran. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 8,9 Prozent rosig aus - hier landete man etwa deutlich vor RTL und Sat.1.

Das ZDF musste etwas kleinere Brötchen backen, fuhr mit der Quizshow  "Da kommst Du nie drauf!" mit 3,98 Millionen Zuschauern aber dennoch ordentliche 12,7 Prozent ein. In der Zielgruppe standen zudem überdurchschnittliche 7,2 Prozent zu Buche. Das  "heute journal" hatte im weiteren Verlauf angesichts 3,85 Millionen (14,5 Prozent) kaum weniger Zuschauer, die höchste Reichweite hatten allerdings bereits die  "heute"-Nachrichten um 19.00 Uhr, die es auf 4,74 Millionen (19,5 Prozent) brachten.

Gute und schlechte Nachrichten gibt es für VOX: Zwar startete die neue Staffel von  "Magnum P.I." mit deutlich besseren Quoten als die Wiederholungen der ersten Staffel in den Vorwochen, vom Senderschnitt blieb man jedoch trotzdem sehr weit entfernt. So sahen jeweils 510.000 Werberelevante die ersten beiden neuen Folgen, damit kamen Marktanteile von 5,6 und 5,8 Prozent zustande. In Köln wird man nun hoffen, dass sich die Ausstrahlung von Staffel zwei schnell herumspricht und sich diese vielleicht doch noch auf solide Werte steigert.

Unter den kleineren Privatsendern stach am Mittwochabend Kabel Eins hervor, das es gar in die erste Senderliga schaffte. Die x-te Wiederholung von  "Forrest Gump" sorgte dort mit 780.000 Zielgruppen-Zuschauern für herausragende 9,3 Prozent und musste sich damit einzig und allein Schwestersender ProSieben geschlagen geben.  "The Sixth Sense" erwies sich am späten Abend dagegen nicht wirklich als passendes Anschlussprogramm, der Marktanteil rauschte auf 4,7 Prozent nach unten. RTL Zwei hielt sich trotz zwei alter Folgen von  "Zuhause im Glück" relativ schadlos und generierte damit jeweils solide 5,3 Prozent.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 14.05.2020, 18.04 Uhr:
    Ich habe bei Nitro die S.W.A.T. Filme gesehen. Nächste Woche kommt dann die Serie dazu.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds