Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Lincoln Rhyme" in Sat.1 stark, Kabel Eins schlägt RTL
"Der Sommer nach dem Abitur" mit Bastian Pastewka, Hans Löw und Fabian Busch (v. l. n. r.)
ZDF/Britta Krehl
Quoten: "Der Sommer nach dem Abitur" bei Jüngeren gefragt, "Beauty & the Nerd" bleibt top/ZDF/Britta Krehl

Die Komödie  "Der Sommer nach dem Abitur" mit Bastian Pastewka in einer der Hauptrollen war zwar Ende Februar schon bei arte zu sehen und ist auch seit einer Woche wieder in der Mediathek verfügbar, am gestrigen Donnerstag zeigte sie das ZDF aber noch einmal im Hauptabendprogramm. Die Quoten fielen entsprechend nicht bombastisch aus, insgesamt sahen genau drei Millionen Menschen zu, die für allenfalls ordentliche 11,9 Prozent sorgten. Dafür punktete der Film in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, wo überdurchschnittliche 9,2 Prozent zustande kamen. Das  "heute journal" steigerte sich im Anschluss auf 3,82 Millionen Gesamtzuschauer und 15,5 Prozent,  "Maybrit Illner" talkte dann noch vor 2,81 Millionen (14,3 Prozent).

Wie so oft war Krimi die gefragteste Programmfarbe. Die zwei Jahre alte Folge "Irrlichter" aus der Reihe  "Wolfsland" fesselte im Ersten 4,59 Millionen Zuschauer, die starken 18,2 Prozent und gleichzeitig dem Tagessieg entsprachen. Nur bei den Jüngeren musste man sich mit deutlich schwächeren 6,8 Prozent zufriedengeben.  "Kontraste" erwies sich nachfolgend als Abschalter und hielt lediglich 2,53 Millionen (10,3 Prozent) vor dem Bildschirm, ehe die  "Tagesthemen" 2,38 Millionen (11,0 Prozent) informierten.

Ganz vorne bei den Zusehern zwischen 14 und 49 Jahren lag auch diesmal wieder die ProSieben-Realityshow  "Beauty & the Nerd". 870.000 bescherten dem Sender aus Unterföhring tolle 13,5 Prozent, das waren noch einmal 1,4 Punkte mehr als vergangene Woche. Insgesamt hatten 1,17 Millionen Menschen eingeschaltet.  "red." konnte zudem vom erfolgreichen Vorlauf profitieren und holte später noch überzeugende 11,7 Prozent. Doch auch eine Tür weiter bei Sat.1 lief es rund:  "Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger" brachte es dort auf sehr gute 10,4 Prozent bei 640.000 werberelevanten Zuschauern,  "FBI: Special Crime Unit" konnte eine Stunde später mit 9,5 Prozent ebenfalls punkten. Beides waren sogar neue Bestwerte. Für  "Criminal Minds" ging es dann etwas deutlicher auf 7,7 Prozent nach unten, später waren sogar nur noch 5,8 Prozent drin.

Völlig verkorkst präsentieren sich schon seit Wochen die Serienwiederholungen bei RTL.  "Der Lehrer" und  "Doctor's Diary" gingen nun aber mit 6,7, 6,6 und 6,4 Prozent in der Zielgruppe so richtig baden, damit musste man sich selbst Kabel Eins geschlagen geben, das mit  "Achtung Abzocke - Urlaubsbetrügern auf der Spur" starke 7,9 Prozent verbuchte.  "Pocher - gefährlich ehrlich!" machte zu später Stunde das Beste aus der Situation und steigerte sich auf immerhin 11,0 Prozent. 460.000 junge Zuschauer blieben ab 23.10 Uhr noch wach.

Bei VOX musste James Bond indes etwas kleinere Brötchen backen als zuletzt.  "Lizenz zum Töten" aus dem Jahr 1989 war dennoch für solide 7,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen gut, 460.000 aus dieser Altersgruppe setzten auf den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten.  "Safe House" floppte im weiteren Verlauf allerdings mit nur noch 5,8 Prozent. Überhaupt kein Bein an die Erde bekam RTL Zwei, wo eine  "Frauentausch"-Wiederholung nicht über mickrige 170.000 Zuschauer und völlig miserable 2,6 Prozent hinauskam. Eine Uralt-Folge von  "Das Messie-Team - Start in ein neues Leben" aus dem Jahr 2010 wurde vom Publikum mit ebenfalls indiskutablen 2,8 Prozent abgestraft.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds