Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
54

10 Dinge, die ich an dir hasse

(10 Things I Hate About You)USA, 1999
10 Dinge, die ich an dir hasse
Bild: kabel eins Classics
  • 54 Fans   33% 67%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Wertung5 00164.67Stimmen: 3eigene Wertung: -

Filminfos

int. Premiere: 31.03.1999
Deutschlandpremiere: 21.10.1999
Weiterer Titel: Zehn Dinge, die ich an dir hasse
Bianca kann erst mit ihrem Freund ausgehen, wenn auch ihre ältere Schwester Kat eine Verabredung hat. Doch niemand will sich mit der Streberin treffen. Außer Patrick der dafür bezahlt wird. Prominent besetzte Highschool-Variante von Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung". Der früh verstorbene Australier Heath Ledger ist in einer seiner ersten großen Hollywood-Rollen zu sehen. Witzig und wortreich wirbt er um Kat, verkörpert von Julia Stiles. US-Bundesstaat Washington, an der Pazifikküste. Seit er von seiner Frau verlassen wurde, zieht der Frauenarzt und Geburtshelfer Dr. Stratford (Larry Miller) seine beiden Töchter Katarina (Julia Stiles), genannt Kat, und ihre jüngere Schwester Bianca (Larisa Oleynik) allein groß. Nach Ansicht des Vaters sind die Mädchen als Teenager in einem gefährlichen Alter. Überall lauern Typen, die nur das Eine von einem Mädchen wollen, und in Folge dessen es womöglich ungeplante Schwangerschaften geben könnte. Bianca würde gern mit ihrem Freund Joey (Andrew Keegan) ausgehen, vor allen Dingen den Abschlussball besuchen. Doch der Vater hat eine Bedingung: Kat muss ebenfalls eine Verabredung vorweisen. Schwierig, weil keiner der Jungs in der Highschool mit der vermeintlichen Streberin, die bereits eine Zulassung für die Elite-Universität Harvard hat, Zeit außerhalb des Klassenzimmers verbringen will. Da wäre nur der etwas linkische Cameron (Joseph Gordon-Levitt), der von Bianca träumt, obwohl sie nur Augen für Joey hat. Cameron erhält Hilfe von seinem gewieften Freund Michael (David Krumholtz), dem nie die Ideen ausgehen, wie sich das Schicksal zu Camerons Gunsten manipulieren ließe. Der Weg führt ganz klar über Joey und einen Neuzugang der Schule, den verrufenen Patrick. Patrick lässt sich von Cameron bezahlen, um Kat auszuführen. Eine über das Internet ausgerufene Party in einem Verbindungshaus wird zur ersten Bewährungsprobe für Kat und Patrick. Völlig betrunken tanzt sie auf dem Tisch. Nicht nur Patrick, sondern auch Bianca muss ihre Sicht auf die Schwester revidieren. Auch Joeys Image leidet an dem alkoholisierten, exzessiven Abend. Die Karten werden neu gemischt. Einer kann sich auf jeden Fall schon mal freuen: Cameron. Heath Ledger starb am 22. Januar 2008 im Alter von nur 29 Jahren in New York an der vermutlich unbeabsichtigten Einnahme verschiedener Medikamente, die eine tödliche Überdosis ergaben. Der im australischen Perth geborene Schauspieler, der eine Tochter aus der Beziehung mit Kollegin Michelle Williams hinterließ, hatte zuvor mit einigen spektakulären Rollen Publikum und Presse begeistert. Für seine Rolle des homosexuellen Cowboys in Ang Lees "Brokeback Mountain" wurde Ledger mit einem Oscar als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Auch als "Joker" in "The Dark Knight" erregte er Aufsehen. Cameron-Darsteller Joseph Gordon-Levitt ist einer der interessantesten und vielseitigsten jungen Hollywood-Schauspieler. Levitt, am 17. Februar 1981 in Los Angeles geboren, stand bereits als Kind vor der Kamera und bewies sein Talent unter anderem als Missbrauchsopfer in Gregg Arakis "Mysterious Skin". Mit seinem Regie-Debüt "Don Jon", in der er auch die Hauptrolle spielt, setzte er eine Reihe spektakulärer Auftritte fort. In deutschen Kinos war er zuletzt als Whistleblower "Snowden" zu sehen. Levitt und Kollege David Krumholtz sind auch im echten Leben gute Freunde.
(ZDF)
William Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung" wurde von Regisseur Gil Junger ("Ritter Jamal - Eine schwarze Komödie", 2001) ins High School-Milieu von heute transportiert. "Das Ganze funktioniert prächtig, kommt ungemein frisch daher, wurde mit skurrilen Details gespickt und überzeugt auch schauspielerisch. Der Film beweist, dass sich offenbar an den Balzritualen junger Leute seit Shakespeares Zeiten kaum etwas geändert hat", urteilte "Prisma".
(ATV)
Rubrik: Komödie
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 17.02.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

10 Dinge, die ich an dir ...-Fans mögen auch