Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Golden Globes 2015: Neulinge gewinnen Serienkategorien

von Bernd Krannich in Mediennews
(12.01.2015, 07.06 Uhr)
"The Affair", "Jane the Virgin", "Transparent", "Fargo" erfolgreich
Jeffrey Tambor in "Transparent"
Bild: Amazon Studios
Golden Globes 2015: Neulinge gewinnen Serienkategorien/Bild: Amazon Studios

Bei den 72 Golden Globes machten die Mitglieder der Hollywood Foreign Press Association ihrem Ruf wieder alle Ehre, gerne Neulinge zu ehren. Doppelt gewinnen konnten so "Transparent" (Comedy und Hauptdarsteller) und "The Affair" (Drama und Hauptdarstellerin), "Jane the Virgin"-Hauptdarstellerin Gina Rodriguez konnte sich ebenfalls über eine goldene Statue freuen - am gleichen Tag, an der ihre Serie frühzeitig um eine zweite Staffel verlängert worden war (wunschliste.de berichtete).

Ebenfalls über eine Auszeichnung freuen konnte sich Kevin Spacey für "House of Cards", der bei anderen Preisen zuletzt im Schatten stand.

Bei den Miniserien konnte "Fargo" zwei Trophäen ergattern, für die Hauptkategorie sowie Hauptdarsteller Billy Bob Thornton. Ganz außen vor blieb "True Detective".

Bei den Filmen konnte sich Richard Linklaters "Boyhood" mit insgesamt drei Auszeichnungen von der Konkurrenz abheben.

Durch die Awardszeremonie führte zum dritten Mal das Gespann Amy Poehler und Tina Fey (ein Video des Auftakt-Monologs findet sich unten). Die beiden hatten zuvor angekündigt, dass dies ihr letzter Auftritt als Gastgeberin sein sollte

Den Lebenspreis-Award (Cecil B. DeMille Award) erhielt George Clooney.

Die Nominierungen und Gewinner in den TV-Kategorien im Überblick:

Beste Dramaserie
Gewinner: The Affair (Showtime)
Downton Abbey (ITV/PBS)
"Game of Thrones" (HBO)
Good Wife (CBS)
House of Cards (Netflix)

Beste Comedy- oder Musicalserie
"Girls" (HBO)
"Orange is the New Black" (Netflix)
"Silicon Valley" (HBO)
Gewinner: "Transparent" (Amazon Instant Video)
"Jane the Virgin" (The CW)

Beste Darstellerin in einer Dramaserie
Claire Danes - "Homeland"
Viola Davis - "How to Get Away with Murder"
Julianna Margulies - "Good Wife"
Gewinner: Ruth Wilson - "The Affair"
Robin Wright - "House of Cards"

Bester Darsteller in einer Dramaserie
Clive Owen - "The Knick"
Liev Schreiber - Ray Donovan
Gewinner: Kevin Spacey - "House of Cards"
James Spader - "The Blacklist"
Dominic West - The Affair

Beste Darstellerin in einer Comedy- oder Musicalserie
Lena Dunham - Girls
Edie Falco - "Nurse Jackie"
Julia Louis-Dreyfus - "Veep - Die Vizepräsidentin"
Gewinner: Gina Rodriguez - Jane the Virgin
Taylor Schilling - Orange is the New Black

Bester Darsteller in einer Comedy- oder Musicalserie
Don Cheadle - "House of Lies"
Ricky Gervais - "Derek"
Gewinner: Jeffrey Tambor - Transparent
Louis C.K. - "Louie"
William H. Macy - "Shameless"

Beste Miniserie oder TV-Film
Gewinner: "Fargo"
"The Missing"
The Normal Heart
"Olive Kitteridge" True Detective

Bester Darsteller in einer Miniserie oder einem TV-Film
Woody Harrelson - True Detective
Matthew McConaughey - True Detective
Mark Ruffalo - The Normal Heart
Gewinner: Billy Bob Thornton - Fargo

Beste Darstellerin in einer Miniserie oder einem TV-Film
Gewinner: Maggie Gyllenhaal - "The Honourable Woman"
Jessica Lange - American Horror Story: Freak Show
Frances McDormand - Olive Kitteridge
Frances O'Connor - The Missing
Allison Tolman - Fargo

Beste Nebendarstellerin in einer TV-Serie, einem TV-Film oder einer Miniserie
Uzo Aduba - Orange is the New Black
Gewinner: Joanne Froggatt - "Downton Abbey"
Michelle Monaghan - "True Detective"
Kathy Bates - "American Horror Story": Freak Show
Allison Janney - "Mom"

Bester Nebendarsteller in einer TV-Serie, einer Miniserie oder einem TV-Film
Gewinner: Matt Bomer - The Normal Heart
Alan Cumming - Good Wife
Colin Hanks - Fargo
Bill Murray - Olive Kitteridge
Jon Voight - "Ray Donovan"

Die Gewinner der Film-Kategorien

Bester Film - Drama: "Boyhood"
Bester Hauptdarsteller - Drama: Eddie Redmayne - "The Theory Of Everything"
Beste Hauptdarstellerin - Drama: Julianne Moore - "Still Alice"
Bester Nebendarsteller: J.K. Simmons - "Whiplash"
Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette - "Boyhood"
Beste Regie: Richard Linklater - "Boyhood"
Bester Film - Komödie oder Musical: "The Grand Budapest Hotel"
Bester Hauptdarsteller - Komödie oder Musical: Michael Keaton - "Birdman"
Beste Hauptdarstellerin - Komödie oder Musical: Amy Adams - "Big Eyes"
Bester Score: Johann Johannsson - "The Theory Of Everything"
Bestes Lied: "Glory" aus "Selma"
Bester animationsfilm: "How To Train Your Dragon 2"
Bestes Drehbuch: "Birdman" (Alejandro Gonzalez Inarritu, Nicolas Giacobone, Alexander Dinelaris, Armando Bo)
Bester fremdsprachiger Film: "Leviathan" (Russland)

Monolog von Poehler und Fey


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare