Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dreharbeiten starten in Neuseeland im Februar
Nazanin Boniadi in "Counterpart"
Bild: Starz
"Herr der Ringe": Amazon bestätigt Cast mit Nazanin Boniadi/Bild: Starz

Nach langer Verschwiegenheit hat Prime Video bei einem Auftritt auf der TCA Winter Press Tour endlich den - bisherigen - Cast seiner kommenden "Der Herr der Ringe"-Serie bestätigt: Die 14 Darsteller haben unterdessen in Neuseeland mit den Proben begonnen, die Dreharbeiten zu den ersten Folgen sollen im Februar beginnen. Allerdings hat Amazon auch weiterhin keine Details zur Handlung oder auch nur Rollennamen veröffentlicht. Und man wird wohl später noch einige weitere zentrale Parts zu vergeben haben.

Bekanntester neuer Name ist vermutlich Nazanin Boniadi. Die 39-jährige, im Iran geborene Schauspielerin war schon in Rollen in "How I Met Your Mother" (Barneys zeitweilige Freundin Nora), "Homeland" (Fara Sherazi in den Staffeln drei und vier) sowie zuletzt in "Counterpart" (Clare, die Ehefrau von Geheimdienstler Peter Quayle) zu sehen.

Daneben wurden die Engagements von Ema Horvath, Markella Kavenagh, Morfydd Clark und Joseph Mawle offiziell bestätigt. Ebenfalls zuvor bekannt geworden war, dass Will Poulter wegen Veränderungen im Drehplan und vorherigen Verpflichtungen seine geplante Beteiligung an der Serie aufgeben musste und durch Robert Aramayo ersetzt wurde. Der britische Darsteller ist "Game of Thrones"-Fans als jüngerer Ned Stark bekannt, der in einigen Rückblicken in die Zeit von Jon Snows Geburt in den Staffeln sechs und sieben zu sehen war.

Owain Arthur hatte zuvor Hauptrollen als Sean Memory in der Serie "A Confession" sowie ebenfalls als Polizist Keith Greener in "Hard Sun". Tom Budge (früher Tom Ersatz) ist ein renommierter australischer Darsteller, der etwa in der Serie "The Wrong Girl" zu sehen war. Ismael Cruz Córdova gehörte zum Cast der dritten Staffel von "Berlin Station" und hat kürzlich die Netflix-Miniserie "The Undoing" an der Seite von Nicole Kidman abgedreht.

Tyroe Muhafidin ist ein australischer Newcomer, für den die "Herr der Ringe"-Serie die erste große Rolle ist. Sophia Nomvete ist eine Britin mit iranischen Wurzeln und stand bisher ausschließlich auf britischen Theaterbühnen, spielte dabei aber unter anderem auch mit der Royal Shakespeare Company. Die 20-jährige Megan Richards hatte eine Hauptrolle als Tochter der Protagonisten in der BBC- und Netflix-Serie "Wanderlust" und hat auch eine Rolle im Remake "Pan Tau" (TV Wunschliste berichtete) gehabt, das dieses Jahr zur Ausstrahlung kommen soll.

Dylan Smith hatte seine bisher größte Rolle als Sepp in der Miniserie "I Am the Night" von TNT. Charlie Vickers steht nach seinem Abschluss an der Royal Central School of Speech and Drama im Jahr 2017 am Anfang seiner Karriere und hatte eine Hauptrolle in der zweiten Staffel von "Die Medici" als Guglielmo Pazzi. Daniel Weyman hingegen ist schon länger im (britischen) Fernsehgeschäft und kann unter anderem auf längere Rollen als Adam Wainwright in "Foyle's War" und als Max Thorndyke in "Silent Witness" zurückblicken. Zuletzt war er in einer Nebenrolle in zwei Folgen von "Gentleman Jack" als Arzt Dr. Kenny zu sehen.

Die neue Serie von Prime Video und Amazon Studios soll eine neue Geschichte in Mittelerde erzählen, die zeitlich vor den Geschehnissen aus dem Roman und Film "Der Herr der Ringe" spielt - gerüchteweise mehrere Jahrhunderte davor.

Nach den Dreharbeiten zu den ersten Episoden der "Herr der Ringe"-Serie geht die Produktion in eine längere Drehpause, in der die Showrunner sich um die Drehbücher der zweiten Staffel sowie die Postproduktion der Auftaktfolgen kümmern. Die Auftaktstaffel der Serie wird acht Folgen umfassen und voraussichtlich 2021 veröffentlicht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare