Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1783

Miami Vice

USA, 1984–1989

Miami Vice
Serienticker
  • Platz 9611783 Fans
  • Serienwertung5 04324.56von 106 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

113 Folgen (5 Staffeln)
Deutsche TV-Premiere: 06.12.1986 (Das Erste)
Krimi
Die Trend-Krimiserie der achtziger Jahre: Sonny Crockett und Ricardo Tubbs sind in Miami im Kampf gegen den Sumpf von Kokain, Korruption und Prostitution unterwegs. Durchgestyle Typen, schnelle Fahrzeuge und rassige Frauen beherrschen das Bild. Crockett lebt auf einem Segelboot und hält sich einen Alligator namens Elvis als Haustier. Mit seiner Ex-Frau Caroline hat er einen kleinen Sohn, den er ab und zu besucht. Der schwarze Tubbs ist aus New York gekommen, um den Mörder seines Bruders zu finden. Mit unkonventionellen Ermittlungsmethoden und starkem Sinn für Gerechtigkeit bilden sie ein ungwöhnliches und erfolgreiches Team.
Crockett fährt anfangs einen schwarzen Ferrari Spider, der von Drogendealern in die Luft gesprengt wird. Danach steigt er um auf einen weißen Ferrari Testarossa. Partner der beiden Cops sind die Detectives Larry Zito und Stan Switek. Zito boxt nebenbei und wird bei einem Fall in einem Sportstudio getötet. Zum Undercover-Team gehören außerdem die weiblichen Detectives Gina Navarro Calabrese und Trudy Joplin. Ihr Vorgesetzter ist Lieutenant Castillo.
Im Laufe der Serie lernt Crocket die schöne Caitlin Davies kennen und heiratet sie. Doch die Ehe steht unter keinem guten Stern: Caitlin wird schon nach wenigen Folgen von einem Gangster umgebracht. Die Krimiserie beeinflußte wie keine andere die Mode der achtziger Jahre. Aktuelle Musik aus den Charts (u.a. von Phil Collins), die Titelmusik von Jan Hammer, revolutionäre Schnitt-Techniken im MTV-Stil sowie die typischen Sakkos und Hosen in ihren Pastell-Tönen und der lässige Drei-Tage-Bart von Hauptdarsteller Don Johnson setzten Trends (u.a. die Miami Vice-Kollektion) für mehrere Jahre.
Die ARD kürzte jede ihrer 98 Folgen um ca. drei Minuten. Die von RTL synchronisierten Episoden sind ungekürzt. 2006 erhielten Crockett und Tubbs neue Gesichter: Colin Farrell und Jamie Foxx lehrten im Kino in den altbekannten Rollen der Unterwelt von Miami das Fürchten.
aus: Der neue Serienguide
Cast & Crew
Fernsehlexikon
NBC/Universal
112 tlg. US Krimiserie von Anthony Yerkovitch ("Miami Vice"; 1984-1989).
James "Sonny" Crockett (Don Johnson) fährt einen Ferrari und lebt zusammen mit seinem Alligator Elvis auf dem Boot "St. Vitus' Dance". Er kommt aus der Kleinstadt, ist ein bodenständiges Raubein und cooler Frauenheld, ist geschieden und hat einen Sohn, trägt meistens helle Jacketts zu T Shirts und Baggy Pants, Sonnenbrille und keine Socken. Zusammen mit dem intellektuellen Großstädter Ricardo Tubbs (Philip Michael Thomas) arbeitet als Undercover-Polizist in Miami. Tubbs fährt einen Cadillac, trägt Krawatte und Seidenhemden. Ihre Decknamen sind Sonny Burnett und Rico Cooper.
Gemeinsam ermitteln sie vor allem in der Drogenszene, schaffen es aber immer nur, Einzeltäter und fälle zu bekämpfen, während im Großen der Sumpf des Verbrechens allgegenwärtig ist. Auch die vermeintlich Guten, die Crockett und Tubbs vorgesetzten Regierungsorganisationen, entpuppen sich immer wieder als korrupte Handlanger der Rauschgiftkartelle.
Zum Team ihrer Einheit gehören ihr Boss LeutenantMartin Castillo (Edward James Olmos), die Undercover-Polizistinnen Gina Calabrese (Saundra Santiago) und Trudy Joplin (Olivia Brown) sowie Stanley Switek (Michael Talbott) und Larry Zito (John Diehl). Zito stirbt später. Das tun in der Regel auch die Frauen, mit denen Crockett ernsthaftere Beziehungen eingeht. Die Sängerin Caitlin Davies (Sheena Easton) heiratet er sogar, doch auch sie überlebt das nicht sehr lange. In der letzten Staffel verliert Sonny vorübergehend sein Gedächtnis und hält sich für den gemeinen Drogendealer, den er sonst undercover nur spielt. In der letzten Folge verlassen Crockett und Tubbs desillusioniert die Einheit.
Viele Bilder in der Serie erinnerten an Videoclips. Schnelle Verfolgungsjagden wurden mit schönen, bunten Bildern von Miami und treibender Musik angereichert. Das Styling war eine Kunst für sich: Gebäude etwa sollten pastellfarben sein, braune und rote Häuser durften nicht ins Bild kommen. Der ausführende Produzent Michael Mann machte kein Geheimnis daraus, dass die Handlung zweitrangig war. Die coole Kleidung der Hauptakteure machte sie zu Idolen bei der Jugend.
Jan Hammer war der Komponist der berühmten Musik. Sein Titelthema "Miami Vice Theme" wurde ein internationaler Top Ten-Hit, erreichte in den USA sogar Platz eins. Auch "Crockett's Theme" kam in Deutschland und Großbritannien in die Top Ten. Viele bekannte Musiker steuerten zusätzlich Songs zur Serie bei und spielten oft sogar mit, darunter Phil Collins, Glenn Frey, Leonard Cohen, Little Richard, James Brown und Miles Davis.
Miami Vice war in den USA außerordentlich erfolgreich, die Erstausstrahlung hatte fast so viele Zuschauer wie Dallas. Die direkte Konkurrenz war trotzdem zu stark: Als NBC Miami Vice gegen den CBS-Knaller Dallas programmierte, begann der Abstieg der Serie.
In Deutschland liefen beide Serien mit großem Erfolg in der ARD und wechselten sich zunächst sogar auf dem gleichen Sendeplatz ab, dienstags um 21.45 Uhr. Später zog Miami Vice auf samstags nach dem Wort zum Sonntag um. Fast alle der jeweils 45-minütigen Folgen liefen in der ARD, lediglich zwei Folgen wurden später von RTL und sechs von RTL 2 in deutscher Erstausstrahlung nachgereicht.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Miami Vice Streams

Wo wird "Miami Vice" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Miami Vice" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
Blu-ray
Buch
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace
¹ früherer bzw. Listenpreis
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.05.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

  • VolkerZockstein schrieb am 24.11.2023, 19.31 Uhr:
    PLAION PICTURES hat jetzt die Miami Vice - Die komplette Serie - Box im Black Friday für 159,99 € (Normalpreis 179,99 €) im Angebot
    https://shop.plaionpictures.com/miami-vice-die-komplette-serie-in-hd-35-blu-rays-exkl-shop
  • LuckyVelden2000 schrieb am 18.07.2023, 15.19 Uhr:
    Hab ich bestellt und bekomme ich Dienstag. Muss glaub ich dann selbst rausfinden und berichten um anderen Fans Mut zu machen und zu begeistern
  • LuckyVelden2000 schrieb am 11.07.2023, 10.38 Uhr:
    wer hat die Serie auf bluray und kann berichten? Voll ungeschnitten? Fehlt in Deutschland viel? Vorspann war aber Original?
    • Kylee schrieb am 19.07.2023, 08.48 Uhr:
      Ich habe die Auflage von Koch Media vom Oktober 2020 gekauft (Blu-ray). Diese Edition ist ungeschnitten, wobei die Szenen nicht nachsynchronisiert worden sind (und auch ohne Untertitel) daher sind diese dann nur in englisch vorhanden. Ob viel fehlt muss jeder für sich selbst einschätzen. Es sind meist nur wenige Sekunden, die fehlen, aber es gab z.B. Szenen, die der Folge noch einen Twist gaben, den man ohne die Szene nicht verstanden hatte. Wie viele Folgen es betrifft kann ich nicht abschätzen, habe es nicht gezählt. Aber wie geschrieben, für mich ergab sich manchmal ein neuer Sinn innerhalb der Folge, oder es waren Zusatzinfos über die Charaktere, die echt interessant waren.