Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wiederholung der Science-Fiction-Serie von Seth MacFarlane
Der Cast von "The Orville" in der zweiten Staffel
Bild: FOX
"The Orville": Zweite Staffel zur Primetime auf ProSieben Maxx/Bild: FOX

ProSieben hat die zweite Staffel von "The Orville" im vergangenen Sommer am späten Montagabend gezeigt. Wem das damals zu spät war, der erhält jetzt eine neue Gelegenheit zu früherer Stunde: Schwestersender ProSieben Maxx wird die 14-teilige zweite Staffel der Science-Fiction-Serie ab dem 10. Februar zur Primetime wiederholen. Immer montags ab 20.15 Uhr werden zwei Folgen am Stück gezeigt.

"The Orville" handelt von den Forschungsflügen der U.S.S. Orville im 25. Jahrhundert. Captain Ed Mercer (Serienschöpfer Seth MacFarlane) hat eine illustre Crew an Menschen und Aliens an Bord, die im besten Fall für allerhand Probleme sorgen und im schlimmsten Fall sich selbst das Leben schwer machen. Vor allem der vom wichtigen Wirtschaftsplanet Moclus kommende Zweite Offizier (Peter Macon) und sein Ehemann Klyden (Chad L. Coleman) sorgen immer wieder für einen Clash der Kulturen. Auch der künstlich geschaffene Charakter Isaac (Mark Jackson), der die Menschen und anderen Kulturen für einen möglichen Beitritt seiner Spezies studieren soll, erlebt manch überraschendes Abenteuer mit der "Menschlichkeit". Und schließlich befindet sich die Union, zu der die Menschheit und die Crew der Orville gehört, in einem schwelenden Konflikt mit den radikal-fanatischen Krill, die sich als von ihrem Gott auserwähltes Volk wähnen.

Die Serie aus der Feder von "Family Guy"-Schöpfer Seth MacFarlane soll eine Hommage an klassische "Star Trek"-Serien darstellen. In der zweiten Staffel nähert sich die Serie noch mehr an das unverkennbare Vorbild "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" ("Star Trek: The Next Generation") an. Zahlreiche Gastdarsteller geben sich die Ehre. In einer Folge treffen gar der "Holodoc", der "Voyager" (Robert Picardo) und der Doctor Phlox (John Billingsley) von der "Enterprise" aufeinander. Als weitere "Star Trek"-Darsteller treten in der zweiten Staffel Tim Russ (Tuvok aus "Voyager") und Marina Sirtis (Deanna Troi aus "TNG") auf. In der Rolle als Flottenadmiral ist zudem mehrfach Ted Danson ("The Good Place", "Cheers") zu sehen.

Weitere Rollen haben Candice King ("Vampire Diaries"), Patrick Warburton ("Family Guy", "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse"), F. Murray Abraham ("Homeland"), Horror-Ikone und "DS9"-Darsteller Tony Todd ("Candymans Fluch"; Worfs Bruder Kurn), Leighton Meester ("Gossip Girl"), Jason Alexander ("Seinfeld"), Carlos Bernard ("24"), John Rubinstein ("Die Fälle des Harry Fox") und Bruce Willis.

Eine dritte Staffel ist bereits beschlossene Sache. Allerdings wird diese dann in den USA nicht mehr bei FOX laufen, sondern wechselt zum Streamingdienst Hulu (TV Wunschliste berichtete). Aufgrund der aufwendigen Produktion werden diese jedoch nicht vor Ende 2020 veröffentlicht. Schon nach der ersten Staffel mussten die Fans knapp 13 Monate auf neue Folgen warten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare