Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

ZDF-Weihnachtsprogramm 2017: James Bond, Helene Fischer, Horst Lichter und Traumschiff

ZDF-Weihnachtsprogramm 2017: James Bond, Helene Fischer, Horst Lichter und Traumschiff

von Glenn Riedmeier (01.12.2017)
Feiertags-Highlights im Überblick
Bild: ZDF (Screenshot)
ZDF-Weihnachtsprogramm 2017: James Bond, Helene Fischer, Horst Lichter und Traumschiff/Bild: ZDF (Screenshot)

Nach dem ARD-Weihnachtsprogramm 2017 stellen wir nun die Feiertags-Highlights rund um Weihnachten und Silvester im ZDF vor. Insbesondere im Show-Bereich wartet der Mainzer Sender wieder mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Sendungen auf. Die "heute-show", Urban Priol, Werner Doyé und Andreas Wiemers blicken satirisch auf das Jahr zurück. "Die Helene Fischer Show" geht am 1. Weihnachtsfeiertag zum fünften Mal im ZDF an den Start. Zuvor reist Horst Lichter zusammen mit Jenke von Wilmsdorff auf dem Motorrad durch Norwegen um herauszufinden, warum dort die glücklichsten Menschen leben. An Silvester melden sich Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner wieder mit der Liveshow "Willkommen 2018" vom Brandenburger Tor.

Neben dem weihnachtlichen Abstecher auf "Das Traumschiff" dürfen natürlich auch die traditionellen Sendungen "Weihnachten mit dem Bundespräsidenten", "Album - Bilder eines Jahres" und das "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker" nicht fehlen. Liebhaber nostalgischer Kindersendungen kommen auch in diesem Jahr unter anderem mit "Pippi Langstrumpf", "Michel aus Lönneberga" und "Bibi Blocksberg" auf ihre Kosten. Krimifans dürfen sich auf den neuen "Taunuskrimi"-Zweiteiler freuen, und 007-Fans erwartet ein großes James-Bond-Special. Bei Schwestersender ZDFneo gibt es hingegen ein Wiedersehen mit Heinz Erhardt, "Timm Thaler" und ein rares Weihnachtsspecial der frühen ZDF-Serienklassiker.

SHOW UND UNTERHALTUNG

• 7. Dezember, 20.15 Uhr: "Die schönsten Weihnachts-Hits" - Alljährliche Benefizgala von "Brot für die Welt" und Misereor mit Moderatorin Carmen Nebel und ihren Gästen Andrea Berg, Boney M., Vanessa Mai, Voxxclub, Marianne Rosenberg und anderen
• 9. Dezember, 20.15 Uhr: "Ein Herz für Kinder" - Alljährliche Spendengala mit Moderator Johannes B. Kerner
• 15. Dezember, 22.45 Uhr: "heute-show - Der Jahresrückblick" - Oliver Welke zieht mit seinem Team ein Resümee über das vergangene Jahr in einer 45-minütigen Spezialausgabe
• 15. Dezember, 23.30 Uhr: "Der satirische Jahresrückblick 2017" - Auch Werner Doyé und Andreas Wiemers von "Frontal21" blicken auf das vergangene Jahr zurück
• 17. Dezember, 22.00 Uhr: "Sportler des Jahres 2017" - Gala aus dem Kurhaus in Baden-Baden mit Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne
• 20. Dezember, 22.15 Uhr: "Urban Priol: Tilt! - Tschüssikowski 2017" - Kabarettistische Abrechnung von und mit Urban Priol
• 21. Dezember, 22.15 Uhr: "Menschen 2017" - Jahresrückblick mit Moderator Markus Lanz
• 24. Dezember, 18.00 Uhr: "Weihnachten mit dem Bundespräsidenten" - Festliches Konzert aus Marienbasilika Kevelaer mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender, moderiert von Johannes B. Kerner
• 24. Dezember, 19.15 Uhr: "Weihnachten in Bethlehem" - Konzert aus der Geburtskirche mit Peter Maffay, den Sopranistinnen Olga Peretyatko und Julia Lezhneva, Trompeter Dani Felber und dem Al-Kamandjati-Studenten-Orchester, moderiert von Markus Lanz
• 24. Dezember, 20.15 Uhr: "Heiligabend mit Carmen Nebel" - Carmen Nebel begrüßt in ihrer Weihnachtsshow unter anderem Waltraut Haas & Patrick Lindner, Angelika Milster, Natalia Klitschko, André Rieu, Isabel Varell, Ella Endlich, Wolfgang Lippert, Die Priester, Alfons Schuhbeck und Johann Lafer
• 25. Dezember, 12.35 Uhr: "Mit Markus Lanz im Heiligen Land" - Markus Lanz besucht die heiligen Stätten der Christenheit in Israel, im Westjordanland und im Gazastreifen
• 25. Dezember, 19.15 Uhr: "Horst Lichter sucht das Glück" - Horst Lichter und Jenke von Wilmsdorff reisen auf Motorrädern durch Norwegen um herauszufinden, warum dort die glücklichsten Menschen leben
• 25. Dezember, 20.15 Uhr: "Die Helene Fischer Show" - Bunte Musikshow mit Schlagersängerin Helene Fischer aus der Messehalle in Düsseldorf mit ihren Gästen James Blunt, Barbara Schöneberger, Vanessa Mai, Santiano, Max Giesinger, The Baseballs, Höhner, Stephanie Stumph, Alexander Klaws mit "Ghost - Das Musical" und das Ensemble des Musicals "Tanz der Vampire"
• 26. Dezember, 18.15 Uhr: "Das Imperium der weißen Mönche" - Dokumentation mit Petra Gerster auf den Spuren der Zisterzienser
• 26. Dezember, 19.15 Uhr: "Album 2017 - Bilder eines Jahres" - Traditioneller Jahresrückblick mit Anmerkungen von Wulf Schmiese
• 27. Dezember, 20.15 Uhr: "Das Spiel beginnt!" - Neue Ausgabe der Familienshow mit Moderator Johannes B. Kerner sowie Maria Furtwängler, Chris Tall, David Garrett, Wigald Boning und Michelle Hunziker
• 28. Dezember, 22.15 Uhr: "Niemals geht man so ganz" - Markus Lanz erinnert in der Tribute-Gala an verstorbene Prominente wie Helmut Kohl, Christine Kaufmann, Dr. Heiner Geißler, Karin Dor, Joy Fleming, Roman Herzog, Hugh Hefner und Roger Moore
• 30. Dezember, 0.20 Uhr: "Die ZDF-Kultnacht" - Das Beste aus der "ZDF-Hitparade" zum 80. Geburtstag von Dieter Thomas Heck
• 31. Dezember, 17.30 Uhr: "Silvesterkonzert aus der Semperoper" - "Semperoper im Filmfieber" heißt es diesmal zum Jahreswechsel, wenn Chefdirigent Christian Thielemann und seine Sächsische Staatskapelle Dresden zum Silvesterkonzert einladen
• 31. Dezember, 20.15 Uhr bis 0.30 Uhr: "Willkommen 2018" - Countdown zum neuen Jahr live vom Brandenburger Tor mit Andrea Kiewel, Johannes B. Kerner und Lutz van der Horst sowie als Gäste Alice Merton, Höhner, The Rasmus, Spider Murphy Gang, Frontm3n, Lucenzo, Oli.P, Nana, Rednex, Whigfield, Stereoact und Bell, Book & Candle
• 31. Dezember, 0.35 Uhr: "Die ZDF-Kultnacht" - Das Beste aus 10 Jahren "Pop-Show (2)" - Neue Ausgabe mit Highlights aus den Musikshows "Thommys Pop-Show extra", "Peters Pop-Show" und "ZDF Pop-Show". Im Anschluss folgt ab 3.00 Uhr die Folge "Wir lieben Schlager" vom 31.12.2014
• 1. Januar, 11.15 Uhr: "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2018" - Traditionelle Live-Übertragung aus Wien
• 1. Januar, 19.15 Uhr: "Deutschland von oben - Ein Wintermärchen" - Dokumentation von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus aus der Vogelperspektive

SERIEN

• 23. Dezember, 20.15 Uhr: "Wilsberg: Alle Jahre wieder" - Weihnachtlicher Fall für Leonard Lansink in seine Paraderolle
• 26. Dezember, 20.15 Uhr: "Das Traumschiff" - Der TV-Klassiker nimmt Kurs auf Uruguay
• 26. Dezember, 21.45 Uhr: "Kreuzfahrt ins Glück" - Neue Hochzeitsreise nach Sardinien
• 31. Dezember, 16.30 Uhr: "Über Land" - Erste Folge der neuen Heimatserie von Franz Xaver Bogner
• 31. Dezember, 19.25 Uhr: "Weißblaue Geschichten" - Zwei neue Episoden der Heimatserie am Stück: "Sophies Hütte" und "Drei Engel auf Abwegen"
• 1. Januar, 20.15 Uhr: "Das Traumschiff" - Der TV-Klassiker nimmt Kurs auf Los Angeles, um 23.15 Uhr folgt ein Hinter-den-Kulissen-Spezial zum Abschied von Heide Keller
• 1. Januar, 21.45 Uhr: "Kreuzfahrt ins Glück" - Neue Hochzeitsreise nach Norwegen
• 2. Januar, 20.15 Uhr: "Im Wald - Ein Taunuskrimi" - Zweiteilige Verfilmung des Bestsellers von Nele Neuhaus mit Tim Bergmann, Felicitas Woll und Veronica Ferres. Teil 2 folgt am 3. Januar.
• 2., 3 und 4. Januar, jeweils 23.00 Uhr: "The Night Manager" - Dreiteilige Thriller-Miniserie mit Tom Hiddleston und Hugh Laurie von 2015
• 4. Januar, 20.15 Uhr: "Der Bergdoktor" - Auftakt zu acht neuen Folgen der Erfolgsserie mit Hans Sigl
• 5. Januar, 20.15 Uhr: "Der Staatsanwalt" - Start von acht neuen Folgen mit Rainer Hunold in seiner Paraderolle

JAMES-BOND-FILMSPECIAL

• 19. Dezember, 23.00 Uhr: "Octopussy"
• 20. Dezember, 23.15 Uhr: "Im Angesicht des Todes"
• 22. Dezember, 23.10 Uhr: "Der Mann mit dem goldenen Colt"
• 23. Dezember, 23.15 Uhr: "Der Spion, der mich liebte"
• 26. Dezember, 23.20 Uhr: "Im Geheimdienst Ihrer Majestät"
• 27. Dezember, 23.15 Uhr: "In tödlicher Mission"
• 30. Dezember, 22.00 Uhr: "Casino Royale"
• 8. Januar, 22.15 Uhr: "Ein Quantum Trost"
• 9. Januar, 20.15 Uhr: "Skyfall"
• 17. Januar, 20.15 Uhr: "Spectre" (Free-TV-Premiere)

WEITERE FILME

• 24. Dezember, 0.50 Uhr: "Manche mögen's heiß" - Filmklassiker mit Marilyn Monroe und Tony Curtis aus dem Jahr 1959
• 25. Dezember, 14.20 Uhr: "Obendrüber, da schneit es" - Weihnachtsfilm mit Diana Amft, Wotan Wilke Möhring und Gisela Schneeberger von 2012
• 25. Dezember, 23.20 Uhr: "Alles ist Liebe" - Free-TV-Premiere der Weihnachtskomödie mit Nora Tschirner, Tom Beck, Heike Makatsch und Wotan Wilke Möhring von 2014
• 1. Januar, 23.50 Uhr: "The Company You Keep - Die Akte Grant" - US-Thriller mit Robert Redford, Shia LaBeouf und Susan Sarandon von 2012

KINDERPROGRAMM UND KLASSIKER

• 23. Dezember, 8.05 Uhr: "Lieber Weihnachtsmann" - Free-TV-Premiere des französischen Kinder-Weihnachtsfilms von 2014
• 23. Dezember, ab 10.30 Uhr: Deutsch-tschechische Märchenverfilmungen u.a. mit Gudrun Landgrebe, Dietmar Schönherr, Iris Berben und Michael Degen: "Schneewittchen und das Geheimnis der Zwerge" (von 1992), 12.15 Uhr: "Der Froschkönig" (von 1990), 13.45 Uhr: "Frau Holle" (von 1984)
• 24. Dezember, 5.45 Uhr: "Morgen, Findus, wird's was geben" - "Pettersson und Findus"-Weihnachtsspecial nach dem Kinderbuch von Sven Nordqvist
• 24. Dezember, 7.20 Uhr: "Bibi Blocksberg" - Weihnachtsfolge "Bibi und die Weihnachtsmänner"
• 24. Dezember, 10.15 Uhr: "Pippi Langstrumpf" - Folge: "Pippis Weihnachtsfest und der Spunk"
• 24. Dezember, 11.00 Uhr: "Der Grüffelo" - Preisgekrönte Verfilmung des Kinderbuchklassikers, gefolgt von der Fortsetzung "Das Grüffelokind" um 11.25 Uhr
• 24. Dezember, 11.55 Uhr: "Pippi in Taka-Tuka-Land" - Dritter Spielfilm von "Pippi Langstrumpf"
• 24. Dezember, 13.20 Uhr: "Michel in der Suppenschüssel" - Erster Spielfilm von "Michel aus Lönneberga"
• 24. Dezember, 15.00 Uhr: "Rübezahls Schatz" - Free-TV-Premiere der deutsch-tschechischen Märchenverfilmung mit Sabin Tambrea und Henriette Confurius von 2017
• 24. Dezember, 16.30 Uhr: "Der Zauberlehrling" - Free-TV-Premiere der deutsch-tschechischen Märchenverfilmung mit Max Schimmelpfennig und Pauline Rénevier von 2017
• 25. Dezember, 8.00 Uhr: "Aschenputtel" - Märchenverfilmung mit Emilia Schüle, Max Felder und Simone Thomalla von 2010
• 26. Dezember, 5.35 Uhr: "Neues von uns Kindern aus Bullerbü" - Filmklassiker nach dem Buch von Astrid Lindgren
• 26. Dezember, 9.00 Uhr: "Pippi außer Rand und Band" - Vierter Spielfilm von "Pippi Langstrumpf"
• 26. Dezember, 10.20 Uhr: "Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs" - Free-TV-Premiere des Kinofilms mit Lina Larissa Strahl und Lisa-Marie Koroll von 2016
• 26. Dezember, 12.10 Uhr: "Michel muss mehr Männchen machen" - Zweiter Spielfilm von "Michel aus Lönneberga"
• 26. Dezember, 13.40 Uhr: "Michel bringt die Welt in Ordnung" - Dritter Spielfilm von "Michel aus Lönneberga"
• 26. Dezember, 15.15 Uhr: "Paddington" - VVerfilmung des Kinderbuchklassikers mit Hugh Bonneville, Sally Hawkins und Nicole Kidman von 2014
• 31. Dezember, 10.15 Uhr: "Die Schneekönigin" - Deutsch-finnische Märchenverfilmung von 2014
• 1. Januar, 8.40 Uhr: "Der falsche Prinz" - Deutsch-tschechische Märchenverfilmung von 1984

HIGHLIGHTS BEI ZDFNEO

• 24. Dezember, 10.30 Uhr: "Das größte Fest des Jahres" - Weihnachts-Crossover der ZDF-Serienklassiker "Zwei Münchner in Hamburg", "Unser Lehrer Doktor Specht", "Freunde fürs Leben" und "Die Schwarzwaldklinik" aus dem Jahr 1995
• 24. Dezember, 11.50 Uhr: "Diese Drombuschs" - Weihnachtsfolge "Alle Jahre wieder" vom 25.12.1983
• 25., 26. und 27. Dezember, jeweils 15.05 Uhr: "Timm Thaler" - Sechs Folgen des Serienklassikers mit Thomas Ohrner von 1979
• 31. Dezember, ab 7.00 Uhr: Heinz-Erhardt-Filmmarathon mit Klassikern wie "Witwer mit fünf Töchtern", "Drei Mann in einem Boot", "Drillinge an Bord" und "Immer die Radfahrer"

Zum ARD-Weihnachtsprogramm 2017


 

Leserkommentare

  • Renate schrieb am 09.12.2017, 10.48 Uhr:
    RenateDas einzig Interessante bei der ARD Liste wären die James Bond Filme. Allerdings bezweifle ich, ob diese auch in der richtigen Reihenfolge sind.
    Warum werden nicht alle 50 Filme in einer Woche gezeigt oder so?
    Michel und so ist immer lustig, aber kennt man schon auswendig..
    Ich freue mich auf ZDF Kommissar Maigret.
    Ansonsten wird es wohl Netflix zur Weihnachtszeit
  • User 213623 schrieb am 09.12.2017, 02.45 Uhr:
    User 213623„Ist das Leben nicht schön“ läuft wohl dieses Jahr gar nicht im ZDF?
    Wäre ja schade um den schönsten Weihnachtsfilm ever. Naja egal, hab ja die Blu-ray.
  • Glenn_Riedmeier schrieb am 03.12.2017, 12.12 Uhr:
    Glenn_Riedmeier@DanBoy: Danke für den Hinweis, jetzt stimmt es :)
  • DanBoy schrieb am 02.12.2017, 15.48 Uhr:
    DanBoyWieder ein tolles Weihnachtsprogramm. Ein Fehler hat sich trotzdem eingeschlichen: Der Jahresrückblick der Heute Show und der satirische Jahresrückblick ist nicht am Samstag 16.Dezember, sondern am Freitag 15.Dezember.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 02.12.2017, 14.49 Uhr:
    RalfiSchön, der Satische Jahresrücblick ist immer klasse.
  • Tom_Cat schrieb am 02.12.2017, 11.43 Uhr:
    Tom_Cat@tomgilles:
    Ich schrieb ja nicht davon, dass man bei ZDF (oder ARD)zur Primetime immer die neueste, kostspielige Ware anbieten muss.
    Nein, gerade sehr viele Klassiker kennt die heutige Jugend nicht mehr. Was nicht nur äußerst Schade ist, sondern auch traurig.
  • burchi schrieb via tvforen.de am 02.12.2017, 09.28 Uhr:
    burchiFür mich sind nur "Der Taunuskrimi", Spectre und aus alter Gewohnheit die neuen Staatsanwalt-Folgen interessant.
  • tomgilles schrieb via tvforen.de am 02.12.2017, 03.18 Uhr:
    tomgillesEs wird so viel Geld für die Daytime, 08/15-Formate und digitalen Zusatz-Content ausgegeben dass für die Primetime nicht mehr viel übrig bleibt. Jetzt spürt man die Einschnitte sogar schon ganz massiv an den Feiertagen. Verhältnismäßig stark investiert man noch ins Kinderprogramm, schließlich muss sich der frei empfangbare KIKA klar gegenüber "Super RTL" profilieren.
  • Tom_Cat schrieb am 02.12.2017, 01.50 Uhr:
    Tom_CatWie bitte? James Bond geht immer! Egal wie oft man die gesehen hat. Leider häufig zur etwas späten Stunde.
    Schade und unverständlicher, dass ein Klassiker wie "Mancge mögen's heiß" zur noch späteren Stunde präsentiert wird. Egal wie alt der Film ist, das ist eine Filmhistorische Perle, ein Meisterwerk. Man sollte den Mut haben und so etwas zur Prime Time ausstrahlen.
    Da man aber nun das Programm von ARD und ZDF kennt, wo läuft "Ist das Leben nicht schön?"? Letztes Jahr war es Servus TV mit einer etwas humaneren Sendezeit (gegen 22 Uhr), aber eben nicht bei Otto Normalverbraucher nicht so geläufig wie ARD, ZDF und die Verblödungssender RTL, Sat. 1 und "teilweise" Pro 7.
    Im Ernst, ich wundere mich immer wieder, wenn manche Menschen fragen "Arte, ZDF Neo, Servus TV?" Den Horizont erweitern ist nicht jedermann Ding.
  • seventy schrieb via tvforen.de am 01.12.2017, 20.40 Uhr:
    seventyJetzt weiss ich endlich, was in der ARD und dem ZDF an den Feiertagen läuft. Es ist nix dabei, worauf ich mich freue.
 

Über den Autor

  • Glenn Riedmeier
Glenn Riedmeier ist Jahrgang '85 und gehört zu der Generation, die in ihrer Kindheit am Wochenende früh aufgestanden ist, um stundenlang die Cartoonblöcke der Privatsender zu gucken. "Bim Bam Bino", "Vampy" und der "Li-La-Launebär" waren ständige Begleiter zwischen den "Schlümpfen", "Familie Feuerstein" und "Bugs Bunny". Die Leidenschaft für animierte Serien ist bis heute erhalten geblieben, zusätzlich begeistert er sich für Gameshows wie z.B. "Ruck Zuck" oder "Kaum zu glauben!". Auch für Realityshows wie den Klassiker "Big Brother" hat er eine Ader, doch am meisten schlägt sein Herz für Comedyformate wie "Die Harald Schmidt Show" und "PussyTerror TV", hält diesbezüglich aber auch die Augen in Österreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten offen. Im Serienbereich begeistern ihn Sitcomklassiker wie "Eine schrecklich nette Familie" und "Roseanne", aber auch schräge Mysteryserien wie "Twin Peaks" und "Orphan Black". Seit Anfang 2013 ist er bei TV Wunschliste vorrangig für den nationalen Bereich zuständig und schreibt News und TV-Kritiken, führt Interviews und veröffentlicht Specials.