Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Gottschalks TV-Welt

Nach dem Ende seines Vertrags mit Sat.1 intensivierte Thomas Gottschalk seine Zusammenarbeit mit dem ZDF und moderierte neben  "Wetten, dass..?" mehrere Eventshows und kurze Showreihen, wie beispielsweise die vierteilige Reihe  "Gottschalks TV-Welt". In der Nostalgieshow blickte Gottschalk mit passenden Gästen wie Inge Meysel, Oli.P, Joan Collins, Pamela Anderson, Hugo Egon Balder, Verona Pooth (damals noch Feldbusch) und Frank Elstner auf große und prägende TV-Momente der vergangenen 40 Jahre zurück. Vier 90-minütige Ausgaben der Live-Show liefen über das Jahr 2000 verteilt donnerstags um 20.15 Uhr.

Gottschalk America

Zwischen 2002 und 2004 war die zehnteilige Reportagereihe  "Gottschalk America" zu sehen. Darin stellte der Showmaster seine Wahlheimat vor: Er reiste durch die USA, berichtete von Eigentümlichkeiten und Traditionen und sprach mit Prominenten an wechselnden Schauplätzen, darunter Madonna, Britney Spears, Cher, Arnold Schwarzenegger und Russell Crowe. Die 50-minütigen Folgen liefen blockweise mal samstags um 19.25 Uhr oder sonntags um 22.00 Uhr.

50 Jahre Rock!

Im April 2004 durfte Thomas Gottschalk zwei Mal seiner großen Leidenschaft der Rockmusik frönen. In  "50 Jahre Rock!" begrüßte der Entertainer Helden seiner Jugend auf einer riesigen Bühne in der Preussag Arena in Hannover. Vor über 10.000 Zuschauern vor Ort gaben unter anderem die Scorpions, Peter Kraus, Shakin' Stevens, Chris Thompson und Status Quo ihre größten Hits zum Besten und erinnerten sich an die wilden Zeiten der Rockgeschichte - Politiker Michail Gorbatschow war als Talkgast dabei. Aufgrund des großen Erfolgs gab es im November 2004 mit "50 Jahre Rock! - Love Songs" eine weitere Ausgabe der Eventshow. Es handelte sich um die erste Zusammenarbeit zwischen Gottschalk und Produzent Holm Dressler seit  "Gottschalk Late Night".

Gottschalk zieht ein!

Kurzzeitig tauchte Gottschalk auch in die Gefilde des Reality-TV ein. 2004 zeigte das ZDF die fünfteilige Reihe  "Gottschalk zieht ein!", in der der Entertainer für jeweils eine Woche bei fremden Familien einzog und die Rolle des Ehemanns übernahm - außer im Bett natürlich. Mal landete er auf einem Bauernhof, mal in der Großstadt. Gezeigt wurde Gottschalk beim Aufstehen, beim Zähneputzen oder beim Einkaufen - dort war er allerdings keine große Hilfe, da sich stets eine Traube von Autogrammjägern und Schaulustigen gebildet hatte. Mit der Mutter einer Familie unternahm er außerdem eine Reise nach London und organisierte ein Konzert, in dem eine Tochter mit Popstars singen konnte. Ausgestrahlt wurde die Sendung in unregelmäßigen Abständen zunächst donnerstags um 20.15 Uhr und später dienstags um 19.25 Uhr.

Gottschalks große Benimm-Show & Gottschalks großer Bibel-Test

In den 2000ern präsentierte Thomas Gottschalk auch skurrile Eventshows, darunter "Gottschalks große Benimm-Show" im April 2004. In der Sendung sollten Prominente, vier Publikumsgruppen und die Zuschauer zu Hause ihre Kenntnisse in Sachen Benehmen und Stil auf die Probe stellen. 30 Adlige traten gegen Motorrad-Rocker, Jugendliche und Servicekräfte an. Dem Knigge-TV-Test stellten sich auch Verona Pooth, Sky du Mont, Ottfried Fischer, Ruth-Maria Kubitschek und Ben Tewaag. Unterstützt wurde Gottschalk von einer Fachjury, in der neben den Knigge-Expertinnen Inge Wolff und Stephanie Gräfin von Pfuel auch der langjährige Protokollchef der Bundespräsidenten, Horst Arnold, und ein Nachfahre Adolph Freiherr von Knigges, Moritz Freiherr Knigge, saßen.

Ein Jahr später bat Gottschalk dann zum "großen Bibel-Test". Erneut traten Zuschauer, Prominente und vier Publikumsgruppen gegeneinander an - diesmal Politiker, Brautpaare, Kirchendiener und Personen des Nachtlebens. Zudem wagten fünf Prominente den Multiple-Choice-Test: Désirée Nick, Peter Hahne, Gloria von Thurn und Taxis, Dariusz Michalczewski und Markus Lanz - aus heutiger Sicht eine bemerkenswerte Besetzung. Am Ende der Show erfuhr die Nation, welcher Prominente, welche Gruppe, und welches Bundesland am bibelfestesten ist.

