Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Erfolgreicher #BlackLivesMatter-Themenabend auf ProSieben, starke Bundesliga bei Sky
"Wer weiß denn sowas? XXL" mit Bernhard Hoëcker, Kai Pflaume und Elton (v. l.)
NDR/Morris Mac Matzen
Quoten: "Wer weiß denn sowas? XXL" und "Stralsund"-Krimi räumen zur Primetime ab/NDR/Morris Mac Matzen

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben mit ihrer Mischung aus Quiz und Krimi am Samstagabend das größte Publikum angezogen. Im Ersten war zwar nur eine Wiederholung von  "Wer weiß denn sowas? XXL" zu sehen, diese unterhielt allerdings insgesamt 4,31 Millionen Zuschauer, die starken 17,3 Prozent entsprachen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag man zur Primetime sogar vor der versammelten Konkurrenz und holte famose 13,3 Prozent, 840.000 kamen aus dieser Altersgruppe.

Das ZDF setzte auf den drei Jahre alten  "Stralsund"-Krimi "Kein Weg zurück" und kann sich über hervorragende 21,1 Prozent bei 5,50 Millionen Gesamtzuschauern freuen. Nur die  "Tagesschau" hatte am Samstag eine noch höhere Reichweite vorzuweisen. Bei den Jüngeren musste man sich den Kollegen zwar geschlagen geben, mit 7,7 Prozent lief es aber dennoch ordentlich. Eine alte Folge von  "Die Chefin" war im Anschluss noch für 16,2 Prozent gut, 4,16 Millionen blieben dran. Das kurze  "heute journal" musste sich um 22.45 Uhr allerdings mit 2,98 Millionen und 12,9 Prozent begnügen.

ProSieben kann derweil mit seinem #BlackLivesMatter-Themenabend zufrieden sein. Die Free-TV-Premiere des Dramas  "The Hate U Give" sprach immerhin 1,19 Millionen Zuseher an, bei den Werberelevanten reichte es zu überdurchschnittlichen 11,9 Prozent. Die anschließende Dokumentation  "Black Lives Matter? - Reise in ein gespaltenes Land" war angesichts 10,6 Prozent ebenfalls gefragt. Schwestersender Sat.1 schickte den Animationsfilm  "Findet Dorie" ins Rennen und verbuchte gute 10,8 Prozent in der Zielgruppe, 1,31 Millionen ließen sich insgesamt unterhalten.  "Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte" kam später jedoch nicht mehr über 7,2 Prozent hinaus.

Bei RTL war noch einmal der fast fünfstündige Aufguss "MEGA! Der Super-Supertalent-Samstag" aus dem letzten Jahr zu sehen, der mit 1,71 Millionen Zuschauern und 11,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen aber ziemlich blass blieb. Eine Tür weiter bei VOX hatte man zum Start in den Abend sogar noch viel größere Probleme, die Komödie  "Dating Queen" blieb dort bei mageren 4,3 Prozent hängen.  "Stirb langsam" steigerte sich später immerhin noch auf 7,3 Prozent.

Einen überraschend starken Abend erlebte Kabel Eins mit einem Marathon von  "Hawaii Five-0". Die schon weit überdurchschnittlichen 7,2 Prozent der ersten Folge waren bereits der niedrigste Wert, im weiteren Verlauf ging es noch auf zeitweise 8,5 Prozent nach oben. Damit kam man auch deutlich vor RTL Zwei durchs Ziel, das ausgerechnet als einer der wenigen Sender auf frisches Programm setzte. Die neue  "Pop Giganten"-Spezialausgabe "Unsterbliche Legenden" interessierte allerdings nur 310.000 junge Zuschauer, der Marktanteil betrug unbefriedigende 4,8 Prozent. Die Reisereportage  "Urlaub extrem: Luxus vs. Low Budget" ging nachfolgend mit 3,6 Prozent sogar völlig baden.

Im Tagesprogramm war indes vor allem Sky mit der Fußball-Bundesliga richtig stark unterwegs - kein Wunder, wenn man bedenkt, dass an den letzten beiden Spieltagen der Saison traditionell alle neun Partien am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen werden. Die Einzelspiele und die Konferenz schalteten diesmal 2,03 Millionen Fußballfans ein, womit starke 16,1 Prozent zustande kamen. Aus der Zielgruppe kamen 980.000, die für noch bessere 25,7 Prozent sorgten. Um ein Haar hätte man hier sogar den Tagessieg feiern können, einzig die "Tagesschau" im Ersten war um 20.00 Uhr noch einen Tick gefragter.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 21.06.2020, 18.13 Uhr:
    Naja, die Wiederholung lag in dem Fall ja offensichtlich daran, dass keine neue Ausgabe produziert werden konnte, sonst hätte es sicherlich frische Ware gegeben. Und die Wiederholung war aus dem Juli 2018, d.h. nix "nur Wiederholungen in den Sommermonaten", damals kam auch im Hochsommer eine neue Folge, ähnlich bei "Gefragt - Gejagt".

    Ich bin aber auch erschrocken über die Quote: wenn so viele eine alte Ausgabe anschauen, dann könnte es in der Tat vorkommen, dass man künftig ab und an öfter mal eine Wiederholung einschiebt und die Neuproduktionen etwas runterfährt (wenn sie wieder möglich sind).
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 21.06.2020, 16.24 Uhr:
    Helmprobst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TV Wunschliste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die öffentlich-rechtlichen Sender haben mit
    > ihrer
    > > Mischung aus Quiz und Krimi am Samstagabend das
    > > größte Publikum angezogen. Im Ersten war zwar
    > > nur eine Wiederholung von "Wer weiß denn
    > sowas?
    > > XXL" zu sehen, diese unterhielt allerdings
    > > insgesamt 4,31 Millionen Zuschauer, die starken
    > > 17,3 Prozent entsprachen. In der Zielgruppe der
    > > 14- bis 49-Jährigen lag man zur Primetime
    > sogar
    > > vor der versammelten Konkurrenz und holte
    > famose
    > > 13,3 Prozent, 840.000 kamen aus dieser
    > > Altersgruppe.
    > >
    >
    > Ich frage mich, wann es das zuletzt gab, dass eine
    > grosse Abendshow komplett noch einmal zur besten
    > Sendezeit bei ARD/ZDF wiederholt wurde? Ich meine
    > jetzt nicht Wiederholungen in den Dritten, sondern
    > im Hauptprogramm.
    >
    > Spontan erinnern kann ich mich nicht an solche
    > Fälle. Ich glaube, die Geburtstagsgala für Udo
    > Jürgens wurde anlässlich seines Todes ein paar
    > Wochen später noch einmal zur Prime Time im ZDF
    > gezeigt, aber sonst?

    Wenn sich weiterhin weit über 4 Millionen diese Wiederholungen anschauen wird es wohl so bleiben. Es ist ja schon "normal" das über die Sommermonate praktisch nur noch Wiederholungen gesendet werden... da denkt man selbst als treuer TV-Fan so langsam mal über Netflix nach.
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 21.06.2020, 15.49 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die öffentlich-rechtlichen Sender haben mit ihrer
    > Mischung aus Quiz und Krimi am Samstagabend das
    > größte Publikum angezogen. Im Ersten war zwar
    > nur eine Wiederholung von "Wer weiß denn sowas?
    > XXL" zu sehen, diese unterhielt allerdings
    > insgesamt 4,31 Millionen Zuschauer, die starken
    > 17,3 Prozent entsprachen. In der Zielgruppe der
    > 14- bis 49-Jährigen lag man zur Primetime sogar
    > vor der versammelten Konkurrenz und holte famose
    > 13,3 Prozent, 840.000 kamen aus dieser
    > Altersgruppe.
    >

    Ich frage mich, wann es das zuletzt gab, dass eine grosse Abendshow komplett noch einmal zur besten Sendezeit bei ARD/ZDF wiederholt wurde? Ich meine jetzt nicht Wiederholungen in den Dritten, sondern im Hauptprogramm.

    Spontan erinnern kann ich mich nicht an solche Fälle. Ich glaube, die Geburtstagsgala für Udo Jürgens wurde anlässlich seines Todes ein paar Wochen später noch einmal zur Prime Time im ZDF gezeigt, aber sonst?

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds