Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
107

Gefährliche Brandung

(Point Break) USA, 1991

Puls 4
  • Platz 1446107 Fans  61%39% jüngerälter
  • Wertung5 22514.50Stimmen: 4eigene Wertung: -

Filminfos

19.09.1991
Eine Serie von Banküberfällen erschüttert L.A.. Das FBI vermutet die Täter in der Surfer-Szene und setzt den jungen Polizisten Utah ein. Es gelingt ihm, sich in die Bande einzuschleichen. Zu deren Umfeld gehört auch die Wellenreiterin Tyler, in die Utah sich verliebt. Doch er wird enttarnt, als Geisel genommen und zur Teilnahme an einem Banküberfall gezwungen. Nur Bodhi, der Anführer der Bande, entkommt.
Die "Ex-Präsidenten" nennt sich eine Bande von Gangstern, die seit geraumer Zeit die Banken von Los Angeles unsicher machen. Bei ihren perfekt geplanten und durchgeführten Raubzügen schmücken sie sich nämlich stets mit grinsenden Gummimasken der Herren Carter, Johnson, Nixon und Reagan. Der junge, ambitionierte Ex-Footballspieler und FBI-Agent Johnny Utah (Keanu Reeves), frisch nach L.A. versetzt, heftet sich an die Fersen der gewitzten Bande. Eine Spur führt tatsächlich in die Surfer-Szene von Südkalifornien, in die sich Utah unbemerkt einschleusen kann. Doch in der aufregenden Welt des Wellenreitens drohen für ihn die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben zu verschwimmen.
Er verliebt sich in seine Surflehrerin Tyler (Lori Petty) und ist fasziniert von dem draufgängerischen Bodhi (Patrick Swayze), Anführer einer Gruppe fanatischer Wellenreiter. Den Argwohn des Agenten weckt dagegen eine Clique randalierender Strandbesucher, die vor keiner handgreiflichen Auseinandersetzung zurückschreckt. Als eine Razzia im Haus der mutmaßlichen Bankräuber jedoch in einem Desaster endet, beginnt Utah, an seinem Verdacht zu zweifeln. Dabei ist er den "Ex-Präsidenten" bereits näher, als er ahnt. Mit dem furiosen Surfer-Thriller "Gefährliche Brandung" machte Regisseurin Kathryn Bigelow einen Extremsport krimitauglich und hob zudem einen neuen Hollywoodstar aus der Taufe. Keanu Reeves begann 1991 mit seiner Rolle als ehrgeiziger FBI-Agent Johnny Utah seine Karriere und hatte dann mit "Speed" (1994) seinen Durchbruch.
Bereits auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn befand sich zu diesem Zeitpunkt "Romantic Lover" Patrick Swayze, der sich nach seinem Auftritt in "Ghost - Nachricht von Sam" hier als charismatischer Bösewicht unter Beweis stellen konnte. Regisseurin Kathryn Bigelow, der mit ihrem Kriegs-Drama "Tödliches Kommando - The Hurt Locker" (2009) als erster Frau der Oscar für die "Beste Regie" verliehen wurde und deren bisher letzter Film "Zero Dark Thirty" (2012) über die Jagd auf Osama bin Laden für heftige Diskussionen sorgte, ist mit "Gefährliche Brandung" ein rasanter Crime-and-Surf-Thriller gelungen. Atemberaubende Luft- und Wasseraufnahmen, in Verbindung mit straff inszenierten Actionszenen, erzählen eine Geschichte vom Flirten mit der Gefahr, von der Verführungskraft des Verbotenen. Die physische Intensität des Films wurde vor allem für die beiden Hauptdarsteller zu einer Herausforderung. Keanu Reeves verbrachte einige Wochen mit echten FBI-Agenten und übte den fachkundigen Umgang mit der Schusswaffe. Patrick Swayze (im Jahre 2009 an Krebs gestorben), der in diesem Film mutig gegen sein Image ("Fackeln im Sturm", Dirty Dancing") spielte, unterwarf sich wochenlang einem anstrengenden Surftraining.
"Gefährliche Brandung" lebt nicht zuletzt vom fesselnden Zusammenspiel dieser beiden Darsteller, die den Wechsel von freundschaftlicher Verbundenheit zu erbitterter Feindschaft glaubhaft auf die Leinwand bringen.
(ZDF)
Keanu Reeves erster Action-Film. Der 2009 verstorbene Darsteller Patrick Swayze war ein begnadeter Fallschirmspringer und brachte seine Fähigkeiten in der großen Fallschirm-Szene ein: Er sprang insgesamt 55 Mal! Auch die meisten Surf-Szenen meisterte er selbst, ohne Double. Keanu Reeves, der bereits surfen konnte, musste allerdings so tun, als ob er ein Anfänger sei. Das war, laut seinen Worten, für ihn der härteste Teil des Drehs. Die Surf-Szene, die in der Nacht spielt, musste bei Tag gedreht und nachträglich mit visuellen Effekten auf dunkel getrimmt werden. Wer genau hinsieht, bemerkt die Schatten, die die Surfer aufs Wasser werfen. Das "F***"-Wort fällt übrigens genau 105 Mal. Das Studio 20th Century Fox plante für das Jahr 1993 eine Fortsetzung. Obwohl bereits ein Drehbuch existierte und der Film 90 Millionen Dollar weltweit einspielte, wurde das Projekt verworfen.
(Tele 5)

Gefährliche Brandung Streams

  • Gefährliche Brandung [dt./OV]
    122 min.
    ab € 5,98*
  • Gefährliche Brandung
    122 min.
    ab € 7,99*
  • Gefährliche Brandung
    122 min.
    ab € 7,99*
  • Gefährliche Brandung
    122 min.
    ab € 7,99*
  • Gefährliche Brandung
    117 min.
    ab € 13,99*
  • Gefährliche Brandung
    117 min.
    ab € 7,99*
  • Gefährliche Brandung
    122 min.
    ab € 3,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.04.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Bild: © RTL Zwei
  • Bild: © Largo International N.V. All rights reserved. Lizenzbild frei
  • Bild: © RTL Zwei

Gefährliche Brandung-Fans mögen auch

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds