Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Deutscher Fernsehpreis 2012" - Die Nominierungen

18.09.2012, 15.00 Uhr - Michael Brandes/TV Wunschliste in Medien
"Tatortreiniger" konkurriert gegen "Borgia" und den "Bullen"
Bild: Deutscher Fernsehpreis
"Deutscher Fernsehpreis 2012" - Die Nominierungen/Bild: Deutscher Fernsehpreis

In Berlin wurden heute die Nominierungen zum 'Deutschen Fernsehpreis 2012' bekannt gegeben. In den zwölf Kategorien bleiben die Produktionen der vier Preisstifter ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 in diesem Jahr unter sich.

Mit insgesamt 18 Nominierungen liegt die ARD an erster Stelle. Die Low-Budget-Produktion "Der Tatortreiniger", die das NDR-Fernsehen zunächst im Nachtprogramm versteckt hatte, konnte gleich zwei Nominierungen einheimsen - für die 'Beste Serie' sowie für Bjarne Mädel als 'Bester Schauspieler'. Darüber hinaus hielt die neunköpfige Jury allerdings nur wenige kleinere Produktionen für preiswürdig. Die TV-Formate der öffentlich-rechtlichen Digitalsender fehlen in der Liste komplett. Im vergangenen Jahr war zumindest noch ZDFneo mit der Reportage-Reihe "Wild Germany" vertreten. Zum Besten, was die TV-Saison 2011/12 zu bieten hatte, zählten dafür nach Ansicht der Jury unter anderem die "Knallerfrauen" von Sat.1 und der "V.I.P. Hundeprofi" von VOX.

Irgendwie verblüffend: RTL konnte vor allem im Bereich Information punkten. So hat "stern tv" in der Kategorie 'Beste Information' sämtliche Talkshows der ARD aus dem Rennen geworfen. In der Kategorie 'Beste Reportage' konkurriert RTLs umstrittene Wallraff-Reportage gegen zwei öffentlich-rechtliche Angebote. Zudem hat, möchte man der Jury glauben, das Formel-1-Team des Privatsenders offenbar beim "Großen Preis von Indien" hervorragendes geleistet ('Beste Sportsendung').

Die 14. Verleihung findet am 2. Oktober im Kölner Coloneum statt. Das ZDF, das in diesem Jahr turnusgemäß die Federführung übernimmt, überträgt die von Oliver Welke und Olaf Schubert moderierte Veranstaltung allerdings erst zwei Täge später zeitversetzt: am Mittwoch, 4. Oktober um 20.15 Uhr.

Im vergangenen Jahr hatte RTL als übertragender Sender die Gala mit einem Tag Verspätung gesendet und dabei die Gelegenheit genutzt, einige diskussionswerte Branchenbeobachtungen von Oliver Pocher rauszuschneiden. In einem seiner hellsten Momente hatte Pocher unter anderem der ARD "Viel Spaß das eine Jahr mit Gottschalk" gewünscht und behauptet, Bernd das Brot sei "der einzige beim MDR ohne Vorstrafen". RTL begründete die Zensur später damit, Pochers Ansprache sei nicht würdevoll und positiv gegenüber Nominierten, Preisträgern und Mit-Stiftern ausgefallen - obwohl im RTL-Programm doch sonst so gern gelästert wird.

Die Nominierungen 2012:

Bester Fernsehfilm
"Das Ende einer Nacht" (ZDF)
"Hannah Mangold & Lucy Palm" (Sat.1)
"Der letzte schöne Tag" (ARD/WDR)

Bester Mehrteiler
"Laconia" (ARD/SWR)
"Der Mann mit dem Fagott" (ARD)
"Verschollen am Kap" (ZDF)

Beste Serie
"Borgia" (ZDF)
"Der letzte Bulle" (Sat.1)
"Der Tatortreiniger" (NDR)

Bester Schauspieler
Matthias Brandt für "Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun" (ARD/BR)
Bjarne Mädel für "Der Tatortreiniger" (NDR)
Misel Maticevic für "Lösegeld" (ARD/WDR)
Wotan Wilke Möhring für "Der letzte schöne Tag" (ARD/WDR)
Ulrich Noethen für "Das unsichtbare Mädchen" (ZDF/arte)

Beste Schauspielerin
Barbara Auer und Ina Weisse für "Das ende einer Nacht" (ZDF)
Silke Bodenbender für "Das unsichtbare Mädchen" (ZDF/arte)
Sibylle Canonica für "Tatort: Borowski und die Frau am Fenster" (ARD/NDR)
Anja Kling für "Hannah Mangold & Lucy Palm" (Sat.1)
Ulrike C. Tscharre für "Lösegeld" (ARD/WDR)

Beste Dokumentation
"Ein deutscher Boxer" (ARD/NDR/SWR)
"Nine Eleven" (ZDF/3sat/arte)
"Versicherungsvertreter" (ARD/WDR)

Beste Reportage
"Günter Wallraff deckt auf. Der neueste Fall des Undercover-Spezialisten" (RTL)
"Ich, Putin - Ein Portrait" (ARD/NDR/MDR/rbb)
"ZDFzoom: Mr. Karstadt" (ZDF)

Beste Information
"Maybrit Illner" (ZDF)
"stern TV" (RTL)
"Der Tag" (Phoenix)

Beste Sportsendung
-Florian König, Christian Danner, Heiko Wasser, Kai Ebel für: "Formel 1: Großer Preis von Indien" (RTL)
-Ralf Scholt, Wilfried Hark, Philipp Sohmer, Peter Grube (alle ARD) sowie Wolf-Dieter Poschmann, Norbert Galeske, Norbert König (alle ZDF) als Live-Reporter bei den "Olympischen Sommerspielen 2012" (ARD/ZDF)
-Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl für ihre Spielanalyse während der "Fußball-Europameisterschaft 2012" (ARD)

Beste Unterhaltung Show
"Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" (ProSieben)
"Rette die Million!" (ZDF)
"The Voice of Germany" (Sat.1/ProSieben)

Beste Unterhaltung Doku / Dokutainment
"Cover my Song" (VOX)
"Entweder Broder - Die Deutschlandsafari!" (ARD)
"Der V.I.P. Hundeprofi" (VOX)

Beste Comedy
"Die Bülent Ceylan Show" (RTL)
"Knallerfrauen" (Sat.1)
"Leute, Leute!" (ZDF)

Weitere drei 'Besondere Leistungen' sowie ein Förderpreis werden zu einem späteren Zeitpunkt beziehungsweise erst während der Verleihung bekannt gegeben. Der Publikumspreis wird in diesem Jahr an das 'Beste Frühstücksfernsehen' verliehen. Die Zuschauer haben die Qual der Wahl zwischen den entsprechenden Angeboten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • erîk schrieb via tvforen.de am 03.10.2012, 00.29 Uhr:
    erîkBester Fernsehfilm: "Das Ende einer Nacht" (ZDF)

    Bester Mehrteiler: "Der Mann mit dem Fagott" (ARD)

    Beste Serie: "Der letzte Bulle" (Sat.1)

    Bester Schauspieler: Wotan Wilke Möhring für "Der letzte schöne Tag" (ARD/WDR)

    Beste Schauspielerin: Barbara Auer und Ina Weisse für "Das Ende einer Nacht" (ZDF)

    Beste Dokumentation: "Nine Eleven" (ZDF/3sat/arte)

    Beste Reportage: "ZDFzoom: Mr. Karstadt" (ZDF)

    Beste Information: "stern TV" (RTL)

    Beste Sportsendung: Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl für ihre Spielanalyse während der "Fußball-Europameisterschaft 2012" (ARD)

    Beste Unterhaltung Show: "The Voice of Germany" (Sat.1/ProSieben)

    Beste Unterhaltung Doku / Dokutainment: "Cover my Song" (VOX)

    Beste Comedy: "Knallerfrauen" (Sat.1)

    Publikumspreis 'Bestes Frühstücksfernsehen': MoMa (ARD)

    Besondere Leistungen: Fiktion: Hermann Joha / Information: Stephan Lamby / Unterhaltung: Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt

    Förderpreis:
    Philipp Käßbohrer & Matthias Schulz für Produktion von "Roche & Böhmermann" (ZDF Kultur)
  • Gordy schrieb am 22.09.2012, 10.35 Uhr:
    GordyBeste Schauspieler, Bester Mehrteiler, Beste Doku, sind ja ehh nur die ÖR nominiert, was ein Quark, wenn sollte von jedem Sender was nominiert sein nicht nur von den ÖR, nachher brüsten sich die ÖR wieder weil sie soooo viele Preise gewonnen haben, tz tz tz
  • Mikko schrieb via tvforen.de am 19.09.2012, 01.59 Uhr:
    MikkoFür den Tatortreiniger freut es mich besonders. Diese Nominierung darf die ARD gerne mal als Schlag mit dem Zaunpflahl auffassen: wagemutig eine Serie produzieren - kalte Füße kriegen und nachts versenden - positive Internetreaktionen sorgen dann doch für eine würdige Ausstrahlungszeit.

    Traut euch was. Klappt doch!
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 18.09.2012, 20.38 Uhr:
    Beverly BoyerMr.Baseball schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlimm genug, dass es diese Doku Soaps gibt, man
    > muß denen jetzt auch noch nen Preiß geben!
    > Aber was sollen die auszeichen, es läuft doch nur
    > Müll!

    Vielleicht den "Mitten im Leben-Preis" 2012 ;-)
  • Mr.Baseball schrieb via tvforen.de am 18.09.2012, 20.34 Uhr:
    Mr.BaseballSchlimm genug, dass es diese Doku Soaps gibt, man muß denen jetzt auch noch nen Preiß geben!
    Aber was sollen die auszeichen, es läuft doch nur Müll!
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 18.09.2012, 17.58 Uhr:
    Beverly BoyerZini1980 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Zuschauerstimmenfang-Clips von den
    > Morgenmagazinen / Shows, sind auch peinlich ohne
    > ende, wie man um Stimmen bettelt. Keiner von den 4
    > Morgengrauen Sendungen hätte je einen Preis
    > verdient-


    Ich schaue manchmal bei Sat 1 rein und EGAL wann ich in den letzten Tagen reingeschaut habe, haben die IMMER um Stimmen gebettelt und Zahlen in die Kamera gehalten. Wie es bei den anderen Nominierten ist, möchte ich gar nicht wissen...! ;-))))
  • Jediklaus schrieb via tvforen.de am 18.09.2012, 16.11 Uhr:
    Jediklausntkl schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ansonsten kenne ich kaum jemanden
    > oder etwas von den Nominierungen.

    Einige Leute schon,aber die Sendungen hab ích nicht gesehen :o))
    Das heißt dann wohl das ich die Highlights allesamt verpaßt habe..hihihihi
  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 18.09.2012, 16.08 Uhr:
    Zini1980Diese Zuschauerstimmenfang-Clips von den Morgenmagazinen / Shows, sind auch peinlich ohne ende, wie man um Stimmen bettelt. Keiner von den 4 Morgengrauen Sendungen hätte je einen Preis verdient-
  • ntkl schrieb via tvforen.de am 18.09.2012, 15.24 Uhr:
    ntklWas jetzt so besonders an der Berichterstattung von König, Wasser, Danner und Ebel während des GP Indien letztes Jahr war, erschließt sich mir nicht wirklich. Ansonsten kenne ich kaum jemanden oder etwas von den Nominierungen.