Gottschalk & Friends

Im Sommerprogramm 2005 gab es anlässlich des 55. Geburtstags des Entertainers die Show  "Gottschalk & Friends" zu sehen, in der Gottschalk zusammen mit prominenten Gästen sowie Bekannten und Verwandten aus seinem privaten Umfeld auf seine bisherige Karriere zurückblickte. Jede Ausgabe stand dabei unter einem bestimmten Motto. Als Dauergast war Gottschalks  "Supernasen"-Kompagnon Mike Krüger dabei, der gewissermaßen die Rolle eines Sidekicks übernahm. Gezeigt wurde die achtteilige Showreihe als zweiwöchiges Event dienstags bis freitags um 22.45 Uhr und übernahm die Sommerpausen-Vertretung von  "Johannes B. Kerner".

Die Cleversten - Der große Drei-Länder-Check

2005 präsentierte Gottschalk live aus Freiburg  "Die Cleversten - Der große Drei-Länder-Check". In der großen Eurovisionsshow traten Teams mit prominenter Unterstützung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegeneinander an. In unterschiedlichen Disziplinen testete Gottschalk die Kandidaten auf Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen, logisches Denken und nationales Selbstverständnis. Im großen Finale auf dem Bodensee warfen sich prominente Sportler in einem Achter noch einmal kräftig in die Riemen, um das Ruder endgültig für ihr Land herumzureißen. 2006 gab es eine Revanche, doch danach wurde das Format beerdigt.

Musical-Showstar 2008

2008 präsentierte Gottschalk  "Musical-Showstar 2008". In einem groß angelegten Casting in Deutschland und Österreich wurden Musical-Darsteller gesucht. Den Gewinnern winkten die Hauptrollen in dem weltweit erfolgreichen Musical "Starlight Express". Im Frühjahr wurden eine Woche lang zunächst täglich am Vorabend die Castingfolgen ausgestrahlt, in denen die zehn Finalisten ausgewählt wurden. In drei Live-Finalshows an drei Mittwochabenden wählten die Zuschauer dann per Televoting einen männlichen und einen weiblichen Gewinner. In der Jury saßen Katja Ebstein, Uwe Kröger und Alexander Goebel. Ein großer Erfolg war die Show nicht - auch, weil parallel in Sat.1 mit  "Ich Tarzan, Du Jane!" ein nahezu identisches Format lief.

Der Deutsche Fernsehpreis 2008 - Reich-Ranicki: "Ich nehme diesen Preis nicht an!"

Immer wieder führte Thomas Gottschalk auch als Gastgeber durch diverse Preisverleihungen und Galaveranstaltungen. Der wohl denkwürdigste Moment ereignete sich im Jahr 2008. Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki sollte der Preis für sein Lebenswerk verliehen werden. Doch er fühlte sich auf der Veranstaltung überhaupt nicht wohl und lehnte die Auszeichnung mit den Worten "Ich nehme diesen Preis nicht an!" medienwirksam ab. Daraufhin entbrannte kurzzeitig in der Öffentlichkeit eine Diskussion über die Qualität des deutschen Fernsehens. Das ZDF nahm daraufhin eine Sondersendung mit dem Titel "Aus gegebenem Anlass" ins Programm, in der Reich-Ranicki mit Gottschalk über all das plauderte, was seiner Meinung nach in der Fernsehlandschaft falsch läuft. Einen nachhaltigen positiven Effekt hatte die Diskussion allerdings nicht.

Ferner eröffnete Gottschalk die Expo 2000 mit einer großen Gala, führte von 2001 bis 2011 durch die jährliche Spendengala  "Ein Herz für Kinder", moderierte von 2003 bis 2008 die Verleihung der  "Goldenen Kamera" sowie 2009 und 2010 den ZDF-Jahresrückblick  "Menschen" und war 2010 und 2011 Gastgeber der Verleihung des  "ECHO Klassik".

Die Nacht mit Thomas Gottschalk und Anna Bosch

Im September 2010 startete Tele 5 einen neuen Live-Talk mit Anna Bosch, der dreimal wöchentlich am Sonntag, Donnerstag und Freitag zu sehen war. Einmal monatlich sollte sie als Gastmoderator Thomas Gottschalk begleiten, um zusammen mit den Zuschauern über tagesaktuelle Themen zu diskutieren. "Live, direkt und ohne Filter" sollte jeder seine Meinung sagen dürfen. In der ersten Folge ging es um die Frage "Deutschland ist ein tolles Land... oder nicht!?". Nach eineinhalb Monaten wurde die Sendung von Tele 5 aufgrund enttäuschender Einschaltquoten abgesetzt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Nick799 schrieb am 18.05.2020, 00.41 Uhr:
    Wow, ich ziehe meinen Hut, was Thomas Gottschalk im Laufe seines Lebens schon alles gemacht hat.
    An das meiste davon kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

    Sei mal dahingestellt ob gut oder sinnvoll, bzw. unterhaltend, aber das is schon ne Leistung!

    Alles Gute Thommy, bis zum 80.
  • Blitzbirne schrieb via tvforen.de am 17.05.2020, 14.24 Uhr:
    "Servus TV Deutschland" hat heute Abend aber zu Ehren von Thomas Gottschalk sogar seine Primetime um 20:15 Uhr geändert. Stand zumindest gestern im Teletext.
  • Sentinel2003 schrieb am 17.05.2020, 14.00 Uhr:
    Ja, die legendären LIVE Pop - Show's!! Was saß ich dann immer diese Nächte vor unserer Glotze und habe mit meinen Kassetten Recorder aufgenommen!! :-)
 

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds