Log-In für "Meine Wunschliste" 

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

James Bond 007: Moonraker - Streng geheim

James Bond 007: Moonraker - Streng geheim

(Moonraker)F/GB, 1979
James Bond 007: Moonraker - Streng geheim
Bild: ZDF
  • 173 Fans    81% 19% ø Alter: 45-55 Jahre
  • Wertung 5 9172 4.80 Stimmen: 5 eigene Wertung: -

Filminfos

Eine amerikanische Raumfähre ist auf dem Weg von den USA nach Großbritannien verschwunden. Geheimagent James Bond und eine NASA-Spezialistin nehmen den Kampf auf gegen den machthungrigen Millionär Hugo Drax, der vom Weltraum aus die Menschheit vernichten möchte. Ein Riesen-Budget, ausgeklügelte Special-Effects, wagemutige Weltraumszenen und ein souverän-ironischer Roger Moore bescherten dem elften Bond-Film "Moonraker - Streng geheim" einen phänomenalen Erfolg an der Kinokasse. Ein Flugzeug, das die amerikanische Raumfähre "Moonraker" transportierte, stürzt ab - nur sind an der Unglücksstelle keine Teile der wertvollen Ladung zu finden. Eine peinliche Situation für die britische Regierung, die die Sicherheit der Fracht gewährleisten sollte. MI6 schickt seinen besten Mann, um die Hintergründe aufzuklären. Kaum hat Agent 007 (Roger Moore) Kontakt mit der Herstellerfirma von Hugo Drax (Michael Lonsdale) aufgenommen, wird auch schon ein Mordanschlag auf ihn verübt. Doch er lässt sich nicht abschrecken und findet heraus, dass Drax selbst das Verschwinden des Flugzeuges organisiert hat. Eine Spur führt Bond in ein Labor nach Venedig, wieder stößt er hier auf Dr. Goodhead (Lois Chiles), die als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Drax arbeitet, sich aber als CIA-Agentin entpuppt. Beide tun sich zusammen und folgen der hochbrisanten Ware nach Brasilien, wo sie sich zunächst einmal gegen den "Beißer" (Richard Kiel) zur Wehr setzen müssen. Doch die Lösung des Problems liegt in den Sternen, denn Drax braucht "Moonraker", um im All eine neue Herrenrasse heranzuzüchten, die die Macht übernehmen soll über den Rest der Menschheit. Angesichts der großen Popularität des Science-Fiction-Genres - nachdem 1977 Filme wie "Krieg der Sterne" und "Unheimliche Begegnung der ditten Art" sehr erfolgreich waren - entschlossen sich die Produzenten dazu, auch Agent 007 in den Weltraum zu schicken. Der Filmtitel wurde Ian Flemings drittem Bond-Roman entnommen, der Inhalt des Buches jedoch völlig umgeschrieben. Mit der bisherigen Rekordsumme von 34 Millionen Dollar wurde "Moonraker" zu einem herausragenden Projekt, das in Frankreich, Italien, den USA, Brasilien und Guatemala gedreht wurde, viele Filmzitate aus verschiedenen Weltraumfilmen zeigte und mit jeder Menge aufwändiger Stunts und waghalsiger Weltallszenen aufwartete. Allein für die kurze Eröffnungsszene des Films, in der Bond ohne Fallschirm aus einem Flugzeug geworfen wird, waren insgesamt 88 Sprünge des professionellen Stuntteams notwendig. Zudem wurde für diese Szene eine spezielle Helmkamera entwickelt, der die atemberaubenden Luftaufnahmen zu verdanken sind. Laut Produzent Broccoli kostete alleine diese Sequenz mehr als der gesamte erste 007-Film "James Bond jagt Dr. No". 1980 wurde "Moonraker" in der Kategorie "Beste Spezieleffekte" für den Oscar nominiert. Sendelänge: 118 Minuten
(ZDF)
SRF zwei zeigt diesen Film «Zur Erinnerung an Sir Roger Moore». Morgen Mittwoch, 24. Mai folgt ebenfalls auf SRF zwei um 23.15 Uhr «James Bond 007 - Im Angesicht des Todes».
Zur Erinnerung an Roger Moore ändert SRF zwei sein Programm. Der an dieser Stelle geplante Spielfilm «Tammy - Voll abgefahren» entfällt.
(SRF)
Cast & Crew
  • Die Integration von Spielfilmen auf TV Wunschliste befindet sich noch im Aufbau und ist zur Zeit im offenen "Beta-Test":
  • Die Datenbank enthält in erster Linie Filme, die in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Fernsehen ausgestrahlt wurden oder in den nächsten Wochen zu sehen sind.
  • Noch nicht enthaltene neuere Spielfilme und Spielfilm-Klassiker können in Kürze gemeldet werden.

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum