Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten: Starkes Bayern-Spiel vermasselt "Jenny" den Start

04.04.2018, 09.27 Uhr - Dennis Braun/TV Wunschliste in National
"The Orville" auf ProSieben mit neuem Tiefstwert, RTL II hält sich völlig schadlos
"Jenny - echt gerecht!": Jenny (Birte Hanusrichter) und Maximilian (August Wittgenstein)
Bild: MG RTL D/Christoph Assmann
Quoten: Starkes Bayern-Spiel vermasselt "Jenny" den Start/Bild: MG RTL D/Christoph Assmann

Das Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla bescherte dem ZDF am Dienstagabend wenig überraschend den haushohen Tagessieg. 9,37 Millionen Fußballfans sahen durchschnittlich die Begegnung, womit herausragende 29,7 Prozent Marktanteil erzielt wurden. Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kamen 2,58 Millionen, auch hier lag man mit 25,0 Prozent uneinholbar vorne.

Bereits die Vorberichterstattung war mit insgesamt 6,14 Millionen Zuschauern (22,5 Prozent) sehr gefragt, nach Abpfiff blieben schließlich noch 5,97 Millionen (28,8 Prozent) für die Zusammenfassung des Spiels Juventus Turin gegen Real Madrid am Bildschirm. In der Halbzeitpause punktete zudem das "heute journal" mit 8,02 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,2 Prozent.

Erstaunlich wacker gegen die harte Konkurrenz schlugen sich einmal mehr die ARD-Serien: "Um Himmels Willen" kam zur besten Sendezeit mit 4,86 Millionen Gesamtzuschauern auf tolle 15,2 Prozent; "In aller Freundschaft" musste sich nachfolgend zwar mit 4,64 Millionen und 13,9 Prozent begnügen, lag damit aber dennoch auf zufriedenstellendem Niveau. Selbst bei den Jüngeren sah es mit 6,2 und 6,6 Prozent gar nicht so schlecht aus. Das Magazin "Fakt" und die "Tagesthemen" ließen die Reichweiten später jedoch auf 2,89 Millionen und 2,07 Millionen purzeln.

Bei RTL hätte die neue Anwaltsserie "Jenny - echt gerecht!" derweil kaum einen härteren Gegner zum Start erwischen können. Die gute Nachricht: Zumindest die erste Folge bewegte sich um 20.15 Uhr mit 1,09 Millionen Zielgruppen-Zuschauern und 11,2 Prozent im zweistelligen Bereich, die anschließende zweite Folge fiel dann bereits auf 1,02 Millionen und maue 9,4 Prozent zurück. Nicht einmal zwei Millionen Menschen ließen sich insgesamt begeistern. Nun wird man in Köln sicherlich auf einen Aufschwung in der kommenden Woche hoffen, wenn König Fußball als Konkurrent wegfällt.

Dennoch war die neue RTL-Serie der größte ZDF-Verfolger bei den Werberelevanten. Sat.1 zog sich mit 830.000 Zuschauern und 8,2 Prozent für die Komödie "Der Nanny" noch halbwegs ordentlich aus der Affäre, bevor "Akte" einmal mehr mit nur 6,2 Prozent Schiffbruch erlitt. Auf ProSieben markierte "The Orville" mit gerade mal 7,0 Prozent einen neuen Tiefstwert. "Die Simpsons" kamen zuvor nicht über 6,7 und 6,8 Prozent hinaus, "Family Guy" verzeichnete nach 22.00 Uhr zunächst sogar nur desaströse 5,0 Prozent.

Deutlich unter dem Bayern-Spiel zu leiden hatte auch VOX, wo das sonst so erfolgsverwöhnte Format "Hot oder Schrott: Die Allestester" diesmal nur 590.000 Zuschauer ansprach, die unterdurchschnittlichen 5,7 Prozent entsprachen. Bei "Detlef baut ein Haus" ging es nachfolgend noch minimal auf 5,4 Prozent zurück, erst "Die Beet-Brüder" sorgten nach 23.00 Uhr mit 7,5 Prozent für einen Aufschwung. RTL II war dagegen durchgängig erfolgreich und zeigte sich mit der neuen Staffel von "Hartz und herzlich" gänzlich unbeeindruckt vom Fußball. 720.000 Zuschauer verfolgten die "Rückkehr in die Benz-Baracken", womit starke 7,0 Prozent erreicht wurden. Die "Pop Giganten" mit dem Thema "90er Pop" waren im Anschluss auch noch für zufriedenstellende 6,3 Prozent gut. Bei kabel eins geriet derweil "Achtung Abzocke - Wie ehrlich sind Deutschlands Handwerker?" mit 3,3 Prozent mal wieder unter die Räder, ehe es für das "K1 Magazin" überraschend deutlich auf versöhnliche 5,2 Prozent nach oben ging.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare