Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Spielte in "...denn sie wissen nicht, was sie tun", inszenierte "Star Trek"
Warner Bros.

Corey Allen hatte zwei Karrieren in Hollywood. Als Schauspieler war er in Film- und Fernsehklassikern zu sehen, bevor er sich später als Fernsehregisseur profilierte. Am vergangenen Sonntag starb er in Hollywood zwei Tage vor seinem 76. Geburtstag. Allen war einer der letzten noch überlebenden Darsteller, der 1955 an der Seite von James Dean in "...denn sie wissen nicht, was sie tun" zu sehen war. Er spielte in dem Drama den jungen Buzz, der die Hauptfigur Jim Stark zu einem fatalen Autorennen herausforderte - eine Szene, die in die Filmgeschichte einging.

Später hatte Allen Gastauftritte in Kultserien wie  "Alfred Hitchcock präsentiert",  "Bonanza",  "Rauchende Colts" oder  "Make-Up und Pistolen". Gleichzeitig begann er erste Regieerfahrungen bei Bühnenstücken zu sammeln und inszenierte ab 1969 Episoden von  "Hawaii 5 - 0",  "Detektiv Rockford",  "Dallas" und  "Die Straßen von San Francisco", um nur einige Serien zu nennen. Für seine Arbeit an einer Episode von  "Polizeirevier Hill Street" wurde er 1983 mit einem Emmy ausgezeichnet.

Für Trekkies wird Corey Allen für immer mit dem Beginn einer neuen Ära verbunden bleiben. 1987 inszenierte er den Pilotfilm von  "Star Trek: The Next Generation" und verhalf so Captain Picard und der Enterprise-D zu einem erfolgreichen Start. Daneben führte er Regie bei vier weiteren Episoden, sowie vier Folgen von  "Star Trek - Deep Space Nine". In einer 25-jährigen Karriere inszenierte er mehr als 75 Fernsehserien, sowie 20 Fernsehfilme. Daneben blieb er auch stets als Lehrer tätig und unterrichtete Schauspiel und Regie, unter anderem an der Columbia University.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • heidi68 schrieb via tvforen.de am 03.07.2010, 17.52 Uhr:
    hey, auch mit 75 noch ein ansehnliches menschenkind....

    siehe hier:
    http://www.imdb.de/name/nm0001904/

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds