Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Serien bei RTL II


"Stargate"
"Stargate"Sci-Fi


Am 6. Januar 1999 brach für deutsche Sci-Fi-Fans eine neue Ära an: RTL II brachte  "Stargate" nach Deutschland. Den Serienstart sahen 4,3 Millionen Zuschauer, die für 23,4 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe sorgen - bis heute war dies der erfolgreichste Serienstart in der Geschichte des Senders. Die Serienfortsetzung des gleichnamigen Kinofilms von 1994 schildert die Erlebnisse einer streng geheimen Elite-Einheit der US-Airforce, die mit Hilfe eines altertümlichen Tores Zugang zu entferntesten Winkeln des Weltalls erhält. Mehr als ein Jahrzehnt lang hatten "Stargate" und das Spin-Off  "Stargate: Atlantis" den Sendeplatz am Mittwochabend um 20.15 Uhr bei RTL II inne.

Qualitäts- und Hit-Serien: Von 24 bis The Walking Dead

RTL II ist stets mehrgleisig gefahren. Denn trotz des allgegenwärtigen Trash-Angebots fanden auch immer wieder aktuelle Hit-Serien vor allem aus den USA den Weg ins Programm. So brachte RTL II im September 2003 die bahnbrechende Echtzeitserie  "24" nach Deutschland, die in 24 Folgen die Geschehnisse eines Tages im Leben von Agent Jack Bauer erzählte. Fast schon visionär wurde schon damals eine Binge-Watch-Eventprogrammierung gewählt: RTL II zeigte die Serie an drei Abenden pro Woche zur besten Sendezeit in Doppelfolgen ab 20.15 Uhr. 2005 strahlte RTL II dann die mehrfach preisgekrönte historische HBO-Miniserie  "Band of Brothers" von Tom Hanks und Steven Spielberg aus, die im Zweiten Weltkrieg spielt und auf dem gleichnamigen Buch von Stephen Ambrose basiert. Auch die Fan-Favorites  "Battlestar Galactica",  "Dexter",  "Californication",  "Heroes" und  "True Blood" waren als Free-TV-Premieren bei RTL II zu sehen. Und seit 2012 zählen natürlich  "Game of Thrones" und  "The Walking Dead" zu den aktuellen Serienperlen des RTL II-Programms.

King of Queens und Co.

Das Nachmittags- und Vorabendprogramm bestand bei RTL II vor allem Ende der 90er und Anfang der 2000er größtenteils aus Sitcoms. Zu einem riesigen Erfolg wurde beispielsweise  "King of Queens" mit Kevin James und Leah Remini. RTL II reizte dies aus und zeigte in der Hochphase ab 18 Uhr bis zu vier Folgen hintereinander - zur damaligen Zeit war die Ausstrahlung mehrerer Folgen einer Serie am Stück noch vollkommen unüblich. Weitere Sitcom-Dauerbrenner waren  "Der Prinz von Bel-Air",  "Full House",  "Hör mal, wer da hämmert!",  "Auf schlimmer und ewig",  "Wunderbare Jahre" und  "Immer wieder Jim". 2012 trennte sich RTL II dann komplett von Sitcoms im Tagesprogramm und setzt seitdem auf eigenproduzierte Doku-Soaps.

Die RTL II-Dauerbrenner: Walker, Dr. Quinn, A-Team und X-Factor


Es gibt Serien, die sinnbildlich für RTL II stehen, weil sie eine halbe Ewigkeit im Programm geblieben sind. In der Anfangszeit zählte die Dramaserie  "Dr. Quinn" mit Jane Seymour zu diesen Dauerbrennern. Von 1993 bis 2001 war sie immer wieder bei RTL II zu sehen. Auch  "Walker, Texas Ranger", die Action-Serie mit Chuck Norris als Cordell Walker, der auf den Straßen von Dallas für Recht und Ordnung sorgt, war nahezu pausenlos von 1995 bis 2007 bei RTL II zu sehen. Der 80er-Jahre-Klassiker  "Das A-Team" erlebte bei RTL II quasi einen zweiten Frühling und wurde von 2006 bis 2016 immer wieder ausgestrahlt. Absoluter Spitzenreiter im Kreis der RTL II-Dauerbrenner ist allerdings  "X-Factor: Das Unfassbare". In der Mysteryserie präsentierten zunächst James Brolin und später Jonathan Frakes pro Folge fünf unglaubliche Geschichten - und enthüllten am Schluss jeweils, welche wahr und welche der Fantasie eines Drehbuchautors entsprungen sind. Seit 1998 und damit seit fast 20 Jahren ist das Format bis heute fester Bestandteil des RTL II-Programms - bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass es insgesamt nur 45 Folgen gibt.

Jonathan Frakes präsentiert "X-Factor: Das Unfassbare"
Jonathan Frakes präsentiert "X-Factor: Das Unfassbare"RTL II


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 1372336 schrieb am 23.06.2018, 14.02 Uhr:
    Hach ja. RTL2 war in meiner Kindheit mein liebslings sender. All die schönen Animes und Cartoons.
    Da das natürlich hauptsächlich wärend meiner Schulzeit lief, hab ich jeden Tag meinem VHS Recorder programmiert und alles aufgenommen und es mir dann abends angesehen^^
    Da kann irgendwie ProSieben Maxx auch nicht ganz mithalten.
    Es ist auch schade das viele dieser Serien für immer verloren sind (zumindest auf Deutsch) da diese nie auf VHS oder DVD raus kamen. Taro Alien ist gänzlich verschollen, von Hamtaro gibts nur so 3 oder 4 DVDs. Und Serien die es gibt sind oft sehr sehr teuer. Mit gerne mal 5€ und mehr pro Folge. Und natürlich auch lauter Serien die nie weiter übersetzt wurden. Detective Conan oder Inuyasha. Selbst Streaming Dienste haben leider kaum was von den sachen im Angebot, solange es jetzt nicht die Top Serien wie Naruto, Dragonball, Pokemon oder so sind.
    Ich bin jetzt niemand der sagt das alles früher besser war und die Serien heute alle schlecht sind. Aber es wäre dennoch schön die alle irgendwie zu Archivieren und zugänglich für alle zu machen.
  • maxedl (geb. 1977) schrieb am 08.05.2018, 17.14 Uhr:
    Lang ist es her mit Rock'n Cop und anderen Serien hat man zuerst die Konkurrenz alt aussehen lassen und durch Dragonball, Doremi, Ranma1/2 und Sailor Moon hohe Quoten eingefahren nur um mit Call in TV beginnend den Sender mit voller Absicht ins Abseits zu bringen.
    Der Sender lief bei mir zuletzt bis zur Einstellung des Anime und Cartoon Programms nahezu täglich mehrere Stunden.
    Seither habe ich ihn gerade mal beim zappen oder Sendesuchlauf gesehen.
  • Lilly_Rush (geb. 1980) schrieb am 09.03.2018, 20.44 Uhr:
    "X-Factor: Das Unfassbare" ist das Einzige, was ich auf RTL II noch gucke, ganz ehrlich. Wahnsinn, wie sich der Sender über die Jahre verändert hat....
  • Helmprobst (geb. 1980) schrieb via tvforen.de am 07.03.2018, 12.14 Uhr:
    Ein interessanter Rückblick, der mir zeigt, wie stark RTL2 sich verändert und in meinen Augen abgebaut hat.
    Da liefen anfangs viele hochkarätige Serien der Zeit, z.B.
    - Twin Peaks
    - Das Model und der Schnüffler
    - Wunderbare Jahre
    - Ausgerechnet Alaska
    - Dream On
    - Verrückte Zeiten
    - Class of '96
    und und und
    Natürlich hat man mit "Game of Thrones" und "Walking Dead" immer noch tolle Sachen zu bieten, aber leider geht die Qualität etwas unter inmitten der vielen flachen Realityformate. Schade, dass man nicht zumindest in der Nacht oder am Vormittag noch eine Fläche für ältere Sitcoms schafft. "News Radio", "Immer Ärger mit Dave", "Alles Roger" oder "Ein Single kommt immer allein" könnte man ja ruhig noch mal wiederholen...
  • Mike (1) (geb. 1980) schrieb via tvforen.de am 08.03.2018, 18.14 Uhr:
    Die Anfänge von RTL 2 waren klasse, Vampy der neue Bino :-), die tollen Serien, Bravo TV...lang ist es her.
  • Snake Plissken (geb. 1980) schrieb via tvforen.de am 08.03.2018, 17.49 Uhr:
    Stimmt, da liefen seinerzeit mal tolle Serien.
    Inzwischen dürfte ein Bericht über die vielen Änderungen des Senderlogos noch das interessanteste sein...
    Snake
  • Brigidde (geb. 1974) schrieb am 06.03.2018, 13.35 Uhr:
    War es zur Zeiten von Animes und Serien noch einer meiner Lieblingssender, seh ich ihn heute so gut wie gar nicht mehr - meist nur noch, wenn ein interessanter Spielfilm läuft.
  • timolino-79 (geb. 1974) schrieb am 06.03.2018, 13.23 Uhr:
    Kinder, wie die Zeit vergeht! Der Unterschied zwischen heute und damals ist die geringe Qualität der Programminhalte. Früher liefen mehr Spielfilme, Serien und definitiv hochwertigere Formate. Heute ist der Sender nur noch von irgendwelchen unwichtigen Reality Formaten überschüttet. Vom Senderlogo ganz zu Schweigen. Man könnte den Sender auch in RTL Reality umbenennen. Gute Alternativen bieten u.a. Sixx, Gold, Nitro und ZDFneo
 

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds