Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
965

Arctic Circle - Der unsichtbare Tod

(Ivalo) 
FIN/D, 2018

Arctic Circle - Der unsichtbare Tod
  • Platz 1112965 Fans  70%30% jüngerälter
  • Serienwertung4 327794.25Stimmen: 20eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 16.02.2020 (ZDF)
Alternativ-Originaltitel: Arctic Circle
Der Virus erreicht die Krimi-Serie: In Lappland stoßen zwei Polizisten auf eine bewusstlose Frau, die gefangen gehalten wird, und auf zwei tote Frauen, die in der Nähe eines Bauernhofs verscharrt wurden. Alle drei Frauen sind russische Prostituierte, in deren Blut sich ein tödliches Virus befindet. Es droht eine Epidemie.
(mm)
Cast & Crew

Arctic Circle - Der unsichtbare Tod Streams

Wo wird "Arctic Circle - Der unsichtbare Tod" gestreamt?

Mithelfen

Im TV

Wo und wann läuft "Arctic Circle - Der unsichtbare Tod" im Fernsehen?

Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

    Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

    In Partnerschaft mit Amazon.de.
    Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
    Preisstand: 13.06.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
    GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
    Externe Websites
    E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

    Kommentare, Erinnerungen und Forum

    Regelverstoßmeldung

    •  
    • Nostalgie schrieb am 30.03.2020, 19.17 Uhr:
      Also, unterm Strich war die Serie gar nicht schlecht. Nicht jeder mag solche Filme. Ist eben reine Geschmackssache. Wie bei Musik eben auch. Nicht jeder mag Klassische Musik, Pop oder Schlager. ;-)
      Schöne Schneelandschaft, solange ich diese im Fernsehen sehe. Wäre mir viel zu kalt. Da wäre mir die Karibik lieber.
      Was haben die nur für Handys?! Funktionieren bei dieser eisigen Kälte. Hier ist es nicht so kalt im Winter und mein Handy streikt bei unserer Kälte.
      Die Geschichte mit Venla und das Drama von Dr. Thomas Lorenz hätte man weglassen können. Seine Frau wusste doch wen sie heiratet. Da kann ihr doch nicht 12 oder 15 Jahre später einfallen, das er nicht über seine Arbeit reden darf, als persönlichen "Angriff" zu sehen. Er hatte sie ja darauf hingewiesen. Als Virologe kann so was schon mal vorkommen. Erst recht wenn er zu einem Auslandseinsatz gerufen wird.
      Und ob man als Virologe oder als Arzt in einer Pandemie eingesetzt ist, bin ich mir nicht so sicher, ob einem der Kopf nach flirten steht. Solche Leute arbeiten im Ernstfall "rund um die Uhr". Da sind sie wohl eher froh wenn sie etwas Zeit zum schlafen finden.
      Nun, es ist eben ein Film und vermutlich wollte man den Protagonisten noch zusätzlich ein dramatisches Privatleben aufdrücken.
      Im realen Leben bestünde noch die Möglichkeit der Ehefrau den unterschriebenen "Wisch" der Verschwiegenheit zu zeigen.
      --- Spoiler, Spoiler, Spoiler ---
      Denn da steht nicht drauf:
      "Sie erklären hiermit stillschweigen zu bewahren, dass sie erfahren, dass es sich um biologische Kriegswaffen handelt."
      Oder in ähnlicher Art.
      --- Spoiler ENDE ---
      Man hat dem Zuschauer vermittelt, Dr. Thomas Lorenz hat ein glückliches Familienleben. Und aus dem nichts, ohne wirklich ersichtlichen Grund will seine Frau die Scheidung.
      Wäre sie auch Virologin gewesen, hätte er mit ihr auch über seine Arbeit gesprochen.
      --- Spoiler, Spoiler, Spoiler ---
      Am Ende erhält die "süße" Polizistin doch noch ihre gewünschten Blutproben. Von Stenius bekommt sie das Angebot einer Beförderung.
      Dann gibt es den Cliffhanger.
      Ende Folge 5/5
      __________________________________________________________
      @Schulz E.
      Die Wiederholung von Folge 9+10/10 (bzw. 5/5) wurde am nächsten Tag wiederholt. Fand ich auch unlogisch.

    Regelverstoßmeldung

    •  
    • Nostalgie schrieb am 29.03.2020, 23.37 Uhr:
      Ich denke, die Story mit dem mongoloiden Kind soll wohl erklären, warum die "süße" Polizistin keine Karriere gemacht hat. Ihre Schul- bzw. Ausbidungs- Kollegin mit Zwillingen jedoch schon.
      Najaaaa, sooooo unspannend  ist diese Serie nicht. Es gibt einige Geheimnisse. Wer gehört tatsächlich zu den Guten, wer alle sind die Verbrecher mit Menschenhandel und mafiösen Strukturen?
      Klar, ein Thriller im herkömmlichen Sinne ist er nicht.
      Und toll, eine Patientin in klinischer Quarantäne die sich ständig rausschleicht um zu feiern. Da musste ich soooo lachen. Einen größeren Quatsch hab ich kaum gesehen. Aber lustig ist das schon. Hahahahahaaaaaaaa.

      --- SPOILER, SPOILER, SPOILER ---
      Unrealistisch ist es nicht, Viren und Seuchen als Kriegswaffe einzusetzen. Der Schuss kann nebenbei auch nach hinten losgehen.
      Lazar Cevikovic soll/müsste ja ein einfacher Soldat gewesen sein. Der einzige der übrig geblieben ist. Also, hier Patient 0.
      Da hat er sich aber schnell ein Imperium mit Menschenhandel geschaffen. Schneller Reichtum.
      Als Kopf einer "Bande" erwartet man eine intelligente Persönlichkeit. Ist er auch. Aber als Kriegswaffe infiziert man nicht intelligente Soldaten, sondern den niedersten Rang. Es ist schließlich ein Himmelfahrtskommando.
      Nun, es passiert was alle Viren tun. Sie mutieren. Jetzt wird es nicht mehr durch Verkehr und Herpes allein übertragen.
      Vermutlich über die Luft und Tröpfcheninfektion.
      Soweit zu Folge 4/5

    Regelverstoßmeldung

    •  
    • Nostalgie schrieb am 29.03.2020, 17.26 Uhr:
      Ich habe diese Serie unter dem Aspekt der Pandemie betrachtet. Somit das Hauptaugenmerk nicht auf Spannung gelegt sondern auf die Suche nach Patient 0 (bei uns war Patient 0 jemand aus China), schnelle Verbreitung der "Seuche" und das Lösen und den Umgang der Erkrankung.
      Auch hier wieder festzustellen, wie unvernünftig die Leute sind. Wollen sich nicht auf Viren testen lassen und sich wenigstens für geraume Zeit beim Verkehr schützen.
      [("Schützen beim Verkehr" hier, bezieht sich hier nur auf den Film. Selbstverständlich sollen sich die Leute in unserer Realität unbedingt schützen. Wollte das nur anmerken um nicht Missverständnisse aufkommenden zu lassen.)]
      Lieber dem Glauben zuliebe, sich selbst und andere ins Unglück stürzen. Gott will sicher nicht das wir uns selbst ausrotten. Dieses Übel übernimmt schon der Mensch ganz allein. (Auch ohne "Seuchen")
      Ohne unsere Pandemie hätte ich den Film vermutlich anders kommentiert. Wie mein Kommentar ausgefallen wäre, kann ich selbst nicht beurteilen. Denn ich habe den Film mit anderen Augen betrachtet.
      Das soweit bis einschließlich Folge 3/5.

    Bildergalerie zu "Arctic Circle - Der unsichtbare Tod"

    • Nina Kautsalo (Iina Kuustonen, l.) versucht, aus ihrer Schwester Marita (Pihla Viitala) Informationen herauszubekommen.
      Der Keller
      Nina Kautsalo (Iina Kuustonen, l.) versucht, aus ihrer Schwester Marita (Pihla Viitala) Informationen herauszubekommen.
      Bild: © ZDF und Hannele Majaniemi.
    • Nina Kautsalo (Iina Kuustonen) und ihr Kollege Niilo Aikio (Janne Kataja) suchen das Versteck der russischen Schleuser.
      Die Jagd beginnt
      Nina Kautsalo (Iina Kuustonen) und ihr Kollege Niilo Aikio (Janne Kataja) suchen das Versteck der russischen Schleuser.
      Bild: © RTS Un
    • Iina Kuustonen (Nina Kautsalo)
      Die Infizierten
      Iina Kuustonen (Nina Kautsalo)
      Bild: © RTS Un

    © 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

    * Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
    Social Media und Feeds