Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
228

Detektivbüro Roth

D, 1984–1986
Detektivbüro Roth
  • 228 Fans   89% 11%ø Alter: 45-55 Jahre
  • Serienwertung4 28403.76Stimmen: 17eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 17.04.1986 (Das Erste)
Bruno Roth unterhält in einer alten Villa in Berlin-Lichterfelde das Detektivbüro Roth - zusammen mit Olga, der Frau seines Bruders, ihrem Sohn Uli und Brunos attraktiver Freundin Ricarda. Er ermittelt in Fällen von Industriespionage, Versicherungsbetrug, Personenschutz, Sabotage, Rauschgiftdelikten, Erbschleicherei oder Kunstfälschung. Bruno Roth ist ein cleverer, selbstbewußter und profitbedachter Mann, der nur lohnende Fälle übernimmt. Anders dagegen die Duisburger Detektei Löffelhardt. Albert Löffelhardt haust in einem alten Tante-Emma-Laden. Weil er ständig um seine Existenz kämpfen muß, nimmt er jeden Fall an.
Überschneiden sich die Regionen beider Detekteien, arbeiten sie schon mal gezwungenermaßen zusammen, auch wenn es dabei immer wieder zu Konflikten kommt. Zwischen den beiden Detekteien entwickelt sich eine Art Konkurrenzkampf, weil sie sich trotz aller Freundschaft immer wieder gewollt oder ungewollt in die Quere kommen. Irgendwann wird es Löffelhardt zuviel, und er verschwindet von der Bildfläche. Egon Fetzer übernimmt seinen Laden, um ihn endlich zum Erfolg zu bringen und eine Detektiv-Akademie zu gründen.
aus: Der neue Serienguide
Spin-Off: Hafendetektiv (D, 1987)
Cast & Crew
Fernsehlexikon
35-tlg. dt. Krimiserie von Horst Otto Oskar Bosetzky (alias -ky) und Felix Huby.
Bruno Roth (Manfred Krug) leitet sein eigenes Detektivbüro in einer alten Berliner Villa und ermittelt in verschiedenen Fällen. Seine Mitarbeiter sind seine Freundin Ricarda (Ute Willing), seine Schwägerin Olga Roth (Eva Maria Bauer) und deren Sohn Uli (Peter Seum). Die Roths arbeiten anfangs mal mit, mal gegen den Detektiv Albert Löffelhardt (Klaus Löwitsch), später mal mit, mal gegen Egon Fetzer (Heinz Schubert).
Jede Folge dauerte eine knappe Stunde und lief im Vorabendprogramm. Sieben Jahre später kam die Serie unverhofft zum Primetime-Einsatz, als die Sitcoms Harrys Nest und Der Dünnbrettbohrer floppten und kurzfristig Wiederholungen von Detektivbüro Roth ins Programm gehievt wurden. Eine Woche nach der letzten Folge 1987 startete Löwitsch bereits in einer neuen Serie als Hafendetektiv.
Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • flo (geb. 1981) schrieb am 06.11.2009:
    flohallo, ich habe mir die 1. staffel geholt und hätte
    da mal ne frage: kann es sein, das die folgen durcheinander sind? die folgen 3 - 8 sind mit löwitsch und vorspann, die folgen 9 - 17 ohne löwitsch und ohne vorspann. dafür gibt es beides wieder von folge 18 - 20. ich blicke hier nicht ganz durch und ab wann ist klaus löwitsch ganz ausgestiegen? kann mir das mal jemand beantworten?Antworten
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 13.12.2011:
    StefanDa blickt wohl keiner mehr so recht durch.
    Genauso - wenn ich mich erinnern kann - liefen die Folgen mit dem von Dir beschriebenen Durcheinander - auch so auf "1festival".
    Na ja...Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan (geb. 1963) schrieb am 15.07.2009:
    StefanHatte leider die vorletzte Folge verpasst. Die Episoden, als Hildegard Krekel (als Irene) u n d Klaus Löwitsch (als Albert Löffelhardt) noch mitspielten, waren für mich die Besseren. Heinz Schubert als Egon Fetzer gefiel mir nicht ganz so gut. Man konnte in jeder Folge erkennen, daß er den "Ekel Alfred" rauskehrte. Völlig daneben war meiner Meinung nach Illja Richters Darstellung als ""Heinz" Knappstadt. Als ob er wie in seiner "Disco"-Ära seine damals schon grausam schlechten Sketche präsentieren wollte.Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Chris (geb. 1974) schrieb am 30.03.2009:
    ChrisDie Serie wurde von 1984 bis 1986 produziert.
    Die meisten Episoden wurden von "Berlin - active film" 1984/85 in Berlin produziert. Leider fehlt hier fast immer die Einblendung eines Copyrights im Abspann.
    Lediglich die Episoden 1 2 9 (von 1984) und 10-17 (von 1985) sind angegeben.
    Die Folgen 10 ("Fallrückzieher") bis 17 ("Computer kennen keine Kollegen") wurden 1985 parallel zu den in Berlin stattfindenen Aufnahmen in Hamburg (vom NDR) produziert.
    Die unterschiedlichen Regionalsender starteten die Serie im April 1986:
    am 17.04.1986 (SFB, Berlin)
    am 21.04.1986 (RB, Bremen)
    am 24.04.1986 (in West bzw. WWF, Köln)
    am 28.04.1986 (in Südwest und Hessen)
    am 30.04.1986 (in Nord)
    Interessant sind die Episoden mit Klaus Löwitsch (als Albert Löffelhardt):
    Wenn sein Name im Vorspann erschien, wurde immer ein anderes Hintergrundbild verwendet.
    Gruß,
    ChrisAntworten

Detektivbüro Roth-Fans mögen auch