Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Dritter und letzter "Polizeiruf 110" mit Stefanie Stappenbeck

05.11.2009 - Jutta Zniva/TV Wunschliste in Vermischtes
"Die Lücke, die der Teufel lässt"
Bild: ARD

Nach "Klick gemacht" (Erstausstrahlung am 29. November, 20.15 Uhr, im Ersten) und "Zapfenstreich" beginnen am 9. November in München und Umgebung die Dreharbeiten für den dritten und letzten "Polizeiruf 110" mit Stefanie Stappenbeck als Ermittlerin Uli Steiger. In "Die Lücke, die der Teufel lässt" (Arbeitstitel) wird Steigers Chef Friedl Papen, der in "Klick gemacht" von dem im Juni verstorbenen Schauspieler Jörg Hube gespielt wurde, bei einer Explosion ums Leben kommen.

Dass die Lücke, die der Tod Jörg Hubes hinterlassen hatte, nicht zu schließen sei und seine Rolle im "Polizeiruf 110" nicht nachbesetzt werde, hatte Dr. Cornelia Ackers, zuständige Redakteurin beim BR, bereits im September mitgeteilt (wunschliste.de berichtete). Und so wird jene Szene des neuen BR-"Polizeiruf 110", in der Ermittler Friedl Papen bei einer Bombenexplosion ums Leben kommt, mit einem Double (Florian Münzer) umgesetzt werden.

In weiteren Rollen sind u.a. Traute Hoess, Milan Peschel und der Dramatiker, Schauspieler und Schriftsteller Franz Xaver Kroetz (am 5.11. übrigens zu Gast bei "Harald Schmidt") als letzter bayerischer Hofnarr zu sehen.

"Die Lücke, die der Teufel lässt" (Buch: Dirk Kämper, Regie: Lars Montag) wird voraussichtlich im Frühjahr 2010 im Ersten gezeigt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 29.12.2009, 15.12 Uhr:
    Friedl PapenDie Chat-Funktion kannte ich noch gar nicht!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 22.39 Uhr:
    lokomotivedelVon mir aus auch so
  • Schunki schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 22.13 Uhr:
    SchunkiIch kann genauso gut Frau Schunki sein. Und 'abgedriftet', ja der war gut...
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 21.50 Uhr:
    lokomotivedelOh Entschuldigen Sie bitte vielmals,
    das wir vom eigentlichen Thema Stefanie Stappenbeck abgedriftet sind,
    Herr Schunki!
  • Schunki schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 20.20 Uhr:
    SchunkiWas ganz tolles ist hier im TVForum der CHAT ! Den findet Ihr links im Menü. Da könnt Ihr in Echtzeit Euer echt spannendes Gespräch führen !! Das macht Spaß, glaubt mir ;-)
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 20.10 Uhr:
    lokomotivedelNaja,
    aber dann wird es aber ja echt Zeit,
    das Du auch ihre Familie kennenlernst
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 19.10 Uhr:
    Friedl Papenwir kennen uns seit 5 jahren, so richtig zusammen noch nicht so lange, das ist alles wie gesagt ne lange vorgeschichte!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 19.02 Uhr:
    lokomotivedelWie lange seid Ihr schon zusammen?
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.59 Uhr:
    Friedl Papenist ne viiiiel zu lange geschichte, hab ich aber alles noch vor für 2010 :-)
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.53 Uhr:
    lokomotivedelDann wäre das aber ja die Gelegenheit gewesen,
    das nachzuholen
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.49 Uhr:
    Friedl Papendu wirst lachen, ich kenn die schwester nicht mal, hat sich nie ergeben!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.46 Uhr:
    lokomotivedelStimmt!
    Aber trotzdem,
    Hochzeit?!
    Da muß man ja auch kein Familienmensch für sein.
    Irgendwie nicht nachvollziehbar
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.43 Uhr:
    Friedl Papennaja,bin nicht so ein familienmensch...aber nix für ungut! wir sind auch was vom thema abgekommen...
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.42 Uhr:
    lokomotivedelUnd warum Du nicht?
    Was ist das für ein Blödsinn?
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.13 Uhr:
    Friedl Papennee nicht zur kur, ist zur hochzeit ihrer schwester in augsburg, bin leider nicht eingeladen :-(
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 18.10 Uhr:
    lokomotivedelWeiß ich ja nicht.
    Strohwitwer hört sich ja so an,
    ds Deine Freundin zur Kur oder was ähnlichem ist.
    Und das kann doch auch mal ganz entspannend sein
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 28.12.2009, 17.57 Uhr:
    Friedl PapenWieso bin ich damit glücklich?
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 19.01 Uhr:
    lokomotivedelDu Glücklicher
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.56 Uhr:
    Friedl Papenso muss es sein. bin zurzeit sowieso ein strohwitwer ;-)
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.52 Uhr:
    lokomotivedelMeine Frau hat sich damit schon abgefunden.
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.46 Uhr:
    Friedl PapenWir sind ja wohl die einzigen, die hier über das Thema diskutieren. Ist ja lustig. ja die Steffi im TV würde ich mir auch öfters wünschen, aber da hätte meine Freundin wohl was dagegen!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.42 Uhr:
    lokomotivedelDa hast Du schon recht,
    aber auch im TV wäre Stefanie mir einfach lieber
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.37 Uhr:
    Friedl PapenSie ist kein Ersatz für Brandt, aber der hatte durchaus gute Filme bislang. Aber die Steffi würde ich nicht von der Bettkante stoßen ;-)
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.24 Uhr:
    lokomotivedelIch kann aber wirklich nicht behaupten,
    das ich völlig euphorisch bin und mich auf Matthias Brandt freue.
    So berauschend ist er nun auch nicht.
    Ich weiß nur eins,
    das mir Stefanie schon jetzt fehlt.
    Schnief!
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.19 Uhr:
    Friedl Papen2010 werden die Fälle wohl auf jeden Fall beide ausgestrahlt und dann wird 2011 der gute Brandt ermitteln! lassen wir uns also überraschen!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.11 Uhr:
    lokomotivedelAlso ich habe noch nichts gehört.
    Bin aber auch schon gespannt,
    wie ein Flitzebogen
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.05 Uhr:
    Friedl PapenBin schon gespannt auf die nächsten Fälle. Gibt es schon genaue Termine, wan das gesendet wird?
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 18.00 Uhr:
    lokomotivedelNaja,
    ich denke das doch eigentlich schon.
    Es wird ja sicherlich so sein,
    das sich jetzt alles auf Ukrike Steiger konzentriert.
    Das heißt ja eigentlich,
    das sie im besonderen Maße gefordert sein wird
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 17.50 Uhr:
    Friedl PapenDer Fall vom 29.11. hat mir wie gesagt sehr gefallen. Es war ein toller Einsatz sowohl von Stefanie als auch von Hube! Schade, dass sich die Rolle jetzt wohl nicht mehr so richtig entwickeln kann in den nächsten beiden Folgen!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 17.41 Uhr:
    lokomotivedelBleibt wirklich nur zu hoffen,
    das es nicht ihr letzter Ausflug als Kommissarin in eine Krimi-Reihe gewesen ist.
    Ich glaube,
    sie hätte eine gute Figur als Ermittlerin gemacht
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 17.03 Uhr:
    Friedl PapenJa die Stefanie ist schon eine sehr nette und sympathische Darstellerin. Hab sie auch früher gern in "Der Alte" oder "Siska" gesehen!

    Gruß:

    Friedl
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 16.49 Uhr:
    lokomotivedelDanke für Deine Antwort,
    Friedl.
    Habe ich dem BR wohl unrecht getan.
    Ändert aber nichts daran,
    das ich es persönlich sehr bedaure,
    das Stefanie Stappenbeck wieder geht.
    Sie ist eine richtig Nette,
    die schon mit ihrer Attraktivität besticht.
    Wirklich schade.
    Aber für die Entscheidung,
    ohne Jörg Hube auch nicht mehr weitermachen zu wollen,
    ziehe ich den Hut.
    Das macht Stefanie für mich noch symphatischer.

    LG Jörg
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 27.12.2009, 15.53 Uhr:
    Friedl PapenHi Jörg,
    ich hab das vor wenigen Wochen in einem GONG-Interview gelesen. Offenbar wollte sie nach Hubes Tod nicht mehr langfristig weitermachen!
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 26.12.2009, 22.05 Uhr:
    lokomotivedelDas Stefanie nicht mehr wollte,
    höre ich zum ersten Mal.
    Mag vielleicht sein,
    das es so ist.
    Ich mag sie unheimlich gerne und hätte sie gerne weiterhin als Ermittlerin gesehen.

    Die Reihenfolge ist bezüglich der Dreharbeiten nicht eingehalten worden.
    "Zapfenstreich" wird als dritter und letzter "POLIZEIRUF 110" mit der sympathischen Schauspielerin ausgestrahlt

    LG Jörg
  • Friedl Papen schrieb via tvforen.de am 26.12.2009, 21.58 Uhr:
    Friedl PapenNaja, ich finde das jetzt etwas übertrieben, was du da schreibst. Ich habe in einem Interview mit Stefanie Stappenbeck gelesen, dass sie die Rolle nach Jörg Hubes Tod wohl nicht länger spielen wollte. Offenbar gab es da aber noch Verträge, so dass sie für 2 weitere Folgen vor der Kamera stehen mußte. Matthias Brandt ist eine gute Wahl als Nachfolger. Es ist tragisch, dass Jörg Hube nur diesen einen Fall abdrehen konnte, der absolut top war. Frage mich nur, wann denn der 2. Fall mit Stefanie Stappenbeck gesendet wird und warum Papen erst im 3. Fall ums Leben kommt. Was ist denn im nächsten Fall mit ihm?
  • lokomotivedel schrieb via tvforen.de am 26.12.2009, 21.44 Uhr:
    lokomotivedelDie Bayern haben echt nicht mehr alle Latten am Zaun!

    Das neue Team des Münchener BR-"POLIZEIRUF 110" machte schon im Vorfeld neugierig.
    Ich persönlich freute mich besonders auf die aparte Stefanie Stappenbeck am meisten.
    Und ich würde nicht enttäuscht.
    Wenn auch einige Teile des Films "Klick gemacht!" als überzogen und auch unglaubwürdig bezeichnet werden können,
    machte die attraktive Schauspielerin als Hauptmann Ulrike Steiger eine recht gute Figur.
    Es wäre sicher ein,
    für die Reihe "POLIZEIRUF 110",
    herausragendes Team geworden.
    Tragisch,
    das der viel zu frühe Tod von Jörg Hube weitere gemeinsame Einsätze dieses Teams verhinderte.
    Zunächst sah es ja danach aus,
    als würde der Bayerische Rundfunk zumindest an Stefanie Stappenbeck festhalten.
    Leider nur für zwei weitere Folgen.
    Danach will der Sender mit Matthias Brandt in der Rolle des Chef-Ermittlers neu beginnen.
    Wer ihm zur Seite gestellt wird ist noch offen.
    Matthias Brandt soll nicht als Nachfolger von Jörg Hube gehandelt werden.
    Wollen die uns Zuschauer nun wirklich so dumm verkaufen,
    wie es unsere Politiker täglich mit uns machen?!
    Ob Neubeginn oder nicht:
    Die Reihe heißt weiterhin "POLIZEIRUF 110".
    Und es ist einfach törricht zu glauben,
    das wir mündigen Bürger und Rundfunkgebührenzahler auf so ein "Schurkenstück" hereinfallen.
    Matthias Brandt ist der Nachfolger von Jörg Hube.
    Und darum ist für mich absolut nicht nachvollziehbar,
    das Stefanie Stappenbeck nicht neben Matthias Brandt weiterhin mitmachen soll.
    Statt froh zu sein,
    mit ihr eine junge, begabte, hübsche Schauspielerin gefunden zu haben,
    verzichtet man in Bayern auf eine weitere Zusammenarbeit mit der taffen Schauspielerin.
    Als Gaby Dohm als Polizeipsychologin Vera Janssen im BR-"POLIZEIRUF 110" begann,
    wurde ihr der Schauspieler Peter von Strombeck als Kriminalhauptkommissar Ulf Maiwald zur Seite gestellt.
    Nach zwei Folgen wurde dieser von Edgar Selge als Kriminalhauptkommissar Jürgen Tauber abgelöst.
    Und als Gaby Dohm ausschied,
    übernahm Michaela May als Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier.
    Damit hatte man wohl das perfekte Team geschaffen.
    Immerhin brachten es beide zusammen auf fast 10 gemeinsame Jahre.
    Es war also schon in der Vergangenheit möglich,
    das nur die Partner eines aktuellen Ermittler-Teams ausgetauscht wurden.
    Und jetzt soll es nicht möglich sein?!
    Ich habe ja schon zur Einleitung auf die fehlenden Latten hingewiesen.
    Sicher,
    Stefanie Stappenbeck ist eine herausragende Schauspielerin,
    auf die bestimmt schon neue berufliche Herausforderungen warten.
    Ich hätte sie allerdings gerne weiterhin als Ermittlerin im großen "POLIZEIRUF 110" gesehen.
    Ich hoffe sehr,
    das eine andere ARD-Anstalt sie diesbezüglich bedenken wird.
    Auch als "TATORT"-Ermittlerin könnte ich mir Stefanie Stappenbeck sehr gut vorstellen.

    Vielleicht ist der Rundfunk Berlin-Brandenburg an eine Mitarbeit mit der hübschen Blondine interessiert.
    So wie ich vor kurzem erfahren habe,
    dreht die aktuelle Brandenburger Ermittlerin Johanna Herz (Imogen Kogge) dort im Frühjahr ihren letzten "POLIZEIRUF 110".
    Horst Krause,
    der dort ja den Polizeihauptmeister Horst Krause spielt,
    bleibt uns Zuschauern aber weiterhin erhalten.
    Und an seiner Seite dann die junge, dynamische Stefanie Stappenbeck,
    die im übrigen gebürtige Potsdamerin ist.
    Wenn das keine reellen Voraussetzungen für die Rolle sind,
    bewerbe ich mich demnächst als Bundespräsident.

    Jörg Warnken