Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Nick heute: Aufgezoomt im Originalton

In seinem inzwischen 15. Sendejahr legt der Kindersender Nick weiterhin einen Schwerpunkt auf unterhaltsame Serien: Mit  "Willkommen bei den Louds",  "Die Casagrandes",  "Das ist Pony" und  "Die Brot-Piloten" finden neue Cartoons ebenso Platz im Programm wie die Dauerbrenner  "Cosmo und Wanda",  "Avatar - Der Herr der Elemente",  "Die Pinguine aus Madagascar" und allen voran  "SpongeBob Schwammkopf".

Da sich Nick schon recht früh die Erstausstrahlungen des Cartoons um den Unterwasserschwamm aus Bikini Bottom gesichert hatte, blieben dem Konkurrenzsender Super RTL nur noch die Wiederholungen der ersten Staffeln. Nick inszenierte den Senderwechsel des hauseigenen Schwamms als Rückkehr zur "Heimat" - und stichelte in Programmtrailern gegen den Kölner Konkurrenten TOGGO:

Neuauflagen von Kultreihen wie  "Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles" und  "Danger Mouse" finden sich auch immer wieder im Programm. Auch bei den Realserien setzt Nick sowohl auf neuere Ware ( "Das Geheimnis der Hunters",  "Nicky, Ricky, Dicky & Dawn",  "Game Shakers - Jetzt geht's App") als auch auf junge Dauerbrenner ( "Victorious",  "Sam & Cat",  "Big Time Rush"). Einer Erfolgsserie gehen allerdings allmählich die neuen Folgen aus: Dan Schneiders Superhelden-Comedy  "Henry Danger", die es zwischenzeitlich sogar zu einem eigenen Zeichentrick-Spin-Off ( "Die Abenteuer von Kid Danger") schaffte, nähert sich seinem Serienfinale.

Zwar beschränkt der Kindersender seine deutschen Eigenproduktionen aktuell ganz auf die Jugendserie  "Spotlight", doch mit  "All das" und  "America's Most Musical Family" zeigt Nick neuerdings eine Sketchcomedy und eine Castingshow aus den USA - eine erfreuliche Abwechslung im sonst recht eintönigen Programm. Von der inzwischen auf den Großteil des Nick-Programms ausgeweiteten Möglichkeit, die Originaltonspur importierter Serien auszuwählen, könnten sich auch größere Konkurrenzsender eine Scheibe abschneiden.

90er-Jahre-Nicktoons und weitere Klassiker finden interessierte Zuschauer zwar kaum mehr beim deutschen Nick - nicht mal beim Pay-TV-Sender Nicktoons werden sie noch gezeigt -, dafür aber in der über Satellit frei empfangbaren österreichischen Variante des Senders, der nicht nur tagsüber ein anderes Programm zeigt, sondern abends mit Nicknight ein sehenswerteres Programm bietet als die lediglich zeitversetzte Programmschiene MTV+ in Deutschland. Mit dem Versuch, Nicktoons am Morgen zu etablieren, scheiterte Comedy Central im Juni 2020 - vermutlich nicht zuletzt wegen des unsäglichen Bildformats, das MTV, Nick und Comedy Central im deutschsprachigen Raum nutzen, um Sendungen im alten 4:3-Format auf das Breitbild zu strecken.

Alternativ können Fans, die die Nickelodeon-Klassiker im Originalbildformat sehen möchten, auf kostenlose Online-Angebote ausweichen: Die Senderwebsite Nick.de ist im April 2020 im HD-Zeitalter angekommen und stellt seit dem überfällig gewesenen Relaunch ausgewählte Folgen vieler Nick-Serien, darunter auch  "Danny Phantom" oder  "Invader Zim", zum Abruf bereit. Auch Nutzer der Streamingplattform Pluto TV werden fündig, wenn sie Serien wie  "Teenage Robot",  "Die Wayside Schule" oder  "Clarissa" suchen. Einzig im linearen Fernsehen scheint längst nicht jeder Nickelodeon-Serie ein Sendeplatz gegönnt.


 

Über den Autor

  • Lukas Respondek
Lukas Respondek verpasste zwar als Kind der späten 90er Jahre die Hochphase der Gameshows, kann sich aber auch nachträglich für die kurzweiligen Sendungen des frühen Privatfernsehens begeistern. Aufgewachsen mit zahlreichen Animes und aufregenden Senderstarts gräbt der stolze Gewinner einer „Live nach Neun“-Badeente heute in allerlei Archiven nach Meilensteinen und Kuriositäten der Unterhaltungsgeschichte. Ausgerüstet mit Fernbedienung, Festplatte und freier Sicht nach 19,2° Ost setzt sich Fernsehhistoriker Lukas gegen das Versenden ein.

Der studierte Medienwissenschaftler ist seit 2014 Teil der Redaktion von TV Wunschliste und behält dort sowohl längst vergessene als auch noch gar nicht angekündigte Sendungen im Auge. Seit 2020 ist Lukas außerdem Juror beim Grimme-Preis.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Automan schrieb am 17.09.2020, 12.44 Uhr:
    Die Serie NOOBEES wurde auch nicht erwähnt. Eine der besten Jugendserien seit langem.
    Was man Nickelodeon wirklich anrechnen kann ist, dass sie, obwohl US-Konzern, durchaus auf lokale Produktionen setzen.
  • evi1958 schrieb am 12.09.2020, 16.47 Uhr:
    Herzlichen Glückwunsch,unsere 5 Kinder hatten das früher viel geschaut,weiter so.Gruß aus Gärtringen,Weil im Schönbuch. rainerrohrmoser@live.de
  • Blue7 (geb. 1984) schrieb am 12.09.2020, 11.15 Uhr:
    Wie auch immer. An das gute alte Nickelodeon kam der Sender nie ran.
  • User 192202 (geb. 1969) schrieb am 23.07.2020, 02.24 Uhr:
    Vielleicht hab ichs überlesen, aber fehlen in der Auflistung nicht die Thundermans mit der grandiosen Kira Kosarin? Hat mich anfangs auch nicht gleich überzeugt (so wie die genialen Spongebob, Drake & Josh, Nicky Ricky...;bei Henry Danger, iCarly und Victorious hats auch paar Folgen gebraucht), aber dann will man immer mehr von allen Familienmitgliedern und Cherry und natürlich dem süßen (nur als) Hasen sehen. Die einzige Spin-off-Serie, die ich leider nicht so genial fand, obwohl Spencer aus iCarly (da ein Mega-Highlight, als (Crazy)Steve in Drake &Josh auch nicht mein Lieblingscharakter) dabei war, war Wendell und Vinnie. Sam und Cat war da weit besser. Hab gesehen, dass es bei Amazon.com sogar DVDs zu den (Thundermans-)Staffeln gibt - warum nicht bei uns (oder zumindest mit Untertiteln/CC)? Und es hat auch nicht jeder die Möglichkeit über Satellit das österreichische Nick zu schauen, um eine Ergänzung/mehr zu haben. Hoffe Nickelodeon bleibt uns noch lange erhalten!
  • serienjunkie schrieb am 06.07.2020, 20.52 Uhr:
    @Wunschliste Redaktion.
    Wo ich hier gerade Nils Bomhoff lese,... so ein ausführlichen und liebevollen Artikel könntet ihr doch auch mal über den Aufstieg und Fall von "NBC Giga" / "Giga-TV" machen.
    Auch gerne die Jungs von RBTV dazu direkt interviewen und ihnen noch ein paar insider aus rauskitzeln^^
    Giga war nähmlich ehr meine Jugend.
    Als ander Nick, RTL2 (für die Anime), oder Viva und MTV verfolgt haben war bei mir das erste nach der Schule Fernseher an und "Giga\\Green" nebenbei laufen lassen.
    Meist lief der TV dann bis abends zu "Giga\\Games" auch durch^^
 

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds