Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
966

Das Model und der Schnüffler

(Moonlighting)
USA, 1985–1989

  • Platz 1093966 Fans  57%43% jüngerälter
  • Serienwertung5 04414.62Stimmen: 45eigene Wertung: -

Serieninfos & News

67 Folgen (5 Staffeln)
Deutsche Erstausstrahlung: 21.03.1990 (RTLplus)
Das erfolgreiche Model Maddie Hayes wurde von ihrem Manager nach Strich und Faden betrogen. Nun steht sie vor dem Bankrott. Als sie ihre Blue Moon Detektei in Los Angeles verkaufen möchte, stößt sie auf heftigen Widerstand von David Addison. Der leitet die Agentur und möchte seinen Job nicht verlieren. Allerdings hat Addison noch keinen einzigen Fall gelöst. Und so ist Maddie nur schwer davon zu überzeugen, auf Davids Vorschlag einzugehen, gemeinsam mit ihr den Laden in Schwung zu bringen.
Sie läßt sich dennoch darauf ein, verflucht aber schon bald ihren Entschluß. Die kühle, wohlerzogene Lady ist genau das Gegenteil des flegelhaften, ungehobelten David, der am liebsten mit dem Kopf durch die Wand gehen würde. So liegen sich Maddie und David ständig in den Haaren, lösen aber auch nebenbei so manchen schwierigen Fall. Und die Liebe bleibt natürlich auch nicht aus: Trotz aller Streitereien mögen die beiden sich irgendwie doch. Nach einem ersten flüchtigen Kuß in einer Garage sind beide am Ende fest zusammen. Viele Folgen beginnen oder enden ungewöhnlich: Die Hauptdarsteller sprechen direkt in die Kamera mit dem Zuschauer und kommentieren die Handlung.
In der letzten Folge, Totale Mondfinsternis, schließen David und Maddie die Agentur, bauen die Kulissen ab und verabschieden sich von den Zuschauern.
aus: Der neue Serienguide
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Sony Pictures
62 tlg. US Krimi-Comedyserie von Glenn Gordon Caron ("Moonlighting"; 1985-1989).
Das Ex-Model Maddie Hayes (Cybill Shepherd) besitzt eine Detektei, in der sich der erfolglose David Addison (Bruce Willis) als Detektiv versucht. Agnes Dipesto (Allyce Beasley) arbeitet als Sekretärin. David hat sie in die Detektei Blue Monn geholt. Vorher, so erklärt er im Pilotfilm, war sie nur ein armes, kleines "Straßenkind, das auf der Straße saß und kinderte". Für Maddie war die Detektei eigentlich nur ein Abschreibungsobjekt. Dieser Plan ging auf, denn es wurde noch kein einziger Fall gelöst.
Der andere Plan geht nicht auf: Ihr Versuch, den Laden dichtzumachen, als ihre Modelkarriere den Bach runtergeht und das Geld alle ist, wird von David vereitelt, der sich trotz aller Misserfolge für den Größten hält. Nun packen sie die Fälle gemeinsam an und lösen sie sogar. Dabei knistert es zwischen den beiden, meistens streiten sie sich jedoch. Allerdings fährt Maddie deutlich schneller aus der Haut als der coole Macho David. Wenn sie ihn als "widerliches, zurückgebliebenes Schwein" beschimpft, ist das für ihn ein Kompliment, denn "das Männchen der Spezies vereinigt sich geschlechtlich nicht weniger als 46 503 mal" während seines Lebens. Erst nach langer Zeit kommen sie dann doch zusammen.
Neben den aufzuklärenden Fällen, die als Rahmenhandlung dienten, parodierte die Serie sich selbst und das ganze Fernsehen. Als "die Show, die weiß, dass sie im Fernsehen ist" beschrieb Erfinder Caron seine Serie. Sie begann zwar noch eher traditionell, in späteren Folgen sprachen Willis und Shepherd mitunter aber direkt in die Kamera zu den Zuschauern, verließen bei Verfolgungsjagden auch mal die Kulissen und liefen über das Filmgelände oder machten Anspielungen auf eigene Einschaltquoten und nicht gewonnene Fernsehpreise. Dennoch erhielt Willis 1987 den Emmy als bester Schauspieler in einer Dramaserie.
Die Episode "Atomic Shakespeare" war im Duktus alter Theaterstücke geschrieben, streckenweise im Jambus. Über die Dauer der ganzen Serie wurde als Running Gag immer wieder der ominöse "Anselmo-Fall" erwähnt, der dem Zuschauer jedoch nie erklärt wurde. In der letzten Folge schlossen die beiden Hauptakteure ihre Detektei und bauten eigenhändig die Kulissen ab. In einer Einblendung erfuhr man: "Der Anselmo-Fall wurde niemals geklärt."
Es war schwer zu entscheiden, ob sich Hayes und Addison weniger mochten oder Shepherd oder Willis. Die Animosität zwischen beiden machte die Serie reizvoll, gefährdete aber auch immer wieder die Produktion und füllte die Klatschblätter. Oft wurden Fristen versäumt, und der Sender ABC musste kurzfristig Wiederholungen ansetzen, weil die eingeplante Episode noch nicht fertig gestellt war. In keiner Fernsehsaison, die in den USA von September bis Mai dauert und üblicherweise 22 bis 24 Episoden umfasst, wurden mehr als 18 Episoden produziert. Angeblich ging ein Aufatmen durch Hollywood, als die Serie nach vier Jahren eingestellt wurde.
Die Serie startete mittwochs gegen 22.00 Uhr, im Herbst 1990 bekam sie den Primetime-Sendeplatz um 21.15 Uhr direkt nach Gottschalk. Jede Folge dauerte eine Stunde. Vier Folgen wurden in Deutschland ausgelassen. Den Titelsong "Moonlighting" sang Al Jarreau.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Das Model und der Schnüffler Streams

