Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Schauspielergewerkschaft gibt Preiskandidaten bekannt
Das Objekt der Begierde: der 'SAG Award'
Bild: SAG-AFTRA
'SAG Awards': "Breaking Bad" führt Nominierungen an/Bild: SAG-AFTRA

Die US-amerikanische Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA hat in Los Angeles die Nominierungen für ihre 20. 'Screen Actor Guild Awards' bekannt gegeben. Sie werden am 18. Januar verliehen.

Gewerkschaftspräsident Ken Howard verkündete die nominierten Darsteller und Produktionen gemeinsam mit den Schauspielern Sasha Alexander ("Rizzoli & Isles") und Clark Gregg ("Agents of S.H.I.E.L.D."). Klarer Favorit bei den Dramaserien ist "Breaking Bad", das die meisten Nominierungen einheimsen konnte - in vier Kategorien. Im Comedybereich konnten "Modern Family", "30 Rock" und "The Big Bang Theory" jeweils drei Nominierungen auf sich vereinen. Der Bewertungszeitraum ist das Kalenderjahr 2013.

Die wichtigsten Nominierten aus dem Bereich Fernsehen im Überblick:

Bester Darsteller einer Dramaserie:
Steve Buscemi, "Boardwalk Empire" (HBO)
Bryan Cranston, "Breaking Bad" (AMC)
Jeff Daniels, "The Newsroom" (HBO)
Peter Dinklage, "Game of Thrones" (HBO)
Kevin Spacey, "House of Cards" (Netflix)

Beste Darstellerin einer Dramaserie:
Claire Danes, "Homeland" (Showtime)
Anna Gunn, "Breaking Bad" (AMC)
Jessica Lange, "American Horror Story": "Coven" (FX)
Maggie Smith, "Downton Abbey" (ITV/PBS)
Kerry Washington, "Scandal" (ABC)

Bestes Ensemble einer Dramaserie:
"Boardwalk Empire" (HBO)
"Breaking Bad" (AMC)
"Downton Abbey" (ITV/PBS)
"Game of Thrones" (HBO)
"Homeland" (Showtime)

Bester Darsteller einer Comedyserie:
Alec Baldwin, "30 Rock" (NBC)
Jason Bateman, "Arrested Development" (Netflix)
Ty Burrell, "Modern Family" (ABC)
Don Cheadle, "House of Lies" (Showtime)
Jim Parsons, "The Big Bang Theory" (CBS)

Beste Darstellerin einer Comedyserie:
Mayim Bialik, "The Big Bang Theory" (CBS)
Julie Bowen, "Modern Family" (ABC)
Edie Falco, "Nurse Jackie" (Showtime)
Tina Fey, "30 Rock" (NBC)
Julia Louis-Dreyfus, "Veep - Die Vizepräsidentin" (HBO)

Bestes Ensemble einer Comedyserie:
"30 Rock" (NBC)
"Arrested Development" (Netflix)
"The Big Bang Theory" (CBS)
"Modern Family" (ABC)
"Veep" (HBO)

Bester Darsteller in einem TV-Film oder einer Miniserie:
Matt Damon, "Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll" (HBO)
Michael Douglas, "Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll"
Jeremy Irons, "The Hollow Crown" (BBC/WNET/Thirteen)
Rob Lowe, "Killing Kennedy" (National Geographic Channel)
Al Pacino, "Phil Spector" (HBO)

Beste Darstellerin in einem TV-Film oder einer Miniserie:
Angela Bassett, "Betty & Coretta" (Lifetime)
Helena Bonham Carter, "Burton and Taylor" (BBC America)
Holly Hunter, "Top of the Lake" (Sundance Channel)
Helen Mirren, "Phil Spector" (HBO)
Elisabeth Moss, "Top of the Lake" (Sundance Channel)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 12.12.2013, 12.39 Uhr:
    linkin_parkDas ist ja wie in D: immer die üblichen Verdächtigen.
    Hoffe das Maggie Smith gewinnt, einfach weil ich seit Sister Act ein Fan von ihr bin :-)

    Hat jemand mal Scandal gesehen? Das kann man nur in Superzeitlupe sehen, die reden ja als hätten sie Koks und Extasy auf einmal genommen, und dann auch noch alle durcheinander. Ganz übel.