Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

'Emmys 2014' - Die Nominierungen

10.07.2014, 16.30 Uhr - Michael Brandes/Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in Medien
Neu in Liga 1: "Fargo" und "Orange is the New Black"
Bild: Academy of Television Arts & Sciences
'Emmys 2014' - Die Nominierungen/Bild: Academy of Television Arts & Sciences

Wer die 'Emmy'-Nominierungen live miterleben will, muss in Hollywood frühzeitig aus den Federn: Um 5.40 Uhr Ortszeit verkündeten Schauspielerin Mindy Kaling und "The Voice"-Moderator Carson Daly die Nominierungen zur 66. Verleihung des wichtigsten US-Fernsehpreises.

Zum letzten Mal hat "Breaking Bad" die Chance, seinen Titel der besten Dramaserie des Jahres zu verteidigen. Die Konkurrenten sind wie im Vorjahr "Downton Abbey, "Game of Thrones", "House of Cards" und "Mad Men". Einziger Neuling ist "True Detective", das "Homeland" aus dem Kreis der Nominierten beförderte.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

"Breaking Bad" kann außerdem auf einige Darstellerpreise hoffen. In der Kategorie 'Lead Actor' trifft Bryan Cranston auf Jon Hamm ("Mad Men"), Kevin Spacey ("House of Cards"), Matthew McConaughey und Woody Harrelson aus "True Detective" sowie Jeff Daniels ("The Newsroom"), den Überraschungssieger aus dem Vorjahr. Zu den nominierten Nebendarstellern zählen Aaron Paul und Anna Gunn.

In der Kategorie der besten Comedyserien trifft Vorjahressieger "Modern Family" wieder auf "Louie", "Veep" und "The Big Bang Theory". An die Stelle von "Girls" und "30 Rock" rücken der HBO-Newcomer "Silicon Valley" und die Netflix-Dramedy "Orange is the New Black". Chancen auf einen 'Emmy' für die beste Miniserie können sich unter anderem "Fargo" und "American Horror Story: Coven" ausrechnen.

Die meisten Nominierungen konnte "Game of Thrones" einheimsen. Die Fantasysaga von HBO hat Chancen auf 19 Awards, darunter Darstellerpreise für Peter Dinklage und Lena Headey. Bei den Miniserien liegt "Fargo" mit 18 Nominierungen vorn. Auf dem Comedysektor kommt "Orange is the New Black" auf zwölf Nominierungen.

Insgesamt bleiben die 'Emmy'-Nominierungen damit so gut wie überraschungsfrei. Zum Kreis jener ambitionierten Serien, die Jahr um Jahr weitgehend übergangen werden, zählen wieder "The Walking Dead", "Justified" und "Sons of Anarchy". Nicht einmal nominiert ist Comedy-Newcomer "Brooklyn Nine-Nine", der bei den diesjährigen 'Golden Globes' noch zu den großen Gewinnern zählte.

Die 'Primetime Emmys Awards' werden am 25. August in Los Angeles vergeben. Der deutsche Pay-TV-Kanal TNT Serie überträgt die 66. Verleihung, moderiert von Seth Meyers, in der Nacht vom 25. auf den 26. August ab 1.30 Uhr live.


Die wichtigsten 'Emmy'-Nominierungen 2014:

Beste Drama-Serie:
"Breaking Bad" (AMC)
"Downton Abbey" (PBS)
"Game of Thrones" (HBO)
"House of Cards" (Netflix)
"Mad Men" (AMC)
"True Detective" (HBO)

Beste Comedy-Serie:
"Louie" (FX)
"Modern Family" (ABC)
"Orange is the New Black" (Netflix)
"Silicon Valley" (HBO)
"The Big Bang Theory" (NBC)
"Veep - Die Vizepräsidentin" (HBO)

Beste Mini-Serie:
"American Horror Story: Coven" (FX)
"Bonnie & Clyde" (Lifetime)
"Fargo" (FX)
"Luther" (BBC America)
"The White Queen" (Starz)
"Treme" (HBO)

Bester Fernsehfilm:
"Killing Kennedy" (National Geographic Channel)
"Muhammad Ali's Greatest Fight" (HBO)
"Sherlock" (PBS): 3x03. His Last Vow
"The Normal Heart" (HBO)
"The Trip To Bountiful" (Lifetime)

Bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie:
Bryan Cranston als Walter White in "Breaking Bad" (AMC)
Kevin Spacey als Francis Underwood in "House of Cards" (Netflix)
Jon Hamm als Don Draper in "Mad Men" (AMC)
Jeff Daniels als Will McAvoy in "The Newsroom" (HBO)
Woody Harrelson als Martin Hart in "True Detective" (HBO)
Matthew McConaughey als Rust Cohle in "True Detective" (HBO)

Beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie:
Michelle Dockery als Lady Mary Crawley in "Downton Abbey" (PBS)
Julianna Margulies als Alicia Florrick in "Good Wife" (CBS)
Claire Danes als Carrie Mathison in "Homeland" (Showtime)
Robin Wright als Claire Underwood in "House of Cards" (Netflix)
Lizzy Caplan als Virginia Johnson in "Masters of Sex" (Showtime)
Kerry Washington als Olivia Pope in "Scandal" (ABC)

Bester Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie:
Jim Parsons als Sheldon Cooper in "The Big Bang Theory" (CBS)
Ricky Gervais als Derek in "Derek" (Netflix)
Matt LeBlanc als Matt LeBlanc in "Episodes" (Showtime)
Don Cheadle als Marty Kaan in "House of Lies" (Showtime)
Louis C.K. als Louie in "Louie" (FX)
William H. Macy als Frank Gallagher in "Shameless" (Showtime)

Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie:
Lena Dunham als Hannah Horvath in "Girls" (HBO)
Melissa McCarthy als Molly Flynn in "Mike & Molly" (CBS)
Edie Falco als Jackie Peyton in "Nurse Jackie" (Showtime)
Taylor Schilling als Piper Chapman in "Orange is the New Black" (Netflix)
Amy Poehler als Leslie Knope in "Parks and Recreation" (NBC)
Julia Louis-Dreyfus als Selina Meyer in "Veep" (HBO)

Bester Hauptdarsteller in Miniserie / Fernsehfilm:
Chiwetel Ejiofor als Louis Lester in "Dancing on the Edge" (Starz)
Martin Freeman als Lester Nygaard in "Fargo" (FX)
Billy Bob Thornton als Lorne Malvo in "Fargo" (FX)
Idris Elba als John Luther in "Luther" (BBC America)
Mark Ruffalo als Ned Weeks in "The Normal Heart" (HBO)
Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes in "Sherlock" (PBS)

Beste Hauptdarstellerin in Miniserie / Fernsehfilm:
Jessica Lange als Fiona Goode in "American Horror Story: Coven" (FX)
Sarah Paulson als Cordelia Goode Foxx in "American Horror Story: Coven" (FX)
Helena Bonham Carter als Elizabeth Taylor in "Burton & Taylor" (BBC America)
Minnie Driver als Maggie Royal in "Return to Zero" (Lifetime)
Kristen Wiig als Cynthia Morehouse in "The Spoils of Babylon" (IFC)
Cicely Tyson als Carrie Watts in "The Trip To Bountiful" (Lifetime)

Bester Nebendarsteller in einer Drama-Serie:
Aaron Paul als Jesse Pinkman in "Breaking Bad" (AMC)
Jim Carter als Mr. Carson in "Downton Abbey" (PBS)
Peter Dinklage als Tyrion Lannister in "Game of Thrones" (HBO)
Josh Charles als Will Gardner in "Good Wife" (CBS)
Mandy Patinkin als Saul Berenson in "Homeland" (Showtime)
Jon Voight als Mickey Donovan in "Ray Donovan" (Showtime)

Beste Nebendarstellerin in einer Drama-Serie:
Anna Gunn als Skyler White in "Breaking Bad" (AMC)
Maggie Smith als Violet, Dowager Countess of Grantham in "Downton Abbey" (PBS)
Joanne Froggatt als Anna Bates in "Downton Abbey" (PBS)
Lena Headey als Cersei Lannister in "Game of Thrones" (HBO)
Christine Baranski als Diane Lockhart in "Good Wife" (CBS)
Christina Hendricks als Joan Harris in "Mad Men" (AMC)

Bester Gastdarsteller in einer Drama-Serie:
Paul Giamatti als Harold Levinson in "Downton Abbey" (PBS)
Dylan Baker als Colin Sweeney in "Good Wife" (CBS)
Reg E. Cathey als Freddy in "House of Cards" (Netflix)
Robert Morse als Bertram Cooper in "Mad Men" (AMC)
Beau Bridges als Barton Scully in "Masters of Sex" (Showtime)
Joe Morton als Rowan Pope in "Scandal" (ABC)

Beste Gastdarstellerin in einer Drama-Serie:
Diana Rigg als Olenna Tyrell in "Game of Thrones" (HBO)
Kate Mara als Zoe Barnes in "House of Cards" (Netflix)
Allison Janney als Margaret Scully in "Masters of Sex" (Showtime)
Kate Burton als Sally Langston in "Scandal" (ABC)
Margo Martindale als Claudia in "The Americans" (FX)
Jane Fonda als Leona Lansing in "The Newsroom" (HBO)

Bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie:
Andre Braugher als Captain Ray Holt in "Brooklyn Nine-Nine" (FOX)
Adam Driver als Adam Sackler in "Girls" (HBO)
Ty Burrell als Phil Dunphy in "Modern Family" (ABC)
Jesse Tyler Ferguson als Mitchell Pritchett in "Modern Family" (ABC)
Fred Armisen in "Portlandia" (IFC)
Tony Hale als Gary Walsh in "Veep" (HBO)

Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie:
Julie Bowen als Claire Dunphy in "Modern Family" (ABC)
Allison Janney als Bonnie in "Mom" (CBS)
Kate Mulgrew als Galina 'Red' Reznikov in "Orange is the New Black" (Netflix)
Kate McKinnon in "Saturday Night Live" (NBC)
Mayim Bialik als Amy Farrah Fowler in "The Big Bang Theory" (CBS)
Anna Chlumsky als Amy Brookheimer in "Veep" (HBO)

Bester Gastdarsteller in einer Comedy-Serie:
Nathan Lane als Pepper Saltzman in "Modern Family" (ABC)
Steve Buscemi als Marty in "Portlandia" (IFC)
Jimmy Fallon als Host von "Saturday Night Live" (NBC)
Louis C.K. als Host von "Saturday Night Live" (NBC)
Bob Newhart als Arthur in "The Big Bang Theory" (CBS)
Gary Cole als Kent Davison in "Veep" (HBO)

Beste Gastdarstellerin in einer Comedy-Serie:
Uzo Aduba als Suzanne 'Crazy Eyes' Warren in "Orange is the New Black" (Netflix)
Laverne Cox als Sophia Burset in "Orange is the New Black" (Netflix)
Natasha Lyonne als Nicky Nichols in "Orange is the New Black" (Netflix)
Tina Fey als Host von "Saturday Night Live" (NBC)
Melissa McCarthy als Host von "Saturday Night Live" (NBC)
Joan Cusack als Sheila Jackson in "Shameless" (Showtime)

Bester Nebendarsteller Miniserie / Fernsehfilm:
Colin Hanks als Deputy Gus Grimly in "Fargo" (FX)
Martin Freeman als John Watson in "Sherlock" (PBS)
Jim Parsons als Tommy Boatwright in "The Normal Heart" (HBO)
Joe Mantello als Mickey Marcus in "The Normal Heart" (HBO)
Alfred Molina als Ben Weeks in "The Normal Heart" (HBO)
Matt Bomer als Felix Turner in "The Normal Heart" (HBO)

Beste Nebendarstellerin in Miniserie / Fernsehfilm:
Kathy Bates als Madame Delphine LaLaurie in "American Horror Story: Coven" (FX)
Angela Bassett als Marie Laveau in "American Horror Story: Coven" (FX)
Frances Conroy als Myrtle Snow in "American Horror Story: Coven" (FX)
Allison Tolman als Molly Solverson in "Fargo" (FX)
Ellen Burstyn als Olivia in "Flowers in the Attic" (Lifetime)
Julia Roberts als Dr. Emma Brookner in "The Normal Heart" (HBO)

Beste Variety-Show:
"Jimmy Kimmel Live!" (ABC)
"Real Time with Bill Maher" (HBO)
"Saturday Night Live" (NBC)
"The Colbert Report" (Comedy Central)
"The Daily Show with Jon Stewart" (Comedy Central)
"The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" (NBC)

Beste Reality-Competition:
"Dancing with the Stars" (ABC)
"Project Runway" (Lifetime)
"So You Think You Can Dance" (FOX)
"The Amazing Race" (CBS)
"The Voice" (NBC)
"Top Chef" (Bravo)

Beste Animationsserie:
"Archer" (FX)
"Bob's Burgers" (FOX)
"Futurama" (Comedy Central)
"South Park" (Comedy Central)
"Teenage Mutant Ninja Turtles: The Manhattan Project" (Nickelodeon)

Beste Kindersendung:
"Degrassi" (Nickelodeon)
"Hund mit Blog" (Disney Channel)
"Meine Schwester Charlie" (Disney Channel)
"Nick News With Linda Ellerbee - Family Secrets: When Violence Hits Home" (Nickelodeon)
"One Last Hug: Three Days At Grief Camp" (HBO)
"Wynton Marsalis - A YoungArts Masterclass" (HBO)


Leserkommentare

  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 11.07.2014, 12.01 Uhr:
    linkin_parkBeste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie: Claire Danes als Carrie Mathison in "Homeland" (Showtime) ROFL. Boah, erstmal wieder aufstehen..... Echt jetzt?? Die Frau mit den 2 Gesichtsausdrücken?!? Die Emmys sind auch nicht mehr prestigeträchtig.