Wo wird "Das Model und der Schnüffler" gestreamt?

Leider derzeit keine Streams vorhanden.
Mithelfen

Im TV

Wo und wann läuft "Das Model und der Schnüffler" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
In Partnerschaft mit Amazon.de.
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 03.12.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Lisa1962 (geb. 1962) schrieb am 14.10.2019, 14.39 Uhr:
    Das Model und der Schnüffler ist eine der spritzigsten, witzigsten und charmantesten Serien, die ich je gesehen habe. Ich habe die Serie auf DVD und hab sie nun nach 20 Jahren mal wieder rausgekramt und ein paar Folgen geschaut. Ich komme aus dem Lachen echt nicht mehr raus. Der wunderbare Bruce Willis und seine nicht weniger charmante Cybill Shephard sind ein ganz tolles Gespann und nicht zu vergessen Allyse Beasley und Curtis Armstrong! Einfach Klasse!

Beitrag melden

  •  
  • sandra38 (geb. 1976) schrieb am 04.07.2014:
    Ich bin auch ein großer Fan dieser Serie. Ich habe sie das erste mal anfang der neunziger gesehen und war total begeistert. ich bin sogar mal die ganze nacht aufgeblieben um die letzten Folgen zu sehen.Sie ist sehr lustig und romantisch und mir hat auch der emotionale Bruce Willis gefallen. Was habe ich in der 4.Staffel mit David Addison mitgelitten. Ich besitze mittlerweile fast alle Folgen der Serie und sehe mir sie noch oft an.

Beitrag melden

  •  
  • vfvie schrieb am 28.01.2013:
    Hi Leute, ich oute mich auch mal als großer Fan dieser Serie. Hab sie seinerzeit Anfang der 90er nur hin und wieder schauen können, mangels Videorecorder und Mediacenter war das damals gar nicht so einfach, man mußte ja pünktlich vor der Glotze sitzen... Jetzt guck ich alle Folgen Stück für Stück und heute (dank Mediacenter) auch in der richtigen Reihenfolge. Blöd daß die zum Schluß jetzt die Abfolge nicht mehr einhalten, aber dank Mediacenter kann ich das weitestgehend ausgleichen. Komischerweise kann sich meine Frau überhaupt nicht für die Serie erwärmen. Sie findet das "blöden Klamauk". Hmmm... Ich guck weiter! ;-)

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds