Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
881

Buck Rogers

(Buck Rogers in the 25th Century)USA, 1979–1981
Buck Rogers
  • Platz 1120 881 Fans   80% 20%ø Alter: 45-55 Jahre
  • Serienwertung4 17803.50Stimmen: 32eigene Wertung: -

Serieninfos & News

37 Episoden (2 Staffeln)
Deutsche Erstausstrahlung: 25.04.1985 (Sat.1)
Das Raumschiff von Captain Buck Rogers, mit dem er 1987 von der Erde startete, war für 500 Jahre im All verschollen. Der während dieser Zeit eingefrorene Astronaut erwacht, als das Schiff im Jahre 2491 von den Draconianern entdeckt wird. Die Außerirdischen unter Prinzessin Ardala und ihrem Helfer Kane versuchen, die Herrschaft über die Erde an sich zu reißen und halten Buck Rogers für einen Spion. Das denkt auch das Verteidigungsdirektorat der Erde in New Chicago. Mit Charme, Klugheit und Glück hindert Buck die Draconianer an der Verwirklichung ihrer Ziele und wird ein wertvoller Verbündeter der Erdlinge. Er freundet sich mit Dr.
Huer, dem renommiertesten Wissenschaftler des blauen Planeten an. Hier stellt Buck einen kleinen Roboter namens Twiki und den sprechenden Computer Dr. Theopolis zur Verfügung. Im Kampf gegen die Draconianer sind sie unschlagbar. In der zweiten Saison wird das Konzept der Serie radikal verändert: Buck und Wilma, die Leiterin der Erdverteidigung, sind nun Besatzungsmitglieder des Raumschiffs Searcher. Sie suchen nach Überlebenden des großen Holocaust, nach im All verschollenen Astronauten, die kurz nachdem Bucks Raumschiff 1987 startete, in den Weiten des Weltraums verschwanden.
Mit an Bord sind der Commander Admiral Asimov und Hawk, halb Vogel und halb Mensch. Hawk sucht im All nach Überlebenden seiner eigenen Rasse. Die Searcher hat auch den verschrobenen Computer Crichton an Bord, der nicht glauben kann, daß er von Menschen erbaut wurde und besonders von seinem Erbauer Dr. Goodfellow. Diese dritte Serienversion von Buck Rogers basiert auf dem gleichnamigen Spielfilm aus dem Jahr 1978 mit den gleichen Darstellern (ARD: 27.2.1981). Nach dem Serial von 1936 wurde der Stoff auch 1950 mit Kem Dibbs beziehungsweise Robert Pastene als Buck Rogers und Lou Prentis als Wilma Deering verfilmt.
Diese Serie lief jedoch nicht in Deutschland.
aus: Der neue Serienguide
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Buck Rogers
Bild: Koch Media
1985 (Sat.1); 1991 (RTL). 37-tlg. US-Science-Fiction-Serie von Glen A. Larson ("Buck Rogers In The 25th Century"; 1979-1981).
Raumschiff-Captain William "Buck" Rogers (Gil Gerard) wird versehentlich in einer Zeitschleife eingefroren und taut erst im Jahr 2491 wieder auf. Gemeinsam mit den anderen Mitarbeitern des Verteidigungsdirektorats versucht er nun, die Erde vor den Draconiern zu schützen, die unter Führung von Prinzessin Ardala (Pamela Hensley) die Herrschaft auf der Erde übernehmen wollen. Bucks Kollegen sind Colonel Wilma Deering (Erin Gray), in die er sich verliebt, Dr. Elias Huer (Tim O'Connor) und sein persönlicher Assistent, der Roboter Twiki (Felix Silla). Buck, Wilma und Twiki verlassen die Erde später, um im Weltraum nach Astronauten zu suchen, die während des Nuklearkriegs geflohen waren. Mit an Bord ihres Raumschiffs "Searcher" sind Admiral Asimov (Jay Garner), Dr. Goodfellow (Wilfred Hyde-White), der Vogelmensch Hawk (Thom Christopher) und der Roboter Chrichton.
Die Abenteuer des Buck Rogers waren ein alter Stoff. Zuvor hatte es bereits Radiohörspiele, Comics und eine gleichnamige Kinofilmserie gegeben (der NDR zeigte sie gekürzt 1992), auch eine Fernsehserie entstand schon 1950, lief jedoch nie in Deutschland. Von der Neuauflage zeigte Sat.1 nur die ersten 13 Folgen, den Rest strahlte RTL aus. Den Pilotspielfilm hatte die ARD bereits im Februar 1981 gesendet.
Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.01.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 23.08.2014:
    Stefan1981 hatte ich den Spielfilm in der ARD gesehen - Ereinnerungen habe ich leider nur wenige. Ich weiß aber noch, daß er irgendwie in der Zukunft aufgewacht ist. Und dann noch dieser Roboter, der so komisch gesprochen hatte (ich verstand immer "Williwilliwilli" - oder so ähnlich) und aussah wie ein sowjetischer Soldat. Sollte wohl eine Botschaft sein vom damaligen kalten Krieg zwischen Ost und West...
    Die Serie auf den Privaten habe ich immier wieder versäumt. Genauso wie jetzt auf "RTL Nitro".
    Wäre sehr erfreut, wenns mal auf "Sy Fy Universal" wiederholt wird. Denn dort würde es werbefrei laufen...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Holli (geb. 1963) schrieb am 30.10.2010:
    HolliIch habe mir beide Staffel geholt und finde sie insgesamt natürlich als Fan klasse. Leider ist in der 2. die Rolle von Dr. Goodfellow sehr sehr nervig und quasselig überarbeitet worden. Weiterhin kann ich mich an Parts aus der Fersehaustrahlung erinnern in denen dieser Dr. noch einen menschlichen Streitgegner hatte der etwa wie Fred Astere(mit abstehenden Ohren) aussah und der auch einen Roboter zur Seite hatte. Das war gerade zwischen den beiden immer ein amüsanter Dialog. Die Macher der DVD-Staffeln sollten eventuell nochmal Rechere machen oder das "Weggelassene" doch noch einfügen. Twiki's Stimme war im Kinofilm wesentlich Filmwirksamer. Geht da noch WAS??Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Steffi (geb. 1974) schrieb am 17.08.2010:
    Steffihabe die zuletzt gesehen, als die mal ich glaube samstags nachtmittags auf RTL gezeigt wurde. Mir kam die Serie immer länger vor als 37 Folgen, aber die gabs ja immer nur einmal in der Woche, wahrscheinlich deshalb. Bin jetzt dabei mir die DVDs anzugucken. kann mich an die alte Synchronisation nicht mehr wirklich erinnern, aber mir ist auch aufgefallen, dass manche Leute in den Folgen manchmal ne andere Stimme haben. in Folge 16 fällt das auch sehr auf in den Rückblicken die Nebendarsteller, da haben manche teilweise eine andere Stimme, als wie in den vollständigen Folgen.Antworten

Buck Rogers-Fans mögen auch