Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Geschichte um die jungen Jahre von Vesemir kommt in zwei Wochen zu Netflix
Ausschnitt aus dem Poster zu "The Witcher: Nightmare of the Wolf"
Netflix
"The Witcher: Nightmare of the Wolf": Trailer zum "Witcher"-Anime/Netflix

Am 23. August geht bei Netflix der Anime-Film  "The Witcher: Nightmare of the Wolf" online. In dem wird die Vorgeschichte des Hexers/Witcher Vesemir erzählt und auf den Ursprung der legendären Festung Kaer Morhen eingegangen.

Der Film gehört zum kleinen  "The Witcher"-Franchise bei Netflix, zu dem sich neben der erfolgreichen Serienadaption der Romane von Andrzej Sapkowski selbst dann auch die Prequel-Serie  "The Witcher: Blood Origin" gesellen wird, die über den Ursprung der Witcher erzählt.

Auch "The Witcher: Nightmare of the Wolf" ist ein Prequel: Jahrzehnte vor dem Auftauchen von Geralt geht es um seinen späteren Mentoren, Vesemir - der in der zweiten Staffel von "The Witcher" von Kim Bodnia ( "Killing Eve") dargestellt werden soll.

In Netflix' Ankündigung heißt es, dass Vesemir durch seine Transformation zum Hexer der Armut entkommen ist - und schließlich für Geld und Ruhm dem Beruf nachgeht, Monster zu erledigen. Als er sich einer neuen Bedrohung stellen muss, bekommt er es auch mit Dämonen seiner Vergangenheit zu tun.

Trailer zu "The Witcher: Nightmare of the Wolf" (Synchronfassung)

Für die englische Version des Animes sind als Sprecher unter anderem Theo James ( "Die Bestimmung - Divergent"), Lara Pulver ( "Sherlock"), Graham McTavish ( "Outlander") und Mary McDonnell ( "Battlestar Galactica",  "The Closer") angekündigt:

Produziert wird der etwa 80-minütige Anime-Film vom südkoreanischen Studio Mir ( "Die Legende von Korra"), das für Netflix aktuell auch die Anime-Serie  "DOTA: Dragon's Blood" ebenfalls nach einer Spielvorlage umsetzt. Regie führt Kwang Il Han ( "The Boondocks"), das Drehbuch stammt von "The Witcher"-Mitautor Beau DeMayo.

Bereits zuvor veröffentlichtes Making-of zum Anime-Film "Nightmare of the Wolf" (englisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare