Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
500

Zwei himmlische Töchter

D, 1978

Zwei himmlische Töchter
WDR
  • 500 Fans
  • Serienwertung3 08213.36von 22 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

Deutsche TV-Premiere: 11.02.1978 (ARD)
Comedy
Die Nachtclubtänzerinnen Kikki und Chantal erben ein uraltes Flugzeug, eine Ju 52. Sie beschließen, eine eigene Chartergesellschaft zu gründen. Den dicken Tino engagieren sie als Piloten. Kikki und Chantal nehmen jeden noch so abenteuerlichen Auftrag an. So bringen sie für 10.000 Mark einen lebenden Stier nach Pamplona, haben den Sarg eines gewissen Boris Leech an Bord, lassen zwei Geheimagenten mitfliegen oder bringen einen Opernsänger nach Paris. Und weil die alte Ju nur notdürftig in Schuß gehalten werden kann, zwingen nicht selten Benzinmangel, Navigationsfehler oder andere Schwierigkeiten die beiden Schönheiten Kikki und Chantal zu waghalsigen Notlandungen.
Bei der Erstausstrahlung wurde Zwei himmlische Töchter mit der Comedyshow Die Gimmicks gekoppelt. Die Gimmicks sind Peer Augustinski, Wolfgang Mascher, Werner Schulze-Erdel, Monica Teuber, Monica Sorice, Maggie Mae, Joe Luga, Gottfried Mehlhorn, Karel Otto, Peter Grötzsch, Jean Louis Bogner und Chris Kremo. In deren Nachtclub wurden die Erlebnisse von Kikki und Chantal eingeleitet und resümiert. Als Zwei himmlische Töchter und Die Gimmicks war jede Folge 90 Minuten lang.
aus: Der neue Serienguide
Spin-Off von Klimbim (D, 1973)
gezeigt bei Die Gimmicks (D, 1978)
Fernsehlexikon
6-tlg. dt. Comedyserie von Walter Kempley und Joseph Bonaduce, Regie: Michael Pfleghar.
Die Ex-Tänzerinnen Chantal (Iris Berben) und Kikki (Ingrid Steeger) erben die bankrotte Charterfluggesellschaft Donnerflug und erledigen Aufträge. Der Pilot Tino Riva (Klaus Dahlen) jagt den Fluglotsen (Dieter Hildebrandt und Heinz Schubert) mindestens ebenso viel Angst ein wie das Flugzeug an sich, eine heruntergekommene Ju 52. Mama Riva (Winni Riva) ist die gute Seele, die Kikki und Chantal berät und unterstützt, auch Zimmerwirtin Frau Krause (Herta Worell) muss gelegentlich Geld vorstrecken.
Die hemmungslos albernen Folgen dauerten eine Stunde und liefen etwa einmal im Monat samstags zusammen mit den Gimmicks.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Zwei himmlische Töchter Streams

Wo wird "Zwei himmlische Töchter" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Zwei himmlische Töchter" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 30.05.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

  • VolkerZockstein schrieb am 22.12.2023, 19.37 Uhr:
    R.I.P. Ingrid Steeger
    ich kenne und mag Ingrid Steeger besonders durch Klimbim von 1973 bis 1979 und Zwei himmlische Töchter von 1978
    https://kurzelinks.de/6710
    https://kurzelinks.de/hlap
  • VolkerZockstein schrieb am 01.09.2020, 11.48 Uhr:
    Fernsehjuwelen bringt die komplette Serie mit Ingrid Steeger und Iris Berben von 1977 am 13. November 2020 als Neuauflage auf 2 DVDs raus
    https://www.amazon.de/dp/B08H57YYDM/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&linkCode=ll1&tag=wunschliste
  • Alex schrieb am 07.05.2014, 00.00 Uhr:
    Obwohl ich erst am Abend des 30.04. erfuhr, daß ich auf den Brückentag (02.05.) verzichten muß, habe ich mir am 1. Mai alle Folgen jeweils nach Mitternacht angeschaut und bin schlaflos in den Betrieb. Nach 36 Jahren endlich wieder mal gesehen zu haben, wie das damals war, als ich in die 1. Klasse ging, war schon sehr nostalgisch. Ich kann mich noch an Kleinigkeiten aus jeder Folge erinnern, was eigentlich für sich spricht. Meine Reihenfolge: 2-4-3-1-6-5. "Ein Sarg nach Leech" ist schon ein bemerkenswertes Stück Comedy: Schatzsuche in unheimlichem Schloß, Krimi, menschliche Schwächen, Situationskomik, trunksüchtiger Butler, Angst, Rätseln. Damals bekam ich Alpträume vom "Pfeifer" und "Oscar". Nie hat es mich losgelassen, zumal ich die Rätsellösung als 7jähriger nicht erfassen konnte. Diese Serie war besser als Didi, Otto oder Monty Python, die zu dieser Zeit auch alle populär waren. Allein das Staraufgebot war erstaunlich. Schade, daß nicht vollständig aufgeführt wird, wann welche Folge lief.