Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Upfronts 2017: Der neue ABC Sendeplan

16.05.2017, 18.00 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Sender etabliert Genre-Abend am Freitag und Reality am Sonntag
Bild: ABC
Upfronts 2017: Der neue ABC Sendeplan/Bild: ABC

Der amerikanische Sender ABC hat seinen Sendeplan für den Herbst der Season 2017/18 verkündet.

Update: Zwei größere Überraschung hatte sich der Sender für den abendlichen (europäischer Zeit) Schritt vor die Werbekunden aufgespart: ABC kündigte ein Spin-Off zu "Grey's Anatomy" über eine Feuerwehrwache in Seattle an (zum ausführlichen Bericht) und ABC enthüllte, dass man die angedachte Fortsetzung "Roseanne" mit acht Folgen bestellt hat (zum ausführlichen Bericht). Beide Serien kommen zur Midseason.

Montag:
20.00 Uhr "Dancing with the Stars"
22.00 Uhr "The Good Doctor"

Dienstag:
20.00 Uhr "The Middle"
20.30 Uhr "Fresh Off the Boat" (Neue Uhrzeit)
21.00 Uhr "Black-ish" (Neuer Tag und Uhrzeit)
21.30 Uhr "The Mayor"
22.00 Uhr "The Gospel of Kevin"

Mittwoch:
20.00 Uhr "Die Goldbergs"
20.30 Uhr "Speechless"
21.00 Uhr "Modern Family"
21.30 Uhr "American Housewife" (Neuer Tag und Uhrzeit)
22.00 Uhr "Designated Survivor"

Donnerstag:
20.00 Uhr "Grey's Anatomy"
21.00 Uhr "Scandal"
22.00 Uhr "How to Get Away with Murder"

Freitag:
20.00 Uhr "Once Upon a Time" (Neuer Tag und Uhrzeit)
21.00 Uhr "Marvel's Inhumans"
22.00 Uhr "20/20"

Samstag:
20.00 Uhr "Saturday Night Football"

Sonntag:
19.00 Uhr "America's Funniest Home Videos"
20.00 Uhr ""To Tell the Truth" (Neuer Tag und Uhrzeit)
21.00 Uhr "Shark Tank" (Neuer Tag und Uhrzeit)
22.00 Uhr "Ten Days in the Valley"

"Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." soll nach den acht Folgen von "Marvel's Inhumans" am Freitag um 21.00 Uhr laufen - ABC hat bestätigt, dass die Agents um eine volle Staffel mit 22 Episoden verlängert wurden.

Im Archiv haben die Programmplaner von ABC noch die neuen Serien "The Crossing", "Deception", "For The People", "Alex, Inc." (ehemals "Start Up") und "Splitting Up Together". Dazu gesellt sich eine achtteilige Rückkehr der Kult-Sitcom "Roseanne" die die Erlebnisse der Familie im Jahr 2018 zeigt (TV Wunschliste berichtete).

Ebenfalls noch keinen Ausstrahlungstermin hat die neue Staffel von "Quantico".

Bestätigt wurde, dass die kommende siebte Staffel von "Scandal" die letzte sein wird.

Neu bestellt wurden die Reality-Serien -Spin-Offs "The Bachelor Winter Games" und "Dancing With the Stars Junior". In "Junior" sollen "Junge Stars und die Kinder von Stars" sowie junge, professionelle Tänzer im Zentrum des Tanzwettbewerbs stehen. "The Bachelor Winter Games" soll 2018 ein Gegenprogramm zu NBCs Übertragung der Olympischen Winterspiele bringen. Frühere Teilnehmer von "Bachelor" und "Bachelorette" kommen in ein Haus in einem Ski-Gebiet zusammen und konkurrieren in winterlichen Sportwettbewerben - und natürlich geht es auch um romantische Abenteuer.

Ebenfalls wurde bestätigt, dass Late-Night-Talker Jimmy Kimmel und das Team aus dem letzten Jahr auch 2018 durch die Oscar-Verleihung führen wird.

Programmanalyse
Im ersten Jahr, in dem die neue Senderchefin Channing Dungey komplett für den Programmplan verantwortlich zeichnet (inklusive der Serienbestellungen) tut sich einiges.

Die zwei größten Veränderungen sind vermutlich die Tatsache, dass der Freitag zum Tag für Genre-Serien gemacht wurde, wo nun der Reboot von "Once Upon A Time" ohne die meisten Hauptfiguren laufen wird, gefolgt von den Marvel-Serien. Das passt zur typischen Serienware am Freitag: Formate mit geringen Quoten aber eben einem sehr treuen Kernpublikum, die den Serien die Treue halten. Zuvor hatte ABC die Comedystunde am Freitag "abgesetzt" und dafür den Weg frei für diesen Block gemacht.

Auch wurde "Shark Tank" (das US-Gegenstück zu "Die Höhle der Löwen") vom langjährigen Sendeplatz am Freitag auf den Sonntag gelegt, wo sich nun fast ausschließlich Show-Formate finden (abgesehen von der Mini-Serie "Ten Days in the Valley").

Am Montagabend versucht ABC es nach "Dancing with the Stars" nun mit dem dritten Procedural-Genre (nach dem Krimi "Castle" und der Anwaltsserie "Conviction") mit der Krankenhausserie "The Good Doctor". Medizinergeschichten mit ein bisschen "Herzschmerz" könnten durchaus zum Tanzwettbewerb passen und für einen guten Audience-Flow führen, also dafür, dass die Zuschauer nach "Dancing" dran bleiben.

Der Dienstag erlebt einige Veränderungen, die vor allem dadurch vorgegeben scheinen, dass ABC die beiden Comedys mit vornehmlich schwarzen Figuren als Protagonisten ("Black-ish" und "The Mayor") zusammenzieht: Dafür musste "American Housewife" auf den Mittwoch wechseln, "Fresh Off the Boat" eine halbe Stunde vorrücken, "Black-ish" den Tag wechseln, um dann zur neuen Comedy "The Mayor" hinzuleiten. Den undankbarsten aller Sendeplätze bei allen Broadcast-Networks erbt "The Gospel of Kevin": Den Dienstagabend bei ABC um 22.00 Uhr: Dort hat der Sender in den letzten vier Jahren zahlreiche Formate verschlissen, nur die bei ABC unabsetzbaren "Agents of S.H.I.E.L.D." brachten Stabilität auf geringem Niveau.

Der Mittwoch bleibt weitestgehend intakt, während der Donnerstag natürlich mittlerweile durch Shonda Rhimes und ihre Dramen besetzt ist.

Als Ausblick drängt sich auf, dass "For the People" im Winter "How to Get Away with Murder" nach dessen wie immer kurzer Staffel ersetzt - dazu passt, dass zwei Hauptrolle in "For the People" neu besetzt werden müssen, was häufig dafür sorgt, dass solche Serien erst zur Midseason kommen.

ABC
Durch die Programm-Eskapaden des Briten Paul Lee steht ABC nicht gerade blendend da. Im Quotenwettstreit der Sender hat der Sender die rote Laterne - was aber auch dadurch gefördert wird, dass Mutterkonzern Disney hier keinen Profi-Sport zeigt (was allen anderen Sendern ein paar Quotenpünktchen bringt), sondern den beim Schwestersender ESPN belässt.

Die Hits von ABC - "Dancing with the Stars", "Modern Family", Shonda Rhimes' Seriendonnerstag "TGIT" - kommen in die Jahre und so ist es notwendig, einen neuen Hit zu finden. Nicht umsonst hat man sich "American Idol" eingekauft (TV Wunschliste berichtete). Daher greift ABC vielleicht auch im Vergleich zu den anderen Sendern gleich mit fünf neuen Formaten an.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • el_consumente schrieb am 16.05.2017, 19.19 Uhr:
    el_consumenteJuhuuuuu da spendiert man Once upon a Time eine siebte Staffel und wirft erst einmal 2/3 des Hauptcasts incl. Jennifer Morrison raus...und dann hat man sich gerade von dem Schrecken erholt und will der neuen Geschichte eine Chance geben, da muss man lesen, dass ABC es der Serie offenbar lieber schwerer anstatt leichter machen will und verschiebt die Serie von Sonntag auf den 20:00 Uhr Todesslot am Freitag! Bravo....würde mich nicht wundern, wenn vorsorglich erst einmal nur 13 Folgen bestellt wurden, denn die glauben doch nicht ernsthaft, dass Once upon a Time den Slot überlebt? Schade...man hatte DIE Gelegenheit, die Serie würdevoll am Ende der 6. Season zu beenden und alle wären glücklich bis ans Ende ihrer Tage gewesen...stattdessen eine 7. Season, nur 3 aus dem Hauptcasst, die bleiben dürfen, Emma weg, dafür Henry als neuer Savior mit neuem Schauspieler, und ne Menge Neuzugänge, aber dieselbe Storyline noch einmal neu und mit anderen Charakteren erzählt? Tja...Once Upon A Time wird quotentechnisch ganz sich kein Happy End bekommen...